1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blackberry Z10 und Q10: Erste…

Ich freu mich drauf :-)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich freu mich drauf :-)

    Autor: enough 30.01.13 - 20:45

    Da haben die BlackBerry Jungs was tolles zusammengestellt, ich freu mich drauf! Back in black :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich freu mich drauf :-)

    Autor: partygranate 30.01.13 - 22:00

    enough schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da haben die BlackBerry Jungs was tolles zusammengestellt, ich freu mich
    > drauf! Back in black :-)


    Endlich mal einer der nicht nur versucht was schlechtes zu finden. Ich freu mich auch mal auf was neues abseits von Apple und Android. Wie sagt der Kaiser doch so schön, " schaun mer mal".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich freu mich drauf :-)

    Autor: stechender kopfschmerz 31.01.13 - 00:45

    Ich freu mich auch... habe als Blackberry addict mich lange in Enthaltsamkeit geübt.Das hat nun ein Ende - wenn's in Deutschland verfügbar ist, ist es meins :)

    Das ganze Gebashe (Akku schlecht, BIS/BES... tralala) nervt mich. Wenn es wirklich das eine "perfekte" Smartphone gäbe, ich hätte es noch aktiv in Benutzung (habe Sie alle hier im Büro liegen).

    Das einzige System was ich wirklich nutze und mag, ist mein BB9900. Der Rest ist Spielzeug. Manchmal nett (iOS), machmal okay (WP) - und manchmal nervig (Android).

    - - -

    A person who won't read has no advantage over one who can't read.

    (Mark Twain)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.13 00:48 durch stechender kopfschmerz.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich freu mich drauf :-)

    Autor: MistelMistel 31.01.13 - 09:22

    Das kannst Du auch ruhigen gewissens. Ich habe ein DevAlpha B und das System fühlt sich großartig an!

    Es gibt n paar sachen die ich persönlich anders gemacht oder zusätzlich integriert hätte. Aber insgesammt haben sie verstanden worum es geht. Und sie haben beim richtigen Gerät abgekupfert. Bei meinem geliebten Nokia N9. ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Roboter: Festos Falter fliegen fleißig
Roboter
Festos Falter fliegen fleißig
  1. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  2. Festo Ameisenroboter krabbeln koordiniert
  3. Moley Robotics Heute kocht der Roboter

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Google Handschrifteingabe im Hands on: App erkennt sogar krakelige Handschriften
Google Handschrifteingabe im Hands on
App erkennt sogar krakelige Handschriften
  1. MTCast für Android Mediathek-Cast-App kehrt nicht in den Play Store zurück
  2. Parkpocket App hilft bei der Parkplatzsuche
  3. Screenpop Neuer Messenger schickt Fotos direkt auf Sperrbildschirm

  1. Bemannte Raumfahrt: Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen
    Bemannte Raumfahrt
    Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen

    Die russische Raumfahrtbehörde plant, wieder eine eigene Raumstation zu betreiben: Wenn es nach Staatspräsident Wladimir Putin geht, soll die Station bis 2023 fertig sein - ein Jahr vor dem Ende der verabredeten Zusammenarbeit bei der ISS.

  2. Windows 10 für Smartphones: Office-Universal-App kommt noch im April
    Windows 10 für Smartphones
    Office-Universal-App kommt noch im April

    Die neue Office-Universal-App für die Technical Preview von Windows 10 für Smartphones soll noch in den nächsten zwei Wochen erscheinen. Bereits jetzt lässt sich Microsofts neue Karten-App auf Windows-10-Smartphones ausprobieren.

  3. Keine Science-Fiction: Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
    Keine Science-Fiction
    Mit dem Laser gegen Weltraumschrott

    Um die wachsende Menge an Weltraumschrott in der erdnahen Umlaufbahn einzudämmen, haben japanische Forscher eine Lösung vorgeschlagen, die wie Science-Fiction klingt: Mit einem Laser und bereits auf der ISS installierter Infrastruktur sollen die Teile quasi abgeschossen werden.


  1. 15:13

  2. 14:40

  3. 13:28

  4. 09:01

  5. 20:53

  6. 19:22

  7. 18:52

  8. 16:49