1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Huawei Ascend D1 Quad XL: Android…

Für 300¤

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für 300¤

    Autor: Free Mind 14.11.12 - 12:43

    Bekomme ich das Nexus 4, ein wesentlich besseres Smartphone, bei dem Updates nicht nur _GEPLANT_ sind sondern auch wirklich kommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Für 300¤

    Autor: 7hyrael 14.11.12 - 12:52

    seh ich ähnlich auch wenn ich noch immer sehr drauf hoffe dass die "akku-problematik" die man so oft dem dingelchen vorwirft, rein auf vorserienmodelle zurückzuführen ist.

    wobei für mich das kein ausschlusskriterium wäre. ich komm auch noch mit meinem alten 3GS noch locker durch nen tag obwohl der akku schon lange nachgelassen hat.

    aber insgesamt nen schönes dingelchen das huawei da raushaut. schlicht, puristisch und aufs wesentliche reduziert. ich mag kein material-shi-shi. verarbeitung muss stimmen aber ob das nun eine "plastik" rückseite ist oder aus der alufelge des scheichs von katar geschnitten wurde ist mir reichlich wurscht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Für 300¤

    Autor: KleinerWolf 14.11.12 - 13:58

    Allerdings müssten die Akkulaufzeiten aber unter alle Kanone sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Für 300¤

    Autor: katzenpisse 14.11.12 - 14:32

    Free Mind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bekomme ich das Nexus 4, ein wesentlich besseres Smartphone, bei dem
    > Updates nicht nur _GEPLANT_ sind sondern auch wirklich kommen.

    Also ich bekomme momentan gar kein Nexus 4 :-P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stuxnet lässt grüßen: Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
Stuxnet lässt grüßen
Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
  1. Sicherheitslücke BND will Zero Day Exploits einkaufen
  2. Malware Europol will Backdoors gegen Cyberkriminelle nutzen
  3. Kaspersky Lab Diebe spielen Malware über CD-Laufwerk auf Geldautomaten

Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

  1. Kaspersky Lab: Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an
    Kaspersky Lab
    Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an

    Regin kann Admin-Passwörter für Mobilfunk-Netzwerke auslesen und so Basisstationen angreifen. Zudem kann es wohl Geheimdienstschnittstellen nutzen. Die Cyberwaffe kam auch in Deutschland zum Einsatz.

  2. Halbleiterforschung: Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern
    Halbleiterforschung
    Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern

    Irische Wissenschaftler haben einen neuartigen Memristor entwickelt, dessen Widerstandswerte gezielt verändert werden können. Damit können in nur einem Bauteil zehn Werte gespeichert werden, was sich für völlig neuartige Computer nutzen lassen könnte.

  3. Transpiler: Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code
    Transpiler
    Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code

    Um native iOS- und Android-Apps sowie die Web-App für Inbox möglichst gemeinsam weiter zu entwickeln, setzt Google auf Transpiler, die Java in Javascript und Objective-C übersetzen.


  1. 19:05

  2. 18:23

  3. 18:07

  4. 17:44

  5. 17:00

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:35