1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Handy
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Blackberry Z10 und Q10: Erste…

Irgendwie haben die ihren Markt nicht verstanden

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendwie haben die ihren Markt nicht verstanden

    Autor Casandro 30.01.13 - 19:35

    iPhones und Android-Teile gibts von anderen Herstellern besser. Sinnvoller wäre es die Stärken die man hat auszunutzen.

    Blackberry hatte früher wirklich geile Hardware. Die hatten Mobiltelefone mit passivem Display und Qwertz-Tastatur. Auch das Konzept als "Intelligentes Terminal" für E-Mail war eigentlich ganz toll. Das Problem war, dass die Software in den 1990ger Jahren stehen blieb. Man musste einen speziellen Closed-Source Server von Blackberry haben, oder sich Kapazität darauf mieten. Ohne den ging nichts.
    Hätte Blackberry einfach mal neben ihrem Backendserver ein offenes Protokoll entwickelt über das man die Geräte als intelligente Terminals verwenden hätte können, dann hätten die auch heute noch einen Markt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Irgendwie haben die ihren Markt nicht verstanden

    Autor bimini 30.01.13 - 20:14

    Ich gib dir auf die vergangenheit bezogen durchaus recht.

    Allerdings haben die alten Blackberrys (nicht BB10) auch heute noch einen Vorteil der aus eben dieser Struktur beruht. Der Datenverbauch ist wirklich gering. Ich nutzen meins sehr intensiv (Surfen mindestens 2 Stunden täglich) und habe noch nie meine 200MB Traffic verbraucht. In den letzten Jahren ist dieser Vorteil aber auf grund sinkender Tarifkosten in den Hintergrund getreten.

    Und so alt ist die Software der aktuellen Geräte auch noch nicht. Sie kam 2001 das erste mal zu einsatz und war damals state of the Art und ungeschlagen was die Sicherheit angeht. Also nichts mit 90er.

    Das irgentwann ein Schnitt kommen musste war klar. Und sie sind damit auch 1-2 Jahre zu spät dran dafür haben sie jetzt die Modernste und Leistungsfähigste Software im Smartphone Bereich und werden viele Jahre darauf aufbauen könne.

    Wenn dich die Geschichte der Entwicklung des aktuellen OS interresiert gibt es hier einen sehr guten Artikel: http://crackberry.com/history-qnx-and-it’s-implementation-blackberry-10

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

  1. Spähaffäre: Snowden erklärt seine Frage an Putin
    Spähaffäre
    Snowden erklärt seine Frage an Putin

    In einem Beitrag für den Guardian hat Whistleblower Edward Snowden seine an Putin gestellte Frage verteidigt. Der russische Präsident müsse ebenso wie US-Präsident Obama zu Massenüberwachung Stellung beziehen. Zuvor war Snowden scharf kritisiert worden.

  2. CSA-Verträge: Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP
    CSA-Verträge
    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

    Mehreren US-Berichten zufolge hat Microsoft drastische Kürzungen bei den Kosten für den erweiterten Support von Windows XP bei Unternehmen vorgenommen. Dabei sollen unter anderem die Gesamtkosten unabhängig von der Zahl der PCs auf 250.000 US-Dollar gedeckelt worden sein.

  3. Test Wyse Cloud Connect: Dells mobiles Büro
    Test Wyse Cloud Connect
    Dells mobiles Büro

    Mit dem Wyse Cloud Connect hat Dell einen Android-HDMI-Stick im Programm, der sich dank Fernwartungsmöglichkeit und Thin-Client-Lösungen besonders für mobile Büroarbeit eignen soll. Golem.de hat sich den Stick genauer angesehen.


  1. 16:32

  2. 14:00

  3. 12:02

  4. 11:47

  5. 20:20

  6. 19:26

  7. 19:02

  8. 17:52