Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerüchte: Apple arbeitet mit Intel an…

Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: Casandro 27.12.12 - 16:16

    ... dass Apple ja wohl der erste Smartwatch-Hersteller war. Wenn man mal von der Entwicklung bei Smartphones auf Smartwatches schließt, wird vermutlich Apples erste Smartwatch deutlich schlechter als die momentanen Modelle sein, trotzdem aber gekauft werden wie blöd. Das führt dazu, dass spätere Hersteller die ganzen negativen Seiten von Apples Smartwatch kopieren werden.

  2. Re: Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: linuxuser1 27.12.12 - 16:22

    Oder es läuft wie es wirklichbei den Smartphones gelaufen ist und in ein paar Jahren werden alle Smartwatches wie die von Apple aussehen und wie die von Apple funktionieren und die vorherigen völlig anders konzeptionierten und kaum von Leuten genutzten werden von ein paar Apple-Hatern immer als Beispiel rangezogen, dass es ja vorher auch schon Uhren mit Extrafunktionen gab.

    PS: Ich weiß allerdings nicht wie glaubwürdig das ganze Smartwatchgerücht überhaupt ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.12 16:24 durch linuxuser1.

  3. Re: Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: paradigmshift 27.12.12 - 16:26

    Ist doch toll, jetzt kann man schon erkennen was für ein Tool man gegenüber hat ohne zu fragen was für ein Smartphone man besitzt.

    Nichts geht über eine Uhr aus der Schweiz mit Gehäuse und Band aus einer teuren robusten Stahlsorte. Nicht unbedingt als Statussymbol oder Zeichen von Wohlstand, sondern von gutem Geschmack!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.12 16:27 durch paradigmshift.

  4. Re: Und in ein paar Jahren werden die Android-Jünger ...

    Autor: Stereo 27.12.12 - 17:07

    ... die gleiche Uhr von Samsung kaufen.

    Auch wenn es immens ruckelt, ziemlich dürftig aussieht, die Batterien nach einem Tag gewechselt werden müssen und das Armband kratzt wie Sau (wenn es denn überhaupt mal am Handgelenk hält).

    Ach ja, da Updates so gut wie gar nicht bereitgestellt werden, wird einfach ein Homebrew drauf gebastelt.

    Und, wer hätte es jemals für möglich gehalten, selbst Android-Armbanduhren werden unbedingt einen Virenscanner brauchen.

    Aber egal, werden sich die Android-Jünger gegenseitig sagen, hat auch nur ein Bruchteil einer iSmartwatch gekostet. Frei nach dem Motto: Wir reden uns die Welt, so wie sie uns gefällt.

    ;)

  5. Re: Und in ein paar Jahren werden die Android-Jünger ...

    Autor: George99 27.12.12 - 17:15

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... die gleiche Uhr von Samsung kaufen.
    >
    > Auch wenn es immens ruckelt, ziemlich dürftig aussieht, die Batterien nach
    > einem Tag gewechselt werden müssen

    Dafür wird man die Batterie aber leicht selbst wechseln können. Bei Apple wird sie ins Gehäuse fest eingeschweisst sein und der Wechsel fast soviel wie eine neue uhr kosten ;)

  6. Re: Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: Noppen 28.12.12 - 10:45

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... dass Apple ja wohl der erste Smartwatch-Hersteller war. Wenn man mal
    > von der Entwicklung bei Smartphones auf Smartwatches schließt, wird
    > vermutlich Apples erste Smartwatch deutlich schlechter als die momentanen
    > Modelle sein, trotzdem aber gekauft werden wie blöd. Das führt dazu, dass
    > spätere Hersteller die ganzen negativen Seiten von Apples Smartwatch
    > kopieren werden.

    Ich bin schon gespannt, wie sich der Total Commander auf einer Armbanduhr macht =P

  7. Re: Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: Hösch 28.12.12 - 11:12

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... dass Apple ja wohl der erste Smartwatch-Hersteller war. Wenn man mal

    Eigentlich seltsam, dass jeweils nur die Apple-Hater solche Behauptungen aufstellen. Ich kann mich nicht erinnern, dass Apple jemals behauptet hätte das Smartphone, das Tablet oder ähnliches erfunden zu haben, auch von Applefans kenne ich solch eBehauptungngen eher nicht. Aber Hauptsache getrollt...

    > von der Entwicklung bei Smartphones auf Smartwatches schließt, wird
    > vermutlich Apples erste Smartwatch deutlich schlechter als die momentanen
    > Modelle sein, trotzdem aber gekauft werden wie blöd. Das führt dazu, dass

    Wenn du vom Smartphone auf so einen Schluss kommst, was war den am iPhone deutlich schlechter, als an anderen damaligen Smartphones?

    > spätere Hersteller die ganzen negativen Seiten von Apples Smartwatch
    > kopieren werden.

    Genau, Appleprodukte werden kopiert, weil sie so schlecht sind, eigentlich logisch, oder?

  8. Re: Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: redbullface 28.12.12 - 16:33

    Was aber stimmt ist, das Apple es immer wieder schafft Nischenprodukte salonfähig (also massentauglich) zu machen. Nur nicht IT-ler denken ab und zu mal, Apple hätte da das Teil erfunden. Die meisten denken darüber nicht einmal nach. Das sind genau die Leute, die auch wohl denken Microsoft hätte mit Windows die PCs erfunden. Nur, was gibst du solchen Behauptungen überhaupt eine Bedeutung? Ist doch egal.

    Übrigens, der obere Teil dieses Beitrages ist allgemein gehalten und nicht an eine bestimmte Person hier gerichtet. Der untere Teil schon. ;-)

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, Appleprodukte werden kopiert, weil sie so schlecht sind, eigentlich
    > logisch, oder?

    Nein, das hat nichts mit Logik zu tun. Produkte werden nicht immer nur kopiert, weil sie gut sind. Meistens wollen die billigen Kopierer einfach nur ein Stück vom großen Kuchen abhaben. Erfolgreiche Produkte sind nicht immer gut und schon gar nicht in allen Belangen.

  9. Re: Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: oSu. 28.12.12 - 18:16

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... dass Apple ja wohl der erste Smartwatch-Hersteller war. Wenn man mal
    > von der Entwicklung bei Smartphones auf Smartwatches schließt, wird
    > vermutlich Apples erste Smartwatch deutlich schlechter als die momentanen
    > Modelle sein, trotzdem aber gekauft werden wie blöd. Das führt dazu, dass
    > spätere Hersteller die ganzen negativen Seiten von Apples Smartwatch
    > kopieren werden.

    So wird es kommen, da kannst zu 100% von ausgehen.

  10. Re: Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: Hösch 28.12.12 - 19:13

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, das hat nichts mit Logik zu tun. Produkte werden nicht immer nur
    > kopiert, weil sie gut sind. Meistens wollen die billigen Kopierer einfach
    > nur ein Stück vom großen Kuchen abhaben. Erfolgreiche Produkte sind nicht
    > immer gut und schon gar nicht in allen Belangen.

    Richtig, soweit habe ich nicht gedacht, das mieseste Produkt verkauft sich üblicherweise am besten, siehe Windows, und Android.

  11. Re: Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: redbullface 28.12.12 - 19:39

    Ich selbst habe meine Gründe auf meinem Hauptrechner kein Windows mehr installiert zu haben. Wieso du Windows als mieses Produkt bezeichnest, ist mir dennoch schleierhaft. Es ist kein mieses Produkt. Der Name ist in Verruf geraten. Es ist ein sehr komplexes Werkzeug mit sehr vielen unterschiedlichen Zielgruppen. Genauso Android, aber auch iOS. Das sind keine miesen Produkte. Sie entsprechen nur nicht DEINEN Erwartungen. Nur weil man enttäuscht wurde, neigt man dazu etwas komplett schlecht zu finden, obwohl nicht das ganze Produkt missfällt.

    Ich schweife ein wenig ab.

  12. Re: Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: glmde2 28.12.12 - 22:41

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Ich kann mich nicht erinnern, dass Apple jemals behauptet hätte
    > das Smartphone, das Tablet oder ähnliches erfunden zu haben, auch von
    > Applefans kenne ich solch eBehauptungngen eher nicht. Aber Hauptsache
    > getrollt...

    Jetzt nach mal halblang. Das was du schreibst kann nicht ernst gemeint sein.
    Ich empfinde deinen Satz als Beleidigung.

    Es sei denn, es war ein schlechter Scherz.

  13. Re: Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: TITO976 29.12.12 - 00:31

    glmde2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hösch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [...] Ich kann mich nicht erinnern, dass Apple jemals behauptet hätte
    > > das Smartphone, das Tablet oder ähnliches erfunden zu haben, auch von
    > > Applefans kenne ich solch eBehauptungngen eher nicht. Aber Hauptsache
    > > getrollt...
    >
    > Jetzt nach mal halblang. Das was du schreibst kann nicht ernst gemeint
    > sein.
    > Ich empfinde deinen Satz als Beleidigung.
    >
    > Es sei denn, es war ein schlechter Scherz.

    Ich verstehe nicht so ganz warum eine Wahrheit, welche nichts mit Dir persönlich zu tun hat, Dich beleidigt.

    Magst das mal erklären?

  14. Re: Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: glmde2 29.12.12 - 05:03

    TITO976 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > glmde2 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hösch schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > [...] Ich kann mich nicht erinnern, dass Apple jemals behauptet hätte
    > > > das Smartphone, das Tablet oder ähnliches erfunden zu haben, auch von
    > > > Applefans kenne ich solch eBehauptungngen eher nicht. Aber Hauptsache
    > > > getrollt...
    > >
    > > Jetzt nach mal halblang. Das was du schreibst kann nicht ernst gemeint
    > > sein.
    > > Ich empfinde deinen Satz als Beleidigung.
    > >
    > > Es sei denn, es war ein schlechter Scherz.
    >
    > Ich verstehe nicht so ganz warum eine Wahrheit, welche nichts mit Dir
    > persönlich zu tun hat, Dich beleidigt.
    >
    > Magst das mal erklären?

    Nein. Du hast Recht. Hosch auch.

  15. Re: Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: redbullface 29.12.12 - 10:39

    Dafür hast du jetzt 2 Ebenen an Zitate zitiert? (macht also 3 Ebenen nun)

  16. Re: Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: magic23 29.12.12 - 15:57

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was aber stimmt ist, das Apple es immer wieder schafft Nischenprodukte
    > salonfähig (also massentauglich) zu machen. Nur nicht IT-ler denken ab und
    > zu mal, Apple hätte da das Teil erfunden.

    "Immer wieder" finde ich doch sehr überzogen. Es war ein Smartphone und ein Tablet, dass sie salonfähig gemacht haben, und sonst nichts. Da kann man die Kirche doch bitte noch im Dorf lassen.

  17. Re: Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: redbullface 29.12.12 - 16:23

    Naja, man denke da noch an den iPod, Computer mit grafischen Benutzeroberflächen und Maus, Musikgeschäfte per Internet, die App Store, und diverser Software. Der Begriff "immer wieder" ist zwar höchst relativ, aber dennoch muss ich dir recht geben, das es vielleicht etwas überzogen ist.

  18. Re: Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: glmde2 30.12.12 - 02:40

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür hast du jetzt 2 Ebenen an Zitate zitiert? (macht also 3 Ebenen nun)

    Es war so wie es ist beabsichtigt, um etwas zu verdeutlichen?

    Ich lasse mich nich in endlose Apple-Diskussionen einspannen. Ich gehe davon aus, dass mein Gesprächspartner mich verstanden hat. Ich muss nicht irgendjemanden von irgendwas überzeugen. Das versuchen manche Apple user immer mit mir.

    BTW, hast du kein Flatrate? :)

    (war nur Spass)

  19. Re: Und in ein paar Jahren werden die Apple-Jünger behaupten...

    Autor: redbullface 30.12.12 - 09:42

    Doch, hab auch am Tablet Flatrate. :D Ja ok, aber manche machen eben immer Vollzitate (teils mehrere Ebenen lang) auf Beiträge, die genau darüber stehen. Aber ist ja auch nicht so wichtig jetzt. Hätte mir wahrscheinlich mein Kommentar dazu sparen können.

    Das versuchen jemanden zu Überzeugen gibt es überall, nicht nur von Apple Usern. Guck mal bei Windows VS Linux, iOS VS Android, Playstation VS XBox VS Wii, Battlefield VS Modern Warfare, Canon VS Nikon VS Sony, Photoshop VS Gimp... Die Liste ist endlos. Und überall das gleich, jeder versucht jeden von irgendwas zu überzeugen.

    Nun, wenn man für was kämpft und ein Ziel hat wie z.B. das bei OpenSource Projekten so ist, dann ist das angebracht den Leuten die Vorzüge bei zu bringen. Aber hier bei Apple und Co geht es meistens nur um Glaubenskriege. Jeder ist in seinem heiligen Reich und es muss bis auf den Tod oder Knochen verteidigt werden.

    Ehm... ich schweife ab. Du bist jedenfalls keinem eine Erklärung schuldig. Und niemand dir. Wenn du diskutieren möchtest oder einfach nur über das Thema deiner Wahl reden, dann sind wir da. Aber wenn Streit und Provokation entsteht, dann kann ich gut verstehen wenn du keine Lust mehr darauf hast. Ich weis gar nicht mehr was ich mit diesem Beitrag so genau aussagen wollte. Bin gerade erst wach geworden. :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin
  2. über Hays AG, Karlsfeld
  3. Stadt Ellwangen, Ellwangen
  4. Thalia Bücher GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  2. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  3. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Netzwerk: EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload
    Netzwerk
    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

    Wie das geht, einen Glasfaseranschluss zu drosseln, wollten wir von Ewe Tel wissen, und bekamen es heraus: " Glas kann natürlich mehr", hieß es.

  2. Rahmenvertrag: VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden
    Rahmenvertrag
    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

    Die Proteste und Weigerung der Hochschulen, dem Unirahmenvertrag der VG Wort zuzustimmen, zeigen Wirkung. Die VG Wort will noch in diesem Jahr eine Übergangslösung für 2017 erarbeiten. An der heftig kritisierten Einzelmeldung von Seminartexten will die VG Wort offenbar festhalten.

  3. Industriespionage: Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand
    Industriespionage
    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

    Wie schützt man sein Netzwerk, wenn man 150.000 Mitarbeiter und 500 Tochterunternehmen hat? Thyssenkrupp lernte nach einem Angriff, dass es zwei Dinge braucht: Ausreichend Ressourcen und Freiheit für das Team.


  1. 17:30

  2. 17:13

  3. 16:03

  4. 15:54

  5. 15:42

  6. 14:19

  7. 13:48

  8. 13:37