1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus Padfone Infinity: Luxus-Smartphone…

Sehr hoher Preis?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr hoher Preis?

    Autor: Der schwarze Ritter 25.02.13 - 15:38

    Finde ich jetzt relativ, wenn das Tablet auch schon dabei ist. Das hat zwar keine eigene "Hardware", aber das ist egal. Smartphone 650¤ (im Vergleich zu anderen) + 350 ¤ für Tablet-Zusatz. Geht doch. Zwar insgesamt trotzdem im hochpreisigen Segment, aber wenn ein Apfel drauf ist, kostets nochmal 50% Aufschlag. Von daher, schönes Gerät, angemessener Preis.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.13 15:42 durch Der schwarze Ritter.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Sehr hoher Preis?

    Autor: JNZ 25.02.13 - 16:03

    Sehe ich auch so, gibt es das Phone auch ohne Tablet-Zusatz? 1000¤ ist es mir dann doch nicht wert, zumal ich schon ein Tablet habe.
    Aber von den Specs her ziemlich nice!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Sehr hoher Preis?

    Autor: red creep 25.02.13 - 19:39

    Apples iPhone 5 (32 GB) kostete bei Einführung (Ende 2012) 790 ¤. Für Technik, die im Grunde genommen schon damals eher Mittelklasse war.
    Das Galaxy S3 von Samsung gibt viellecht ein besseres Beispiel ab: Es kostete bei Einführung glatte 700 ¤. Dafür bekam man zukunftsweisende Hardware - aber nicht alles was technisch machbar gewesen wäre.
    Asus legt jetzt noch eine Schippe drauf und packt quasi ein Tablet dazu, welches schätzungsweise mit allem drum und dran 200 ¤ kosten dürfte. Das würde dann für das Smartphone alleine 800 ¤ machen. Das ist nicht günstig - hat aber dafür von allem das Neueste an Bord. Wer das will muss eben bezahlen.

    Ich habe aber Zweifel daran, dass Asus viele Abnehmer dafür finden wird. Allein der (absolut) hohe Preis wirkt abschreckend und Asus nicht keine Marke, wie Apple die schlicht blind und ohne Blick auf Alternativen gekauft wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Sehr hoher Preis?

    Autor: Ole 25.02.13 - 20:38

    > Das Galaxy S3 von Samsung gibt viellecht ein besseres Beispiel ab: Es
    > kostete bei Einführung glatte 700 ¤.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es 580¤ waren. Also online, nicht beim Provider..

    > Ich habe aber Zweifel daran, dass Asus viele Abnehmer dafür finden wird.
    > Allein der (absolut) hohe Preis wirkt abschreckend und Asus nicht keine
    > Marke, wie Apple die schlicht blind und ohne Blick auf Alternativen gekauft
    > wird.

    Das sehe ich genauso. Wenn es auch ohne das Tablet für einen konkurrenzfähigeren Preis zu haben ist, hat es vielleicht eine größere Chance als so.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

  1. Nocomentator: Filterkiste blendet Sportkommentare aus
    Nocomentator
    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

    Das Crowdfunding-Projekt Nocommentator will eine kleine Box finanzieren, die bei Sportübertragungen im Fernsehen den Sprecher ausblendet. Dem Prinzip liegt ein recht alter Trick der Tontechnik zugrunde.

  2. Gameworks: Nvidia rollt den Rasen aus
    Gameworks
    Nvidia rollt den Rasen aus

    Nvidias Turf Effects soll künftig für die Grasdarstellung in PC-Spielen sorgen. Die einzelnen Büschel bestehen aus echter Geometrie, interagieren mit Objekten und verschatten sich gegenseitig.

  3. Rolling-Release: Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt
    Rolling-Release
    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

    Die Entwicklungsversion Opensuse Factory ist seit wenigen Monaten ein Rolling-Release. Anfang November soll es mit dem Tumbleweed-Projekt vereinigt werden. Dessen Gründer Greg Kroah-Hartman zeigt sich darüber erfreut.


  1. 17:43

  2. 17:36

  3. 17:03

  4. 16:58

  5. 15:56

  6. 15:39

  7. 15:12

  8. 14:48