1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Größeres Display: Apple bringt angeblich…

Ente gut alles gut

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ente gut alles gut

    Autor Whitey 08.01.13 - 16:21

    Ich halte die Meldung ehrlich gesagt für eine Ente. Eine Billigversion würde der Philosophie von Apple doch komplett widersprechen, zumal sie seit je her eine eher mittel- bis obere Preispolitik betreiben. Ein "billiges" iPhone würde hier mMn. ziemlich aus dem Produkt- und Imagerahmen fallen. Genauso wie die Vergrößerung des Displays mMn. wenig Sinn macht, wenn man vorher erst die Handlichkeit und Bedienbarkeit mit einer Hand anpreist, verteidigt und als Kaufargument darlegt, nur um dann bei einer "Billigversion" das Format massiv zu erhöhen.

    Dass beim iPhone 5S ggf. ein neues Display verbaut wird, ok. Aber eine Billigversion, selbst für China und andere Märkte, kann ich mir nicht vorstellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ente gut alles gut

    Autor al-bundy 08.01.13 - 16:27

    Wenn es Schnulli-Times sagt, muß es stimmen. Ganz sicher, isch schwörs! LMFAO

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ente gut alles gut

    Autor Anonymer Nutzer 08.01.13 - 16:28

    ich glaube ehr / auch nicht an 5zoll ... und schon gar nicht, dass eine low-budget version 5S heissen wird, weils ja komplett entgegen dem produkt-release-konzept der vergangenheit ginge ... und letztlich halte ich es für extrem fraglich, dass Apple anfängt produkte nur in bestimmten ländern anzubieten.

    man wird sehen



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.13 16:30 durch McNoise.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ente gut alles gut

    Autor Drag_and_Drop 08.01.13 - 16:52

    zumal HIER soetwas eh nie auf den Markt kommen wird. Solche Produkte sollen es in diesen länderen zu Bekanntheit bringen, damit die Oberschicht und gerade in china die unglaublich aufstrebende Mittelschicht dann die "großen" Appel Produkte kauft.

    Wer seit 10 Jahren Apple nutzt, der wird das wahrscheinlich auch weiterhin. Der Apfel hat nicht umsonst eine der höchsten treue raten in der Brache.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ente gut alles gut

    Autor XHess 08.01.13 - 17:48

    So dachte einst der Steve. Nun aber sind andere am Start. Denen ist alles Recht um alle Märkte Ihr eigen nennen zu können. Apple Philosophie? Für die Stand nur einer bei Apple.

    Der Weg bis zur Schlucht ist nicht mehr weit Apple. Ab dann geht es bergab. Nichts ist unendlich!

    Der Apple Fanboy X.

    --
    Always look on the bright side of life!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ente gut alles gut

    Autor Clouds 08.01.13 - 18:20

    /yawn. Egal ob das stimmt oder nicht, warum sollte man so ein iphone kaufen wenn es doch das Galaxy Note II gibt? Ich glaub ja nicht das Apple nun mit ihrer Nachhetz aktion noch gross Erfolg haben wird. Zumindest hoffe ich nicht das die Leute wirklich so dämlich sind^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ente gut alles gut

    Autor hackCrack 08.01.13 - 20:15

    Ja genau das ist der Punkt. Apple macht lieber weniger Gewinn mit einem Produkt dafür dass die Konkurrenz gar kein Gewinn macht. Apple hat einen Namen und wenn jemand ein 400¤ apple Handy sieht dann denkt er direkt es ist das Schnäppchen seines Lebens, eben weil sonst alles teuer ist. Philisovie hin oder her, Apple will Gewinn, Qualität ist nur ein mittel um den hohen preis zu rechtfertigen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ente gut alles gut

    Autor Singular 08.01.13 - 21:09

    Dass die Klein-, Großschreibung zu Grabe getragen wurde, daran habe ich mich schon gewöhnt, aber Neologismen in Form von "Philisovie" sind für mich ein Zeichen für einen sehr starken Verfall der Muttersprache. Aber über ein Weltkonzern philosophieren wollen... (sorry, mußte mal sein) ;) Zum Thema: Apple ist, meiner Meinung nach, auf die höchste Marge von S. J. ausgerichtet worden, es wäre verwunderlich wenn Mr. Cook jetzt schon die Marschroute verändern würde. Apple versteht sich selbst als Premiumhersteller mit entsprechenden Preisen, auch wenn für mich, als freak, diese veraltete, aber gut auf die Software abgestimmte, Hardware, für diesen Preis nicht in Frage käme. Entweder haben die Leute bei Apple keine neuen (innovativen oder umsetzbaren) Ideen, oder sie nehmen den "Billigsektor" ins Visier, was für viele Investoren einer Bankrotterklärung gleichen würde. Die Zeit wird es uns zeigen.
    P.S. Ich bin kein Freund von Apple, früher habe ich ihre wirklich Produkte gerne genutzt. Heute haben sie Microsoft und Oracle in den Schatten gestellt und das will schon was heissen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ente gut alles gut

    Autor hackCrack 08.01.13 - 23:04

    Singular schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass die Klein-, Großschreibung zu Grabe getragen wurde, daran habe ich
    > mich schon gewöhnt, aber Neologismen in Form von "Philisovie" sind für mich
    > ein Zeichen für einen sehr starken Verfall der Muttersprache. Aber über ein
    > Weltkonzern philosophieren wollen... (sorry, mußte mal sein) ;)

    Sag das mal meiner autokorrektur! Der grund warum ich nicht gerne mit dem handy online bin. Ich entschuldige diesen vorfall. Schreibe lieber alles klein außer den satzanfang, hoffe das gefällt besser xD

    Und wieder zum thema:
    Cook hat sehr viel geändert, das kann keiner abstreiten. Steve hat sich seeeehhhr hart dafür eingesetzt dass es bei 3,5 zoll beim iphone und bei 10 zoll bei ipad bleibt, sieht man ja dass sehr viel rücksicht auf den verstorbenen gelegt worden ist...
    Meine meinung....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Ente gut alles gut

    Autor Groundhog Day 09.01.13 - 00:13

    Naja.. Apple kann wohl in China nicht so viel Erfolg verbuchen mit dem normalen iPhone 5 zu dem normalen Preis (der in etwa so hoch sein wird wie in Europa / USA) denn das Teil wird nunmal in China hergestellt und ist somit für die Chinesen nicht unbedingt was ganz besonderes...

    Sie könnten das iPhone da unten dann entweder billiger anbieten, aber dann würde es viele Exporte in den Westen geben, oder sie machen eben eine extra Billig-Version, die der Wessi nicht haben will, weil sie irgendwie halt "verkrüppelt" ist...

    Vielleicht ändert sich das aber auch in Zukunft, wenn Apple wieder alles in den USA herstellt und so ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Ente gut alles gut

    Autor psychosonic 09.01.13 - 01:10

    @Singular
    Eigentor:
    http://www.ein-einen.de/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  2. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

Filmkritik Who Am I: Ritalin statt Mate
Filmkritik Who Am I
Ritalin statt Mate
  1. NSA-Affäre Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar
  2. Treasure Map Wie die NSA das Netz kartographiert
  3. Geheimdienste Wie ein Riesenkrake ins Weltall kam

  1. Tablet: HPs Stream 7 kostet 100 US-Dollar
    Tablet
    HPs Stream 7 kostet 100 US-Dollar

    7 oder 8 Zoll, Windows 8.1 mit Bing, Atom-Chip und HD-Display ab 99 US-Dollar: HP hat zwei günstige, Stream genannte Tablets veröffentlicht. Beide sollen ab November 2014 erhältlich sein.

  2. Apple: iMacs mit Retina-Displays geplant
    Apple
    iMacs mit Retina-Displays geplant

    Apples iMacs sollen künftig mit hochauflösenden Displays ausgeliefert werden, die im 4K-Bereich und darüber angesiedelt sein werden. Die neuen Retina-iMacs sollen laut Medienberichten begleitet werden durch Videosoftware, die 4K-Filme schneiden kann.

  3. Entwicklung vorerst eingestellt: Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
    Entwicklung vorerst eingestellt
    Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

    Mehrere Notebook-Hersteller sollen die Entwicklung von Touch-Geräten gestoppt haben. Nutzer bevorzugten Maus und Tastatur, bei Detachables sowie Ultrabooks sei Touch noch gefragt.


  1. 07:56

  2. 07:40

  3. 07:23

  4. 07:17

  5. 23:11

  6. 22:05

  7. 19:58

  8. 18:09