Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fonic Smart S: Datenflatrate und 400…

Warum ist mobiles Internet so teuer?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ist mobiles Internet so teuer?

    Autor: tibr0 17.04.13 - 17:19

    Ich würde gerne mal wissen wieso das mobile Internet in D so teuer ist.

    Gab es in der Vergangenheit in Österreich große Subventionen für den Netzausbau ??

    liegt es daran das in Österreich nur 8Mio Menschen leben und daher das Netz einfach nicht so krass ausgelastet ist ?

    Ich denke mir das Netz ist je nach Bedarf ausgebaut und dementsprechend in Deutschland einfach viel besser ausgebaut.


    Trotzdem würde ich gerne wissen warum die Unterschiede so groß sind ?? Weiß da einer die korrekte Antwort.

    nur als bsp. surfe hier in Österreich mit dem Bobstick.
    8,80¤ im Monat für 9 Gb, jeder weitere GB 4 Euro. Drosselung gibt es nicht (Youtube, Filmestreams etc kein problem)

    In Deutschland ist sowas unvorstellbar.


    Warum ist das so ??

  2. Re: Warum ist mobiles Internet so teuer?

    Autor: Telesto 17.04.13 - 18:41

    Ich bezweifle, dass das technische Gründe hat. Die Netzanbieter haben hier einfach gemerkt, dass man den Menschen nur lange genug einreden muss, dass mobiles Internet gaaanz viel Geld kostet und irgendwann glauben sie es. So gesehen sind das Kartellabsprachen zwischen Telekom, Vodafone, E-Plus und O2, denen natürlich auch deren Reseller nicht völlig entgehen können. Warum Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt seit Jahren tatenlos zuschauen, wie Mobilfunk zu Wucherpreisen (ich sag nur 140 Byte Overhead als SMS für 29 Cent "vergolden") verkauft wird, ist für mich ein Rätsel.

    Das schlimme ist ja, dass zumindest die Telekom die Lüge von den "überlasteten Netzen" nun auch aufs Festnetz übertragen will und dort demnächst bei normalen DSL-Anschlüssen Drosselgrenzen von 75 GB (!) einführen möchte. Da wird dem Kunde, der bereits locker 40-60¤ an die Telekom abdrückt, also "gnädigerweise" Traffic mit einem Einkaufspreis von ca. 0,25¤ "zugebilligt". Da kann mir keiner erzählen, wir hätten einen gesunden Wettbewerb im Telekommunikationsmarkt...

    Manchmal könnte man meinen, dieses Land wird von Marketingstrategen regiert und kein Mensch merkt mal, was für ein volkswirtschaftlicher Wahnsinn das ist, Traffic mit 1000% Preisaufschlag an den Endkunden zu verkaufen. Dagegen sind die Literpreise für "original" Druckertinte ja gerade zu human.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.13 18:47 durch Telesto.

  3. Re: Warum ist mobiles Internet so teuer?

    Autor: tibr0 17.04.13 - 18:48

    mhmh So unterschiedlich ist Österreich jetzt auch nicht zu Deutschland. Ich denke wenn es nur an Preisabsprachen etc liegen würde dann währen die preise hier sehr ähnlich wie in Deutschland.

    Lebensmittel und so klassische Drogerieartikel sind hier zb teurer als in Deutschland. Hohe Preise sind die Österreicher also schon gewöhnt.

    Nur was halt Handy und Internettarife angeht sind die Österreicher sehr verwöhnt wenn man es jetzt mit Deutschland vergleicht.

  4. Re: Warum ist mobiles Internet so teuer?

    Autor: Tamashii 17.04.13 - 18:54

    tibr0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde gerne mal wissen wieso das mobile Internet in D so teuer ist.
    >
    Weil sehr viele es haben wollen ;-)
    That's Kapitalismus.
    Ist nicht immer logisch...

  5. Re: Warum ist mobiles Internet so teuer?

    Autor: Telesto 17.04.13 - 19:02

    Anders kann ich mir das ehrlich gesagt nicht erklären. Rein von den technischen Aspekten müsste Mobilfunk in Österreich nämlich teurer sein, als in Deutschland.

    Deutschland hat eine Bevölkerungsdichte von 230 Einwohnern pro km², in Österreich liegt die bei etwa 100 Einwohnern pro km². Da Mobilfunkantennen unabhängig von ihrer Auslastung in der Reichweite begrenzt sind, heißt das im Prinzip nichts anderes, als dass in Deutschland für die Kosten für jeden Mobilfunkmast 2,3 mal so viele Kunden aufkommen wie in Österreich, die Kosten pro Kunden also deutlich niedriger sind. Natürlich bedeuten mehr Kunden pro Mast auch mehr Bandbreitenbedarf, aber hier gibt es wohl unbestritten Skaleneffekte (Fixkosten für den Mast, variable Kosten für etwas mehr Hardware). Das ändert nichts daran, dass ein Land mit einer niedrigeren Bevölkerungsdichte immer höhere Kosten pro Nutzer hat, wenn es alle Nutzer an eine Infrastruktur anbinden will (gilt für Straßen, Wasser- und Stromleitungen ja genau so).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.13 19:04 durch Telesto.

  6. Re: Warum ist mobiles Internet so teuer?

    Autor: Moe479 17.04.13 - 19:13

    das ist nicht nur im mobilfunk bereich so, im festnetzbereich ist de genauso überteuert und die teledoof bei neuanschlüssen immernoch genauso langsam wie vor 20 jahren.

    aber geht doch mal eurem abgeordneten mit der frage und bändesprechenden vergleichen auf die ketten ... dazu ist der schlieslich da.

  7. Re: Warum ist mobiles Internet so teuer?

    Autor: scinaty 17.04.13 - 20:45

    Ich denke mal dass die Ballungszentren Schuld sind. Der für den Mobilfunk fregegebene Frequenzbereich ist begrenzt, in Städten kann man mobiles Internet jetzt schon vergessen. Jetzt die Preise zu senken damit jeder Hanz und Franz 2 Gigabyte Volumen nutzt würde das Problem nur verstärken. Sicher, der Netzausbau in Deutschland ist noch lange nicht abgeschlossen, günstigere Angebote lösen das Problem aber nicht.

    Und mal ganz nebenbei: Ich zahle für 100 Minuten, 100 SMS und 500 MB @ 7,2 Mbit ganze 3,80¤ im Monat. Teuer finde ich das jetzt nicht (und ja es ist schlechter als T-online - aus oben genanten Gründen).

  8. Re: Warum ist mobiles Internet so teuer?

    Autor: scheka 18.04.13 - 07:57

    scinaty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und mal ganz nebenbei: Ich zahle für 100 Minuten, 100 SMS und 500 MB @ 7,2
    > Mbit ganze 3,80¤ im Monat. Teuer finde ich das jetzt nicht (und ja es ist
    > schlechter als T-online - aus oben genanten Gründen).

    Dein Tarif klingt für mich ziemlich interessant! :D Bei welchem Anbieter gibt es denn sowas?

  9. weil Werbung so teuer ist

    Autor: im-Kern-gehts-um 18.04.13 - 08:40

    was glaubst Du was es O2/Telefonica kostet uns den ganzen Tag justice vorzuspielen ??

  10. Re: Warum ist mobiles Internet so teuer?

    Autor: MMAr 29.03.15 - 15:56

    bei uns ist nur leider eine Abzocke!!!

    zB: in Polen ist mobiles Internet 10 mal günstiger!!!
    und noch prepaid Lte !!!

    für 5 ¤ (25zl) bekommt man 1Gb +bonus 5GB
    für 25¤(100zl) 6GB + 30 Gb bonus und 5 Monate zur Nutzung (Lte)
    Anbieter Orange.

    Anbieter Play( prepaid)
    für 12¤ (50zl) 12 Monate 12Gb mit Lte Geschwindigkeit!!!.

    Gute Nacht...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.15 15:59 durch MMAr.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH, Bochum
  2. über Robert Half Technology, Gladbeck
  3. über Robert Half Technology, Stuttgart
  4. Vaillant GmbH, Remscheid

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)
  2. (u. a. Fallout 4 USK 18 für 19,99€ inkl. Versand, The Expendables Trilogy Limited Collector's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

  1. Dice: Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten
    Dice
    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

    Bislang hat sich Electronic Arts bei der Marketingkampagne für Battlefield 1 auf den Multiplayermodus konzentriert - aber es gibt auch eine Kampagne. Der offizielle Trailer zeigt, wie Helden an mehreren Fronten im Ersten Weltkrieg kämpfen.

  2. NBase-T alias 802.3bz: 2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard
    NBase-T alias 802.3bz
    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

    Der Prozess ist abgeschlossen: Die beiden Stufen zwischen 1- und 10-Gigabit-Ethernet sind nicht mehr proprietär, sondern ein Standard. Die NBase-T-Alliance ist vor allem froh darüber, dass alles so schnell ging.

  3. Samsung-Rückrufaktion: Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht
    Samsung-Rückrufaktion
    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

    Die europäischen Besitzer des Galaxy Note 7 tauschen ihre Geräte offenbar deutlich schneller aus, als die US-Amerikaner. Schon Anfang Oktober könnte der Prozess abgeschlossen sein.


  1. 20:57

  2. 18:35

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:41

  6. 15:51

  7. 15:35

  8. 15:00