1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blackberry Z10 und Q10: Erste…

Irgendwie haben die ihren Markt nicht verstanden

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendwie haben die ihren Markt nicht verstanden

    Autor: Casandro 30.01.13 - 19:35

    iPhones und Android-Teile gibts von anderen Herstellern besser. Sinnvoller wäre es die Stärken die man hat auszunutzen.

    Blackberry hatte früher wirklich geile Hardware. Die hatten Mobiltelefone mit passivem Display und Qwertz-Tastatur. Auch das Konzept als "Intelligentes Terminal" für E-Mail war eigentlich ganz toll. Das Problem war, dass die Software in den 1990ger Jahren stehen blieb. Man musste einen speziellen Closed-Source Server von Blackberry haben, oder sich Kapazität darauf mieten. Ohne den ging nichts.
    Hätte Blackberry einfach mal neben ihrem Backendserver ein offenes Protokoll entwickelt über das man die Geräte als intelligente Terminals verwenden hätte können, dann hätten die auch heute noch einen Markt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Irgendwie haben die ihren Markt nicht verstanden

    Autor: bimini 30.01.13 - 20:14

    Ich gib dir auf die vergangenheit bezogen durchaus recht.

    Allerdings haben die alten Blackberrys (nicht BB10) auch heute noch einen Vorteil der aus eben dieser Struktur beruht. Der Datenverbauch ist wirklich gering. Ich nutzen meins sehr intensiv (Surfen mindestens 2 Stunden täglich) und habe noch nie meine 200MB Traffic verbraucht. In den letzten Jahren ist dieser Vorteil aber auf grund sinkender Tarifkosten in den Hintergrund getreten.

    Und so alt ist die Software der aktuellen Geräte auch noch nicht. Sie kam 2001 das erste mal zu einsatz und war damals state of the Art und ungeschlagen was die Sicherheit angeht. Also nichts mit 90er.

    Das irgentwann ein Schnitt kommen musste war klar. Und sie sind damit auch 1-2 Jahre zu spät dran dafür haben sie jetzt die Modernste und Leistungsfähigste Software im Smartphone Bereich und werden viele Jahre darauf aufbauen könne.

    Wenn dich die Geschichte der Entwicklung des aktuellen OS interresiert gibt es hier einen sehr guten Artikel: http://crackberry.com/history-qnx-and-it’s-implementation-blackberry-10

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  2. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  3. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen

Axiom Verge im Test: 16 Bit für Genießer
Axiom Verge im Test
16 Bit für Genießer
  1. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  2. Test Mushroom Men Der Knobelpilz und die dicke Prinzessin
  3. The Witness Ex-Indie-Millionär nimmt Kredit für nächstes Projekt auf

Fuzzing: Wie man Heartbleed hätte finden können
Fuzzing
Wie man Heartbleed hätte finden können
  1. Fehlersuche LLVM integriert eigenes Fuzzing-Werkzeug
  2. Mozilla Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
  3. IT-Sicherheit Regierung fördert Forschung mit 180 Millionen Euro

  1. Negativauszeichnung: Lauschende Barbie erhält Big Brother Award
    Negativauszeichnung
    Lauschende Barbie erhält Big Brother Award

    Mattels sprechende Barbie, der Bundesnachrichtendienst und Amazon gleich zweimal: Sie alle erhalten den Big Brother Award 2015 für einen allzu laxen Umgang mit persönlichen Daten. Den Publikumspreis bekamen Thomas de Maizière und Hans-Peter Friedrich.

  2. Bemannte Raumfahrt: Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen
    Bemannte Raumfahrt
    Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen

    Die russische Raumfahrtbehörde plant, wieder eine eigene Raumstation zu betreiben: Wenn es nach Staatspräsident Wladimir Putin geht, soll die Station bis 2023 fertig sein - ein Jahr vor dem Ende der verabredeten Zusammenarbeit bei der ISS.

  3. Windows 10 für Smartphones: Office-Universal-App kommt noch im April
    Windows 10 für Smartphones
    Office-Universal-App kommt noch im April

    Die neue Office-Universal-App für die Technical Preview von Windows 10 für Smartphones soll noch in den nächsten zwei Wochen erscheinen. Bereits jetzt lässt sich Microsofts neue Karten-App auf Windows-10-Smartphones ausprobieren.


  1. 22:59

  2. 15:13

  3. 14:40

  4. 13:28

  5. 09:01

  6. 20:53

  7. 19:22

  8. 18:52