1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Handy
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » HP: Android-Tablet mit Tegra-4-Prozessor…

-Kopfschüttel-

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. -Kopfschüttel-

    Autor HMitterwald 14.02.13 - 09:56

    Da kaufen Sie Palm und haben plötzlich ein fertiges Smartphone-Betriebssystem, das konkurrenzfähig wäre, bauen neue Hardware, mit denen vermutlich nennenswert Marktanteile erobert werden könnten und dann stampfen sie es ein, bevor es richtig losgeht. Eine komplette Infrastruktur (Hardware, Software, App-Marktplatz) komplett kaputtgemacht.

    Und jetzt?
    Alles plattgemacht, alles verloren - sogar die treuesten Anhänger.
    Was nun? Man stürzt sich in einen Markt mit Android, in dem andere Hersteller schon seit Jahren den Markt aufgeteilt haben. In einen Markt, in dem man nur noch durch Hardware Geld verdienen kann.

    HP wird dafür böses Lehrgeld zahlen....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: -Kopfschüttel-

    Autor elgooG 14.02.13 - 10:14

    HMitterwald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kaufen Sie Palm und haben plötzlich ein fertiges
    > Smartphone-Betriebssystem, das konkurrenzfähig wäre, bauen neue Hardware,
    > mit denen vermutlich nennenswert Marktanteile erobert werden könnten und
    > dann stampfen sie es ein, bevor es richtig losgeht. Eine komplette
    > Infrastruktur (Hardware, Software, App-Marktplatz) komplett kaputtgemacht.
    >
    > Und jetzt?
    > Alles plattgemacht, alles verloren - sogar die treuesten Anhänger.
    > Was nun? Man stürzt sich in einen Markt mit Android, in dem andere
    > Hersteller schon seit Jahren den Markt aufgeteilt haben. In einen Markt, in
    > dem man nur noch durch Hardware Geld verdienen kann.
    >
    > HP wird dafür böses Lehrgeld zahlen....

    Du darfst nicht den Wechsel in der Unternehmensführung einfach ignorieren. Das zeigt, dass manche Konzernchefs einfach viel zu viel Macht haben und dass es sehr schnell nach hinten losgeht, wenn man auf die Führung eines Einzelnen vertraut.

    Natürlich muss man jetzt aber auch sagen, dass das genauso das Versagen des Vorstandes war.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: -Kopfschüttel-

    Autor HMitterwald 14.02.13 - 10:48

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du darfst nicht den Wechsel in der Unternehmensführung einfach ignorieren.
    > Das zeigt, dass manche Konzernchefs einfach viel zu viel Macht haben und
    > dass es sehr schnell nach hinten losgeht, wenn man auf die Führung eines
    > Einzelnen vertraut.
    >
    > Natürlich muss man jetzt aber auch sagen, dass das genauso das Versagen des
    > Vorstandes war.

    Leo Apotheker einzustellen, war schon ein Fehler - immerhin wurde er direkt vorher mit Pauken und Trompeten bei SAP "gegangen". Seine Entscheidungen sind bis jetzt nicht nachvollziehbar.
    Dass Meg Whitman eigentlich alles wieder rückgängig machen (muss), war schon vergleichsweise heftig und hat das verlorene Vertrauen in die Firma HP meiner Meinung nach nur bedingt wieder gestärkt.
    Die Entscheidung, WebOS einzustampfen ist zwar bitter, aber in diesem Schlamassel, in dem die Firma zu dem Zeitpunkt war, durchaus noch zu verstehen.

    Warum jetzt allerdings doch in einen Markt wieder eingestiegen werden soll, der einem Haifischbecken gleicht, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Man versenkt Geld in eine OpenWebOS Firma, die - so wie es derzeit aussieht - wohl vorerst keine Hardware haben wird, auf dem das Läuft. Warum nicht "einfach" die komplette Infrastruktur wieder reaktivieren? Appshop, Hardware, etc....
    Oder zumindest eine Dual nutzbare Hardware (Android/WebOS). Vielleicht kann man mit dem WebOS Bereich ja auch noch ein paar EUR Gewinn machen....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: -Kopfschüttel-

    Autor chrisrohde 14.02.13 - 11:11

    Dass sie kein Gerät mit WebOS herausbringen ist schade aber immerhin bauen sie jetzt wieder mobile Geräte. Mit Android als etablierten Betriebssystem ist die Chance relativ gross dass es die Geräte sogar länger als eine halbe Woche gibt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: -Kopfschüttel-

    Autor Schnarchnase 14.02.13 - 12:23

    chrisrohde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Android als etablierten Betriebssystem ist die Chance relativ gross dass es
    > die Geräte sogar länger als eine halbe Woche gibt.

    Nö, gerade wegen Android ist die Chance groß, dass es die Geräte schwer haben. Wer so spät noch in den Markt einsteigen will, der braucht ein Alleinstellungsmerkmal. Huawei versucht es über den Preis, das dürfte HP wohl nicht vorhaben. In Sachen Qualität erwarte ich von HP leider auch keine Höchstleistungen. Gerade mit Open webOS als System hätte man sich sehr gut abheben können, vor allem da das System super ist und seit Version 3 absolut flüssig läuft. Die Kernanwendungen (Mail, Kalender, usw.) sind mittlerweile etwas angestaubt, da hätte man noch einmal nachbessern müssen. Es gab sogar mal den Versuch Dalvik auf webOS zu portieren, darüber hätte man die Anzahl der Apps schlagartig vergrößern können.

    So viele Möglichkeiten und HP wählt den in der Umsetzung einfachsten, aber in der Erfolgsaussicht schwierigsten Weg. Das passt irgendwie in das Gesamtbild was HP zur Zeit abgibt, schade eigentlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


  1. IBM Power8: Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht
    IBM Power8
    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

    IBM hat seine ersten Power8-Systeme vorgestellt. Mit vierstelligen US-Dollar-Preisen will das Unternehmen eine Alternative zu Intel-Rechnern anbieten. Zunächst kommen die sogenannten Scale-Out-Systeme auf den Markt, und über Openpower werden auch andere Hersteller Systeme anbieten.

  2. Printoo: Arduino kannste jetzt knicken
    Printoo
    Arduino kannste jetzt knicken

    Das auf Kickstarter erfolgreich finanzierte Projekt Printoo kombiniert verschiedene Techniken, um flache, biegsame Schaltungen auf Arduino-Basis zu ermöglichen.

  3. Cloud-Dienste: Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz
    Cloud-Dienste
    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

    Ein neuer Cloud-Anbieter wirbt mit einem "magischen Laufwerk", das niemals voll wird. Das Angebot lohnt sich im Vergleich zur Konkurrenz bereits ab einem Speicherbedarf von ein bis zwei Terabyte.


  1. 19:11

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:42

  5. 17:29

  6. 17:19

  7. 16:29

  8. 15:21