Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitimes: Neues iPhone soll im Sommer…

ein günstiges iPhone wird kommen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ein günstiges iPhone wird kommen

    Autor: cicero 24.03.13 - 12:50

    Apple kann es sich mittelfristig nicht leisten kein günstiges iPhone zu haben,
    sonst werden sie überrollt von Android und Ubuntu, Firefox, Tizen und WP.

    Andererseits kann Apple es sich jetzt leisten
    ein günstiges iPhone auf den Markt zu bringen.

    Die benötigten Komponenten kauft Apple bereits in hohen Stückzahlen ein
    und hat somit bereits einen erheblichen Skalierungsvorteil.

    Beim Gehäuse kann Apple durchaus Kompromisse machen,
    Unibody, Alu etc. ist nett, muss aber nicht sein.
    Viele packen ihr iPhone in eine Otterbox um ihr wertvolles Teil zu schützen,
    da sieht man eh nix mehr von der Eleganz :-)

    Apple wird sich schon einiges einfallen lassen
    um ein günstiges iPhone ausreichend gegenüber dem "normalen" iPhone zu differenzieren und mitneuen Kunden zusätzlich über iTunes Einnahmen zu generieren.

    Im Prinzip kommt Apple um ein günstigeres iPhone - oder wie auch immer sie es nennen wollen - herum.

    Ist für Apple eine kitzelige Angekegenheit, aber das kriegen die schon hin.

  2. Re: ein günstiges iPhone wird kommen

    Autor: TITO976 24.03.13 - 16:19

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple kann es sich mittelfristig nicht leisten kein günstiges iPhone zu
    > haben,
    > sonst werden sie überrollt von Android und Ubuntu, Firefox, Tizen und WP.

    Genau so wie sie es sich nicht leisten können, kein günstiges Notebook auf den Markt zu bringen.
    Oder Desktop Rechner oder Tablet oder All-in-One Rechner oder MP3 Player.

    > Im Prinzip kommt Apple um ein günstigeres iPhone - oder wie auch immer sie
    > es nennen wollen - herum.

    Hier hast Du allerdings recht!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. EVI Audio GmbH, Straubing
  3. Bosch Thermotechnik GmbH, Wernau
  4. viastore SYSTEMS GmbH, Stuttgart oder Löhne

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Lieferung am 10. November)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Berlin-Wahl: Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
Berlin-Wahl
Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
  1. Störerhaftung Auf Wiedersehen vor dem EuGH
  2. EuGH zu Störerhaftung Bei Verstößen droht Hotspot-Anbietern Nutzerregistrierung
  3. Europäisches Parlament Netzsperren - Waffe gegen Terror oder Zensur?

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  2. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

  1. Up- und Download: Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung
    Up- und Download
    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

    Ein Bündnis, in dem das Wirtschaftsministerium sitzt, fordert hohe Datenraten überall im Land. Die Breitbandversorgung von Unternehmen im ländlichen Raum genüge nicht den Ansprüchen.

  2. Kurznachrichtendienst: Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar
    Kurznachrichtendienst
    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

    Die Eigner von Twitter fordern einen hohen Preis für den Kurznachrichtendienst - für eine Plattform, die nicht mehr wachsen kann.

  3. Microsoft: Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen
    Microsoft
    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

    Das von Nasas JPL mit Microsoft für die Hololens entwickelte Destination Mars ist für Besucher des Kennedy Space Center Visitor Complex in Florida nutzbar. Bis Ende des Jahres 2016 kann die recht beeindruckende Anwendung dort selbst erlebt werden.


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00