Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bastelecke: Smartphone für 65 Euro zum…

Galaxy S3 - HDMI + USB nicht möglich?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Galaxy S3 - HDMI + USB nicht möglich?

    Autor: NobodzZ 31.01.13 - 14:22

    Toll, ist das ne weitere Samsung'sche Eigenheit?
    Das ganze wäre ja sehr genial.
    Auch besser als Asus Padfone, da hier das Phone auf der anderen Seite ist und schlecht erreichbar.

    Wie ist denn die Pin-Belegung beim S3 und funktioniert nicht doch beides gleichzeitig?
    Diese Wifi Streaming kanns ja auch nicht sein. Dann besser HDMI out und Tastatur und Maus über Bluetooth...


    http://www.samsung.com/de/consumer/mobile-device/mobilephones/accessories-mobile-phones/EDD-S20EWEGSTD?subsubtype=docking-station

    Das sieht so aus, als ginge es ja doch!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.13 14:29 durch NobodzZ.

  2. Re: Galaxy S3 - HDMI + USB nicht möglich?

    Autor: tk (Golem.de) 31.01.13 - 14:37

    Hallo!

    Zu einer Docking-Station habe ich etwas im Text geschrieben. Die, die du verlinkt hast, hat keinen separaten Micro-USB-Ausgang, nur einen Stromanschluss.

    Gruß,

    tk (Golem.de)

  3. Re: Galaxy S3 - HDMI + USB nicht möglich?

    Autor: NobodzZ 31.01.13 - 15:06

    http://static.androidnext.de/samsung-multimedia-dockingstation-back.jpg


    Hinten Micro-USB Strom-Eingang, links und rechts USB Host Anschlüsse...

    Dürfte also gehen.

  4. Re: Galaxy S3 - HDMI + USB nicht möglich?

    Autor: tk (Golem.de) 31.01.13 - 15:16

    Falls du mit den USB-Anschlüssen eine OTG-Verbindung hinbekommen solltest.

  5. Re: Galaxy S3 - HDMI + USB nicht möglich?

    Autor: NobodzZ 31.01.13 - 15:19

    Wären ja sonst sehr sinnfrei ;)

  6. Re: Galaxy S3 - HDMI + USB nicht möglich?

    Autor: unreg 31.01.13 - 15:22

    Laut Amazon Kundenrezension geht es mit Samsung EDD-S20EWEGSTD.
    Wichtig bei S3 >= 4.1.2 Android und native Auflösung des Lapdocks wird wohl nicht unterstützt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.13 15:24 durch unreg.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. FHE3 GmbH, Karlsruhe
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wilhelmshaven
  3. T-Systems International GmbH, Mülheim an der Ruhr, Berlin, Darmstadt, München, Saarbrücken
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,00€ inkl. Versand über Saturn
  2. 5,00€ inkl. Versand über Saturn
  3. 329,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  3. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound

  1. Whistleblowerin: Obama begnadigt Chelsea Manning
    Whistleblowerin
    Obama begnadigt Chelsea Manning

    Es ist eine seiner letzten Amtshandlungen: Der scheidende US-Präsident Barack Obama wird der Whistleblowerin Chelsea Manning einen Großteil der verbleibenden Strafe erlassen.

  2. Stadtnetz: Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch
    Stadtnetz
    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

    Eine Stadt mit Wifi auszurüsten, ist nicht einfach. Ein erfahrener Betreiber der Tele-Columbus-Gruppe berichtet von den Widrigkeiten bei der Elektrizitätsversorgung und dem Denkmalschutz.

  3. Netzsperren: UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen
    Netzsperren
    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

    Die derzeit im Vereinigten Königreich geplanten Zugangsbeschränkungen oder gar Netzsperren für Porno-Streaminganbieter im Internet könnten ohne jede parlamentarische Kontrolle durch die Regierung erlassen werden. Ein Parlamentsausschuss für Verfassungsfragen kritisiert das deutlich.


  1. 22:50

  2. 19:05

  3. 17:57

  4. 17:33

  5. 17:00

  6. 16:57

  7. 16:49

  8. 16:48