Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Huawei Ascend Y201 Pro: Android-4…

Weitere Leistung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weitere Leistung

    Autor: Tunechi 21.11.12 - 15:35

    Freiminuten und Internet Flat dazu ?

    einmalig, pro Monat und muss man dann pro weiterem Monat 10¤ zahlen ?

  2. Re: Weitere Leistung

    Autor: ichbinhierzumflamen 21.11.12 - 16:05

    genau das dachte ich mir auch, wie teuer ist wohl dieser smart tarif von LIDL ?

    also hab ich mal google gefragt:

    http://www.lidl.de/de/Smart-Tarif

    also 10 euro im monat, also ich werd mir das smartphone holen :)

  3. Re: Weitere Leistung

    Autor: saedelaere 21.11.12 - 16:14

    Hat das Gerät bei Lidl einen Simlock?

    Hat jemand das Y200 und kann nach ein paar Monaten Nutzung etwas dazu sagen?

    EDIT: Gerade erst gesehen, dass es schon einen anderen Thread zum Thema Simlock gibt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.12 16:15 durch saedelaere.

  4. Re: Weitere Leistung

    Autor: Rogolix 21.11.12 - 17:06

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genau das dachte ich mir auch, wie teuer ist wohl dieser smart tarif von
    > LIDL ?
    >
    > also hab ich mal google gefragt:
    >
    > www.lidl.de
    >
    > also 10 euro im monat, also ich werd mir das smartphone holen :)
    Ich würde jedem empfehlen, noch ein bisschen weiter zu dem Tarif zu googeln. Z.B. "smart tarif probleme".

    Das ist nur meine ganz persönliche Erfahrung mit dem "gewohnten und selbstverständlichen hohen FONIC Standard", aber alle 3 Leute bei Fonic/Lidl, die ich kenne, hatten in den letzten Monaten Probleme mit der korrekten Abrechnung. Portierungsbonus "vergessen", Tarifänderungen nicht möglich, Guthabenverlust dank spontanter Umschaltung auf MB-Abrechnung, usw...

  5. Re: Weitere Leistung

    Autor: Lala Satalin Deviluke 21.11.12 - 18:43

    Na ja ... Bleibt nur die Frage wieso die das Display nicht mit einem einzigen Pixel verkauft haben. Wie soll da was aufs Display passen bei der 90er Jahre Auflösung?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Weitere Leistung

    Autor: metalheim 21.11.12 - 22:01

    Genau, 90er Jahre Auflösung...
    Das Iphone 3gs von 2009 hatte die gleiche Auflösung, da hat doch auch noch alles aufs Display gepasst. Du musst ja keine sxga-optimierte Seite in 100% Zoom betrachten damit.

  7. Re: Weitere Leistung

    Autor: Lala Satalin Deviluke 21.11.12 - 22:51

    Solche dicken Pixel sehen einfach ekelhaft aus.
    Mit iPhones kenne ich micht aus.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Weitere Leistung

    Autor: M.P. 22.11.12 - 08:38

    Dann warte doch, bis die Iphones auch 99 EUR kosten ;-)

    Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen.

    Da kannst Du auch einen 50000 EUR Mercedes mit einem 10000 EUR Dacia vergleichen und Dich über schlechte Plastik-Anmutung im Dacia beschweren...

    Du kriegst, was Du bezahlst, und manchem ist das kleine Ding eben genug.


    P.S. In den 90er Jahren war bei einer Farbtiefe von größer 256 Farben bei der Standard-VGA-Karte auch bei 320 x 240 Pixeln Schluss. Da ist das Display schon etwas weiter...

    P.P.S: Dann beurteile doch mal das Display des neuen iPod nano mit 240 x 432 Pixeln Auflösung bei 2.5 Zoll.
    480 x 320 Pixel auf 3,2 Zoll sind natürlich viel schlechter als 240 x 432 Pixel auf 2,5 Zoll....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.12 08:44 durch M.P..

  9. Re: Weitere Leistung

    Autor: Photonics 22.11.12 - 14:59

    Versteh ich richtig, dass man die SIM Karte eigentlich gleich wegschmeissen kann? 300MB im Monat ist für 10¤ doch ein Scherz...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Unitool GmbH & Co. EDV-KG, Oyten
  3. Hubert Burda Media, Offenburg
  4. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 19 % Cashback bekommen
  2. (täglich neue Deals)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Oneplus 3T im Test: Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
Oneplus 3T im Test
Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
  1. Smartphone Oneplus 3T mit 128 GByte wird nicht zu Weihnachten geliefert
  2. Android-Smartphone Oneplus Three wird nach fünf Monaten eingestellt
  3. Oneplus 3T Oneplus bringt Three mit besserem Akku und SoC

  1. Die Woche im Video: Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast
    Die Woche im Video
    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

    Golem.de-Wochenrückblick In dieser Woche haben sich alle so über den Telekom-Angriff aufgeregt, dass fast unbemerkt blieb: HPE hat endlich wieder über The Machine geredet. Und in Deutschland wurde eine hirnrissige Digitalcharta vorgestellt. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Hololens: Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro
    Hololens
    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

    Einer sitzt im Auto, virtuell aber im Büro bei einem Kollegen, der eine Hololens trägt: Microsoft arbeitet an in Echtzeit übertragbaren Hologrammen, allerdings klappt die Holoportation noch nicht mit mobilem Internet, sondern nur mit WLAN.

  3. Star Wars: Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag
    Star Wars
    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

    Dass Raumfahrt teuer ist, ist bekannt: Ein britisches Unternehmen hat ausgerechnet, was der Todesstern im Unterhalt kostet. Man benötigt schon ein ganzes Imperium, um das zu finanzieren.


  1. 09:02

  2. 18:27

  3. 18:01

  4. 17:46

  5. 17:19

  6. 16:37

  7. 16:03

  8. 15:34