Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Defektes Nexus 10: Google und Samsung…

Reparaturen Verlustgeschäft?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Reparaturen Verlustgeschäft?

    Autor: boiii 04.12.12 - 15:20

    ..oder warum möchte die keiner reparieren? Das sind doch Aufgabenfelder, die Geld einbringen oder etwa nicht?

  2. Re: Reparaturen Verlustgeschäft?

    Autor: the_spacewürm 04.12.12 - 15:58

    Ich schätze mal, dadurch, dass die Arbeitszeit hier teuer ist, kostet die Reparatur rel. viel. Zudem sind natürlich auch viele Geräte so gebaut, dass man nicht alles unbedingt reparieren kann, ohne Große Teile des Gerätes aus zu tauschen.
    Kann gut sein, dass sich das oft nicht lohnt.

  3. Re: Reparaturen Verlustgeschäft?

    Autor: Chevarez 04.12.12 - 17:52

    Eine Reparatur lohnt sich immer, wenn der Kunde diese zahlen muss, da er das Gerät runter geworfen hat.

    Wenn sich die Reparatur nicht lohnt, dann hat die Servicewerkstatt einfach nur falsch kalkuliert.

    Im Falle einer Gewährleistung oder Garantie sieht die Sache natürlich anders aus. Aber davon ist in diesem Falle ja nicht auszugehen.

  4. Re: Reparaturen Verlustgeschäft?

    Autor: Flying Circus 05.12.12 - 10:44

    Chevarez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Reparatur lohnt sich immer, wenn der Kunde diese zahlen muss, da er
    > das Gerät runter geworfen hat.

    Richtig.

    > Wenn sich die Reparatur nicht lohnt, dann hat die Servicewerkstatt einfach
    > nur falsch kalkuliert.

    In den Fällen, die ich bisher hatte, wurde das Gerät untersucht und *dann* mitgeteilt, was das kostet. Da muß die Werkstatt dann schon wissen, was auf sie zukommt ... ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt bei Stuttgart
  3. Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, Schwäbisch Hall
  4. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 22,96€
  2. (u. a. Die Bestimmung, Life of Pi, House of Wax, Predator, Der Polarexpress, X-Men)
  3. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

  1. Autonomes Fahren: Die Ethik der Vollbremsung
    Autonomes Fahren
    Die Ethik der Vollbremsung

    Eine Ethik-Kommission soll "Leitlinien für die Programmierung automatisierter Fahrsysteme entwickeln". Nach Ansicht der Autohersteller sind die Systeme von "ethischen Entscheidungen" noch weit entfernt.

  2. Renault: Elektroauto Zoe mit 41-kWh-Akku und 400 km Reichweite
    Renault
    Elektroauto Zoe mit 41-kWh-Akku und 400 km Reichweite

    Renault hat eine neue Generation des kleinen Elektroautos Zoe angekündigt, das mit einem verbesserten Akku 400 km weit kommen soll. Der Akku ist genauso groß wie beim Vorgänger, nur die Kapazität ist von 22 auf 41 kWh gestiegen.

  3. Leistungsschutzrecht: Oettingers bizarre Nachhilfestunde
    Leistungsschutzrecht
    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

    Günther Oettinger will sein geplantes Leistungsschutzrecht erklären - mit fragwürdigen Studien, ungebetener Berufsberatung und - wichtig - ohne jede Sachkenntnis. Außerdem scheint er nur Überschriften zu lesen.


  1. 07:57

  2. 07:39

  3. 18:17

  4. 17:39

  5. 17:27

  6. 17:13

  7. 16:56

  8. 16:41