1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus Padfone Infinity: Luxus-Smartphone…

Sehr hoher Preis?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr hoher Preis?

    Autor: Der schwarze Ritter 25.02.13 - 15:38

    Finde ich jetzt relativ, wenn das Tablet auch schon dabei ist. Das hat zwar keine eigene "Hardware", aber das ist egal. Smartphone 650¤ (im Vergleich zu anderen) + 350 ¤ für Tablet-Zusatz. Geht doch. Zwar insgesamt trotzdem im hochpreisigen Segment, aber wenn ein Apfel drauf ist, kostets nochmal 50% Aufschlag. Von daher, schönes Gerät, angemessener Preis.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.13 15:42 durch Der schwarze Ritter.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Sehr hoher Preis?

    Autor: JNZ 25.02.13 - 16:03

    Sehe ich auch so, gibt es das Phone auch ohne Tablet-Zusatz? 1000¤ ist es mir dann doch nicht wert, zumal ich schon ein Tablet habe.
    Aber von den Specs her ziemlich nice!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Sehr hoher Preis?

    Autor: red creep 25.02.13 - 19:39

    Apples iPhone 5 (32 GB) kostete bei Einführung (Ende 2012) 790 ¤. Für Technik, die im Grunde genommen schon damals eher Mittelklasse war.
    Das Galaxy S3 von Samsung gibt viellecht ein besseres Beispiel ab: Es kostete bei Einführung glatte 700 ¤. Dafür bekam man zukunftsweisende Hardware - aber nicht alles was technisch machbar gewesen wäre.
    Asus legt jetzt noch eine Schippe drauf und packt quasi ein Tablet dazu, welches schätzungsweise mit allem drum und dran 200 ¤ kosten dürfte. Das würde dann für das Smartphone alleine 800 ¤ machen. Das ist nicht günstig - hat aber dafür von allem das Neueste an Bord. Wer das will muss eben bezahlen.

    Ich habe aber Zweifel daran, dass Asus viele Abnehmer dafür finden wird. Allein der (absolut) hohe Preis wirkt abschreckend und Asus nicht keine Marke, wie Apple die schlicht blind und ohne Blick auf Alternativen gekauft wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Sehr hoher Preis?

    Autor: Ole 25.02.13 - 20:38

    > Das Galaxy S3 von Samsung gibt viellecht ein besseres Beispiel ab: Es
    > kostete bei Einführung glatte 700 ¤.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es 580¤ waren. Also online, nicht beim Provider..

    > Ich habe aber Zweifel daran, dass Asus viele Abnehmer dafür finden wird.
    > Allein der (absolut) hohe Preis wirkt abschreckend und Asus nicht keine
    > Marke, wie Apple die schlicht blind und ohne Blick auf Alternativen gekauft
    > wird.

    Das sehe ich genauso. Wenn es auch ohne das Tablet für einen konkurrenzfähigeren Preis zu haben ist, hat es vielleicht eine größere Chance als so.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

E-Sport im Fußballstadion: Größer, professioneller - und weiter weg
E-Sport im Fußballstadion
Größer, professioneller - und weiter weg
  1. E-Sport Nächste ESL One Counter-Strike in Köln
  2. Dreamhack Leipzig E-Sport auf den Spuren der Games Convention
  3. E-Sport The International legt los

Adblocker Humancredit: Faire Werbung für gute Menschen
Adblocker Humancredit
Faire Werbung für gute Menschen
  1. Sourcepoint Ex-Google-Manager bietet Blocker gegen Adblocker
  2. Adblocker EU-Mobilfunkbetreiber wollen Google-Werbung blockieren
  3. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

Linux Mint 17.2 im Test: Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
Linux Mint 17.2 im Test
Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
  1. Fedora 22 im Test Das Ende der Experimentierphase
  2. Linux Mint Cinnamon 2.6 verringert CPU-Last deutlich
  3. Linux-Distributionen im Test Rosa Desktop Fresh kooperiert mit aktueller Hardware

  1. Hello, Marit Hansen: Bye-bye, Thilo Weichert
    Hello, Marit Hansen
    Bye-bye, Thilo Weichert

    Dem renommierten Datenschützer Thilo Weichert bleibt eine dritte Amtszeit endgültig verwehrt. Obwohl eigens für ihn ein Gesetz geändert wurde, gibt es nun eine Mehrheit für eine andere Kandidatin - eine Informatikerin.

  2. Mojang: Minecraft für Lehrer und Aus für Scrolls
    Mojang
    Minecraft für Lehrer und Aus für Scrolls

    Auch Lehrer sollen Minecraft spielen, findet Microsoft - und startet eine Kampagne, um das Klötzchenspiel bei Pädagogen für den Unterricht zu etablieren. Gleichzeitig steht das ebenfalls vom Entwicklerstudio Mojang produzierte Scrolls vor dem Ende.

  3. Internet: Cisco kauft OpenDNS
    Internet
    Cisco kauft OpenDNS

    Cisco übernimmt OpenDNS für 635 Millionen US-Dollar. Der Internetdienstleister, der DNS-Abfragen beantwortet, ist die erste größere Übernahme, seit Cisco einen neuen Chef benannt hat.


  1. 17:58

  2. 17:18

  3. 17:11

  4. 16:55

  5. 15:44

  6. 15:38

  7. 14:08

  8. 12:40