Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitimes: Neues iPhone soll im Sommer…

ein günstiges iPhone wird kommen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ein günstiges iPhone wird kommen

    Autor: cicero 24.03.13 - 12:50

    Apple kann es sich mittelfristig nicht leisten kein günstiges iPhone zu haben,
    sonst werden sie überrollt von Android und Ubuntu, Firefox, Tizen und WP.

    Andererseits kann Apple es sich jetzt leisten
    ein günstiges iPhone auf den Markt zu bringen.

    Die benötigten Komponenten kauft Apple bereits in hohen Stückzahlen ein
    und hat somit bereits einen erheblichen Skalierungsvorteil.

    Beim Gehäuse kann Apple durchaus Kompromisse machen,
    Unibody, Alu etc. ist nett, muss aber nicht sein.
    Viele packen ihr iPhone in eine Otterbox um ihr wertvolles Teil zu schützen,
    da sieht man eh nix mehr von der Eleganz :-)

    Apple wird sich schon einiges einfallen lassen
    um ein günstiges iPhone ausreichend gegenüber dem "normalen" iPhone zu differenzieren und mitneuen Kunden zusätzlich über iTunes Einnahmen zu generieren.

    Im Prinzip kommt Apple um ein günstigeres iPhone - oder wie auch immer sie es nennen wollen - herum.

    Ist für Apple eine kitzelige Angekegenheit, aber das kriegen die schon hin.

  2. Re: ein günstiges iPhone wird kommen

    Autor: TITO976 24.03.13 - 16:19

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple kann es sich mittelfristig nicht leisten kein günstiges iPhone zu
    > haben,
    > sonst werden sie überrollt von Android und Ubuntu, Firefox, Tizen und WP.

    Genau so wie sie es sich nicht leisten können, kein günstiges Notebook auf den Markt zu bringen.
    Oder Desktop Rechner oder Tablet oder All-in-One Rechner oder MP3 Player.

    > Im Prinzip kommt Apple um ein günstigeres iPhone - oder wie auch immer sie
    > es nennen wollen - herum.

    Hier hast Du allerdings recht!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hamburg
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  3. Diehl AKO Stiftung & Co. KG, Wangen im Allgäu
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf einer GeForce GTX 1070 und GTX 108
  2. (täglich neue Deals)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Test: Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland
    Test
    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

    Je nach Netz sitzen 30 bis 45 Prozent der Deutschen im Smartphone-Funkloch. Das ergab ein Test der Computer Bild. Auf dem Land könnten Smartphone-Nutzer von Discount-Tarifen im Telekom-Netz Probleme bekommen.

  2. Kicking the Dancing Queen: Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland
    Kicking the Dancing Queen
    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

    Nie wieder falsch verstandene Liedertexte: Amazon bringt seine Songtexte-Funktion nach Deutschland. Damit können Kunden von Music Unlimited und Prime Music sich zahlreiche Texte direkt im Musik-Player anzeigen lassen. Auch österreichische Kunden können die Funktion verwenden.

  3. Nachruf: Astronaut John Glenn stirbt im Alter von 95 Jahren
    Nachruf
    Astronaut John Glenn stirbt im Alter von 95 Jahren

    Astronaut, Senator, Weltraumsenior: 36 Jahre und eine politische Karriere lagen zwischen den beiden Ausflügen von John Glenn ins All. So lange musste kein Raumfahrer warten. Jetzt ist Glenn im hohen Alter gestorben.


  1. 14:19

  2. 13:48

  3. 13:37

  4. 12:30

  5. 12:01

  6. 11:35

  7. 11:31

  8. 10:40