Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handys: EU droht mit Verpflichtung…

Leider muss es von der Politik geregelt werden...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider muss es von der Politik geregelt werden...

    Autor: joseejd 03.02.13 - 19:27

    ...weil der Deutsche und Europäische Verbraucher fast alles kauft was in vorgesetzt wird. Man sieht es ja schon an der atemberaubenden Verbreitung von Tablets und Smartphones. Das Konsum-Volk würde auch Geräte kaufen bei dem kein Netzteil kompatibel ist.

    Das Konsum-Volk würde auch Geräte kaufen die nach 2 Jahren zu staub zerfallen, weil der einfach Konsument Geräte sowieso ständig neu kauft.

    Es werden vom Konsum-Volk leider auch Secure-Boot Geräte gekauft.

    Oder Kommunikations Software genutzt die kastriert ist und nur zu sich selbst kompatiebel wie Whats'up und Skype.

    Die Politik kann nicht alles regeln das Volk muss anfangen zu denken.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.13 19:29 durch joseejd.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Leider muss es von der Politik geregelt werden...

    Autor: theanswerto1984is1776 03.02.13 - 22:00

    joseejd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...weil der Deutsche und Europäische Verbraucher fast alles kauft was in
    > vorgesetzt wird. Man sieht es ja schon an der atemberaubenden Verbreitung
    > von Tablets und Smartphones. Das Konsum-Volk würde auch Geräte kaufen bei
    > dem kein Netzteil kompatibel ist.
    >
    > Das Konsum-Volk würde auch Geräte kaufen die nach 2 Jahren zu staub
    > zerfallen, weil der einfach Konsument Geräte sowieso ständig neu kauft.
    >
    > Es werden vom Konsum-Volk leider auch Secure-Boot Geräte gekauft.
    >
    > Oder Kommunikations Software genutzt die kastriert ist und nur zu sich
    > selbst kompatiebel wie Whats'up und Skype.
    >
    > Die Politik kann nicht alles regeln das Volk muss anfangen zu denken.


    was für ein schwachsinn. auch vor der "freiwilligen" erpressten selbstverpflichtung gab es schon viele geräte mit standard-ladestecker. Angefangen bei den Razr-Geräten von Motorola mit mini-usb um 2005. Mein Defy ist auch pre-standardisierung, und hat einen micro-usb stecker. das selbe mit meinem alten samsung. Die Politik muss gar nichts regulieren, sondern soll sich gefälligst aus dingen raushalten, die sie nichts angehen. Das Problem ist dass leute wie du glauben sie hätten keine wahl, wenn ein korrupter politiker ihnen nicht sagt was sie wählen müssen.

    Regulierung schadet allen, und mehr regulierung ist definitiv das letzte was wir brauchen. Die einzige positive regulierung wäre eine regulierung die die grösse der Regierung massiv reduziert!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Leider muss es von der Politik geregelt werden...

    Autor: Der Supporter 03.02.13 - 22:04

    Da kann ich mich nur anschliessen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Software Engineering
    Universität Passau, Passau
  2. Software-Architekt (m/w)
    Concardis GmbH, Eschborn
  3. SAP Consultant (m/w) Schwerpunkt Support
    Fresenius Netcare GmbH, St. Wendel
  4. Forschungsingenieur/in für Fahrzeug-Kommunikation
    Robert Bosch GmbH, Hildesheim

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: Serien auf Blu-ray reduziert
    (u. a. Better Call Saul 14,97€, The Blacklist 16,97€, Vikings 2. Season 22,99€, Star Trek...
  2. Star Wars: Trilogie I-III [Blu-ray]
    33,00€
  3. VORBESTELLBAR: The Jungle Book 3D+ 2D [3D Blu-ray]
    27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Torsploit: Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI
    Torsploit
    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

    Operation Torpedo zum Aufspüren von Pädokriminellen im Tor-Netzwerk ist vor allem durch die Arbeiten eines früheren Tor-Mitglieds erfolgreich geworden. Im Jahr 2008 arbeitete er noch an Tor selbst, 2012 wurde er indirekt für die US-Bundespolizei FBI tätig.

  2. Emulation: Windows 95 auf der Apple Watch
    Emulation
    Windows 95 auf der Apple Watch

    Einem Entwickler ist es eigenen Angaben zufolge gelungen, Windows 95 auf einer Apple Watch zu installieren. Basis waren Vorarbeiten von Steven Troughton-Smith. Die Emulation braucht allerdings sehr lange zum Booten.

  3. Valve Steam: Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater
    Valve Steam
    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

    Spieler, die ihre Telefonnummer mit einem Steam-Account von Valve verbunden haben, dürften in nächster Zeit vertrauenswürdiger sein als andere Spieler. Wer mit solch einem Zugang schummelt, verliert in Zukunft auf der ganzen Plattform seine Rechte.


  1. 11:42

  2. 10:08

  3. 09:16

  4. 13:13

  5. 12:26

  6. 11:03

  7. 09:01

  8. 00:05