1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bastelecke: Smartphone für 65 Euro zum…

Beste Investition seit langem

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beste Investition seit langem

    Autor: Nec 31.01.13 - 14:09

    Ich habe mir so ein Teil gekauft und kann es nur empfehlen.

    Ich stand vor Kurzem vor dem Problem, dass ich ein halbwegs mobiles Gaming-Equipment brauchte, da ich häufig dienstlich auf Reisen bin und mir abends im Hotel immer langweilig wurde.

    Ich wollte mir schon einen teuren Gaming-Laptop für über 1.800 Euro (von Schenker) kaufen, als ich auf das Atrix Lapdock aufmerksam wurde. Ich habe mir dann stattdessen das Lapdock (70 Euro) + Xbox (230 Euro) gekauft. (Bitte jetzt keine Diskussion zum Thema PC vs. Xbox)

    Da ich gerne im Bett liegend spiele, ist das Lapdock für mich perfekt. Es ist ziemlich leicht, wird nicht warm und hat im Gegensatz zu einem Laptop keine störenden Lüfter, wo man aufpassen muss, dass man sie nicht verstopft. Die Xbox steht dabei neben/unter dem Bett. Man kann die Tastatur sogar für Texteingaben auf der Xbox nutzen.

    Ich habe das Lapdock auch probehalber an einem PC angeschlossen, um es auf Gaming-Tauglichkeit zu prüfen. Die Tastatur ist sogar für WASD-Bedienung geeignet. Allerdings kann man die F-Tasten nur umständlich bedienen und der Nummernblock sowie die Windows-Taste fehlen.

    Das einzige, was bei dieser Kombination problematisch ist, ist der fehlende Kopfhörer-Ausgang. Das Lapdock hat eingebaute (relativ minderwertige) Lautsprecher, wo man die Lautstärke nicht regeln und auch nicht deaktivieren kann. Wenn man einen PC anschließt, ist das kein Problem, weil man den HDMI-Audioausgang softwareseitig deaktivieren und stattdessen Kopfhörer/Lautsprecher direkt am PC anschließen kann. Das geht bei einer Xbox nicht. Ich musste dafür das Lapdock aufschrauben, die internen Lautsprecher abklemmenund stattdessen eine Klinkenbuchse mit Lautstärkeregler anlöten.

    Für mich und meine Anforderungen also das ideale Gerät. Ich überlege sogar, mir noch ein Lapdock auf Vorrat zu kaufen, bevor sie nicht mehr verfügbar sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Beste Investition seit langem

    Autor: dumdideidum 31.01.13 - 14:23

    ...man nimmt ein xbox mit auf Reisen? Wäre es dann nicht bedeutend einfacher, HDMI und Scartkabel einzustecken und die häufig in den Hotelzimmer vohanden, heute sogar oftmals flachbild-, Fernseher zu nutzen und darüber zu zocken?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Beste Investition seit langem

    Autor: Nec 31.01.13 - 14:33

    dumdideidum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre es dann nicht bedeutend
    > einfacher, HDMI und Scartkabel einzustecken und die häufig in den
    > Hotelzimmer vohanden, heute sogar oftmals flachbild-, Fernseher zu nutzen
    > und darüber zu zocken?

    Ja, aber da ist man auf die Zimmerausstattung angewiesen. Wenn ich mal ein Zimmer mit einem großen Tv kriege, nutze ich das manchmal auch. Aber meistens ist es mir zu klein oder zu weit weg. Außerdem nutze ich die Lapdock/Xbox-Kombination auch zu Hause. Dort habe ich zwar auch einen Fernseher im Schlafzimmer, aber meistens schaut meine Frau dort was, während ich Xbox spiele. Das ist für uns beide am besten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.13 14:34 durch Nec.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Beste Investition seit langem

    Autor: AlexanderSchäfer 31.01.13 - 14:35

    Bessere Hotels, stellen dir doch auf Nachfrage auch meist gerne eine Konsole zur Verfügung. Bei mir kam jedoch dann auch mal als Antwort: "Ach, sie reisen mit ihrem Sohn." :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Beste Investition seit langem

    Autor: Nec 31.01.13 - 14:42

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bessere Hotels, stellen dir doch auf Nachfrage auch meist gerne eine
    > Konsole zur Verfügung. Bei mir kam jedoch dann auch mal als Antwort: "Ach,
    > sie reisen mit ihrem Sohn." :)

    Stimmt. Ich war mal in einem Hotel, die hatten sogar ein Spielzimmer mit Xbox und Kinect. War aber eher für Kinder.

    Aber wie soll das mit den Spielständen und Accountgebundenen Spielen funktionieren? Xbox-Festplatte mitnehmen und XBLA-Spiele jedesmal runterladen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Beste Investition seit langem

    Autor: Registrierungszwang stinkt! 31.01.13 - 15:04

    Nec schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wie soll das mit den Spielständen und Accountgebundenen Spielen
    > funktionieren? Xbox-Festplatte mitnehmen und XBLA-Spiele jedesmal
    > runterladen?

    Profil, Spielstände und (kleinere) XBLA Games speichert man nicht auf der Festplatte :P Ich speicher meine auf nem USB Stick, den ich dann bei Freunden einfach in die Xbox stecken kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Beste Investition seit langem

    Autor: caso 31.01.13 - 15:22

    Musst du kein Notebook auf Dienstreisen mitnehmen? So eine XBox in Gepäck nimmt schon sehr viel Platz weg und am Notebook kann man ja auch mit einem XBox-Controller spielen. Viele Spiele unterstützen das. Wenn du sowieso mit der XBox spielst kommt es ja kommt es dir ja auf die Grafik nicht so stark an, es müsste also kein Gaming-Notebook sein.
    Mir geht es nicht grundsätzlich um Konsole vs. PC aber die so eine XBox nimmt auf einer Reise doch ganz schön viel Gepäckraum ein und ein Notebook wäre für mich selbstverständlich.
    Alternativ gäbe es da ja noch die PS-Vita oder ein Gaming-Tablet mit Android.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Beste Investition seit langem

    Autor: Nec 31.01.13 - 16:05

    caso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Musst du kein Notebook auf Dienstreisen mitnehmen? So eine XBox in Gepäck
    > nimmt schon sehr viel Platz weg und am Notebook kann man ja auch mit einem
    > XBox-Controller spielen. Viele Spiele unterstützen das.

    Klar habe ich ein Laptop dabei, aber da kann ich nicht einfach Spiele installieren. Ich arbeite im Bankensektor, da sind die Systeme in der Regel sehr restriktiv konfiguriert. Die Festplatten sind verschlüsselt, man hat keine Admin-Rechte auf dem Gerät und kann auch nur über VPN ins Netzwerk.

    > Alternativ gäbe es da ja noch die PS-Vita oder ein Gaming-Tablet mit
    > Android.

    Selbstverständlich habe ich auch ein iPad und einen Nintendo DS immer dabei. Was glaubst du wohl, was ich im Zug/Flugzeug die ganze Zeit mache? PS Vita hole ich mir vielleicht auch noch, aber ich warte noch auf genügend gute Spiele. Aber wenn ich die Möglichkeit habe, will ich natürlich "richtige" Spiele spielen und nicht nur diesen Casual-Kram.

    > Wenn du sowieso mit
    > der XBox spielst kommt es ja kommt es dir ja auf die Grafik nicht so stark
    > an, es müsste also kein Gaming-Notebook sein.
    > Mir geht es nicht grundsätzlich um Konsole vs. PC aber die so eine XBox
    > nimmt auf einer Reise doch ganz schön viel Gepäckraum ein und ein Notebook
    > wäre für mich selbstverständlich.

    Eine Xbox-Slim wiegt nicht viel mehr als ein Notebook. Das kann ich gerade noch verkraften. Zum Thema Grafik auf dem PC vs. Xbox: Ich stimme dir zu, was mich aber am PC stört, ist dass viele Spiele dafür gar nicht erscheinen oder viel später rauskommen (z.B. GTA 4) oder sind schlecht portiert.

    Es geht bei diesem Thread auch nicht um mich und meinen persönlichen Anwendungsfall. Ich gebe zu, dass nicht viele Leute solche (Luxus-)Probleme haben wie ich. Ich will nur darauf hinweisen, dass das Atrix Lapdock ein sehr günstiges und Ein-/Ausgabegerät ist und man zugreifen sollte. Aus dem Stegreif fallen mir noch viele andere Anwendungsfälle dafür ein, z.B.:

    - Mobiles Display für (Hobby-)Fotografen. Da die meisten SLR-Kameras einen HDMI-Ausgang haben, könnte man damit unterwegs aufgenommene Fotos auf einem 720p-Display ansehen

    - Man kann damit bei Bedarf headless Server administrieren (sofern sie HDMI oder DVI verfügen). Oder als PC-Techniker an Kunden-PCs anschließen, wenn Maus/Tastatur/Monitor defekt sind.

    - Als Zweit-Monitor für den Laptop für unterwegs. Das Lapdock ist so leicht und dünn, dass es problemlos zusammen mit einem Laptop in die Laptoptasche passt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.13 16:08 durch Nec.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Beste Investition seit langem

    Autor: caso 31.01.13 - 21:50

    Ja, als Display ist das Teil schon sehr günstig. Ich hatte mir schon öfters gewünscht mein Notebook nur als Bildschirm für ein anderes Gerät zu nutzen zu können.
    Einen Standard-Bildschirm kann man eben nicht so gut mitnehmen. Da ist ein sperriger Ständer dran und die Bildfläche ist so ungeschützt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Beste Investition seit langem

    Autor: Leif 01.02.13 - 21:04

    Wie haben Sie den Aux-Ausgang angelötet?
    Einfach an die Kabel des abgeklemmpten lautsprechers angelötet?
    Ich habe vor einen Schalter anzubringen damit man zwischen Lautsprechern und Aux switchen könnte. Wäre dies mit Grundlötkenntnissen möglich?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.13 21:05 durch Leif.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Beste Investition seit langem

    Autor: Nec 04.02.13 - 10:52

    Die Lautsprecher sind mit einem Stecker an das Mainboard angeschlossen. Dort habe Ich diese Kabel durchgeschnitten, und eine Klinkenbuchse angelötet. Ist mit Grundkenntnissen kein Problem.

    Einen Schalter einzubauen sollte auch nicht schwer sein.

    Bei mir sind die Kopfhörer etwas übersteuert. Man muss die Lautstärke softwareseitig etwas runterregeln, damit es gut klingt. Vielleicht kann man noch einen Widerstand einlöten, um das zu verhindern. Ich kenne mich so gut aber nicht aus. Ich schlage vor, Sie experimentieren erstmal mit Krokodilklemmen herum, bevor Sie alles festlöten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.13 11:09 durch Nec.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Beste Investition seit langem

    Autor: Leif 04.02.13 - 15:45

    Vielen Dank für die Antwort!
    Klingt gar nicht so schwer, wenn mein Lapdock in den nächsten Tagen kommt werde ich es mir genauer anschauen und eventuell ein Tutorial schreiben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

  1. iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
    iPad Air 2 im Test
    Toll, aber kein Muss

    Apples iPad Air 2 ist dünner als ein Bleistift und noch einmal deutlich schneller als das iPad Air. Sein Display ist brillant und der Fingerabdrucksensor sorgt für mehr Komfort beim Einloggen und Bezahlen. Reicht das für einen Neukauf? Nicht für jeden, meint Golem.de nach einem Test.

  2. Nocomentator: Filterkiste blendet Sportkommentare aus
    Nocomentator
    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

    Das Crowdfunding-Projekt Nocommentator will eine kleine Box finanzieren, die bei Sportübertragungen im Fernsehen den Sprecher ausblendet. Dem Prinzip liegt ein recht alter Trick der Tontechnik zugrunde.

  3. Gameworks: Nvidia rollt den Rasen aus
    Gameworks
    Nvidia rollt den Rasen aus

    Nvidias Turf Effects soll künftig für die Grasdarstellung in PC-Spielen sorgen. Die einzelnen Büschel bestehen aus echter Geometrie, interagieren mit Objekten und verschatten sich gegenseitig.


  1. 01:52

  2. 17:43

  3. 17:36

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 15:56

  7. 15:39

  8. 15:12