Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC One: Dünnes Full-HD-Smartphone mit…

Alu-Gehäuse selber fräsen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alu-Gehäuse selber fräsen?

    Autor: c3rl 19.02.13 - 21:18

    Mal ne Frage an alle CNC-Betuchten: Wäre es nicht vielleicht sogar ein interessantes Geschäft, die Gehäuse der Top-Androiden (Nexus, Galaxy, ...) nachzubauen, aus Alu zu fräsen und sie zu verkaufen?

    Also zumindest ich wär durchaus bereit, 100¤ für so ein Tauschgehäuse zu zahlen, sofern es gut gemacht ist und sich auch einfach öffnen lässt.

    Edit: Ich vergaß... wahrscheinlich würden dann die Antennen nicht mehr funktionieren... mist :(



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.13 21:19 durch c3rl.

  2. Re: Alu-Gehäuse selber fräsen?

    Autor: Seelbreaker 20.02.13 - 01:50

    c3rl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ne Frage an alle CNC-Betuchten: Wäre es nicht vielleicht sogar ein
    > interessantes Geschäft, die Gehäuse der Top-Androiden (Nexus, Galaxy, ...)
    > nachzubauen, aus Alu zu fräsen und sie zu verkaufen?
    >
    > Also zumindest ich wär durchaus bereit, 100¤ für so ein Tauschgehäuse zu
    > zahlen, sofern es gut gemacht ist und sich auch einfach öffnen lässt.
    >
    > Edit: Ich vergaß... wahrscheinlich würden dann die Antennen nicht mehr
    > funktionieren... mist :(

    Hmm meim HTC Hero war es auch aus nem ALU Block gefrässt... also müsste es ja irgendwie gehen =/ Aber interessieren würds mich schon. Mein Galaxy Note 1 in ein Alugehäuse zu packen hätte schon was, vor allem was die Stabilität angeht (das alu wird nicht so leicht brechen, wie der Kunststoff )

  3. Tiefziehen nicht fräsen

    Autor: bebbo 20.02.13 - 07:51

    c3rl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aus Alu zu fräsen

    Fräsen ist viel zu teuer. Deswegen wird das meiste tiefgezogen:

    Man nehem eine Stück Alublech, rein in die Form. Einmal tiefziehen bitte. Fertig.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Tiefziehen

  4. geht nicht

    Autor: miauwww 20.02.13 - 10:17

    bebbo schrieb:

    > > aus Alu zu fräsen
    >
    > Fräsen ist viel zu teuer. Deswegen wird das meiste tiefgezogen:
    >
    > Man nehem eine Stück Alublech, rein in die Form. Einmal tiefziehen bitte.
    > Fertig.
    >
    > de.wikipedia.org

    allein tiefziehen geht imho nicht bei so komplexen formen, zb durch ueberhang, loecher etc. pp. - bei der keynote hatten htc auch ein fraesvideo gezeigt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg
  3. über Performance + Talent Management Ltd., Köln
  4. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Samsung Galaxy S7 edge, Galaxy S7 oder Galaxy Tab E gratis erhalten
  2. und 15€ Cashback erhalten
  3. (täglich neue Deals)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Rogue One VR Angespielt: "S-Flügel in Angriffsposition!"
Star Wars Rogue One VR Angespielt
"S-Flügel in Angriffsposition!"
  1. Electronic Arts Battlefield 1 läuft offenbar viel besser als Battlefield 4
  2. Battlefield 1 im Test Kaiserschlacht und Kriegstauben der Spitzenklasse
  3. Electronic Arts Battlefield 1 erscheint mit 16er-USK

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

  1. Bundesverwaltungsgericht: Firmen müssen Rundfunkbeitrag zahlen
    Bundesverwaltungsgericht
    Firmen müssen Rundfunkbeitrag zahlen

    Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts sind Firmen wie der Autoverleiher Sixt und der Discounter Netto verpflichtet, den umstrittenen Rundfunkbeitrag zu zahlen. Doch die Klage geht weiter.

  2. Zenbook 3 im Test: Macbook-Konkurrenz mit kleinen USB-Typ-C-Problemen
    Zenbook 3 im Test
    Macbook-Konkurrenz mit kleinen USB-Typ-C-Problemen

    Asus' Notebook ist ein wenig kleiner, ein kleines bisschen leichter und dennoch schneller als die Konkurrenz, die als Vorbild diente: Apples Macbook 12. In der Praxis zeigen sich Nachteile bei der Lüftersteuerung, interessante USB-Typ-C-Probleme und ein gutes Linux-System als Alternative.

  3. id Software: Update für Doom entfernt Denuvo
    id Software
    Update für Doom entfernt Denuvo

    Spieler im Deathmatch-Multiplayermodus von Doom können nun auch gegen Bots antreten, dazu kommen weitere Änderungen. Außerdem hat das Entwicklerstudio id Software den Anti-Tamper-Schutz Denuvo von der PC-Version des Egoshooters entfernt.


  1. 10:56

  2. 10:37

  3. 10:28

  4. 10:00

  5. 09:00

  6. 08:01

  7. 07:44

  8. 07:35