1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerüchte: Apple arbeitet mit Intel an…

Ich stelle es mir unbequem vor,

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich stelle es mir unbequem vor,

    Autor: Endwickler 27.12.12 - 16:20

    mit einer Uhr zu telefonieren. Vielleicht, wenn man sie dazu abnähme und ans Gesicht hielte, aber das kann dann auch schon das iPhone so.

    Wenn es wirklich etwas mit iPhones zu tun haben sollte, dann vielleicht ein iPhone mini mit einer Schüttelfunktion, die eine zufällige Nummer wählt. :-)
    Telefonieren dann nur noch über Headset und als Zusatzgeräte kann man aufrollbare Displays in verschiedenen Farben erstehen, die man bitte nicht mit Geldscheinen und Taschentüchern verwechseln sollte. :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich stelle es mir unbequem vor,

    Autor: pwn2own 27.12.12 - 16:49

    Du denkst noch nich hipster genug.
    Die werden das Teil kaufen und einfach alle Welt wissen lassen worüber sie gerade mit dem am anderen Ende reden. Wenn du sie dann anschaust, werden sie sich freuen, dass sie von dir bewundert werden, ohne zu merken, dass es eigentlich ein hasserfüllter Blick ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich stelle es mir unbequem vor,

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.12.12 - 18:25

    Nicht hasserfüllt. Eher spöttisch. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich stelle es mir unbequem vor,

    Autor: Endwickler 27.12.12 - 19:59

    pwn2own schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du denkst noch nich hipster genug.
    > Die werden das Teil kaufen und einfach alle Welt wissen lassen worüber sie
    > gerade mit dem am anderen Ende reden. Wenn du sie dann anschaust, werden
    > sie sich freuen, dass sie von dir bewundert werden, ohne zu merken, dass es
    > eigentlich ein hasserfüllter Blick ist.

    Das Leben ist zu kurz für Hass.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich stelle es mir unbequem vor,

    Autor: Emulex 28.12.12 - 09:11

    Endwickler schrieb:
    >
    > Das Leben ist zu kurz für Hass.

    Aber gerechter Zorn ist völlig ok ! ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ich stelle es mir unbequem vor,

    Autor: Hösch 28.12.12 - 11:26

    pwn2own schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du denkst noch nich hipster genug.

    Deine Ausdrucksweise ist nicht Duden genug.

    > Die werden das Teil kaufen und einfach alle Welt wissen lassen worüber sie
    > gerade mit dem am anderen Ende reden. Wenn du sie dann anschaust, werden
    > sie sich freuen, dass sie von dir bewundert werden, ohne zu merken, dass es
    > eigentlich ein hasserfüllter Blick ist.

    Mal wieder eine gesunde Mischung aus Wunschdenken und Neid.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

  1. Galaxy Note 4: 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
    Galaxy Note 4
    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

    Samsung soll von seinem neuen Galaxy Note 4 innerhalb eines Monats 4,5 Millionen Geräte verkauft haben. Das sind 500.000 Smartphones weniger als noch beim Galaxy Note 3, allerdings ist das neue Modell bisher auch nur in Südkorea und China erhältlich gewesen.

  2. Archos 50 Diamond: LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro
    Archos 50 Diamond
    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

    Archos hat mit dem 50 Diamond ein sehr günstiges neues Android-Smartphone vorgestellt, das technisch interessanter als die meisten Geräte des Unternehmens ist: Das 50 Diamond hat ein Full-HD-Display, einen 64-Bit-Prozessor von Snapdragon und LTE-Unterstützung.

  3. Test Dreamfall Chapters Book One: Neue Episode von The Longest Journey
    Test Dreamfall Chapters Book One
    Neue Episode von The Longest Journey

    Zoë Castillo ist wieder da: Acht Jahre nach dem Cliffhanger bei ihrem letzten PC-Auftritt wird ihre Geschichte in fünf Episoden weitererzählt. Fans von The Longest Journey und Dreamfall haben sich die Fortsetzung nicht nur seit langem gewünscht, sondern sie durch Crowdsourcing auch aktiv unterstützt.


  1. 13:47

  2. 13:08

  3. 12:11

  4. 01:52

  5. 17:43

  6. 17:36

  7. 17:03

  8. 16:58