1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Handy
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Ice Cream Sandwich: Atrix erhält von…

Huh?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Huh?

    Autor S-Talker 01.10.12 - 14:27

    Ein Atrix Besitzer - der bisher davon ausging 4.0 irgendwann zu bekommen - schickt sein Atrix ein und bekommt ein neues Motorola Telefon $100 billiger? Das obwohl a) die super-duper Lapdock-Station, die man damals vielen Käufern gleich mit aufgeschwatzt hat. nutzlos wird und b) ein gebrauchtes Atrix auf Ebay.com immer noch deutlich mehr als $100 bringt und dieses Geld dann in ein beliebiges Smartphone re-investieren werden kann. Ernsthaft?

    Habe ich da irgendwo ein Denkfehler drin oder erweist sich Motorola einmal mehr als Meister der geplant-beschleunigten Obsoleszenz?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Huh?

    Autor DasGuteA 01.10.12 - 14:50

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Atrix Besitzer - der bisher davon ausging 4.0 irgendwann zu bekommen -
    > schickt sein Atrix ein und bekommt ein neues Motorola Telefon $100
    > billiger? Das obwohl a) die super-duper Lapdock-Station, die man damals
    > vielen Käufern gleich mit aufgeschwatzt hat. nutzlos wird und b) ein
    > gebrauchtes Atrix auf Ebay.com immer noch deutlich mehr als $100 bringt und
    > dieses Geld dann in ein beliebiges Smartphone re-investieren werden kann.
    > Ernsthaft?
    >
    > Habe ich da irgendwo ein Denkfehler drin oder erweist sich Motorola einmal
    > mehr als Meister der geplant-beschleunigten Obsoleszenz?


    kein Denkfehler. Außerdem, wer will danach nochmal ein Motorola kaufen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Huh?

    Autor Fatal3ty 01.10.12 - 14:52

    Deswegen.. Bewusste Geplante Obsoleszenz

    Ich kaufe mir bewusst keinen Smartphone mehr. Email und Skype erledigen und Internet surfen kann man mit dem PC/Laptop oder Tablet machen. Spiele kann man immer noch mit meinem 3DS oder Playstation/PC zocken. Schöne Urlaubsfotos nehme ich lieber mit richtigen Profikamera auf und nicht mit winzigen Handykamera. ;)

    Unterwegs kann man doch ein kleines Taschenbuch lesen, wenn man im Zugfahrt oder Warteraum eine Langweile hat.

    Smartphones sind mir zu teuer und veraltet sich viel zu schnell. Da kann man doch getrost verzichten. Ständig Online sein und dauernd auf dem Display rumtippen macht genauso krank wie Rauchen oder Alk trinken. :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Huh?

    Autor Der schwarze Ritter 01.10.12 - 15:01

    Veralten ist relativ. Veraltet ist es nur, wenn man es selbst als veraltet ansieht. Hab mir vor fast 2 Jahren ein Omnia 7 gekauft und es ist immer noch täglich in Betrieb. Und auch für den unwahrscheinlichen Fall, dass ich kein Update auf WP7.8 bekommen sollte, wird es das Gerät mindestens nochmal 1-2 Jahre tun, falls es vorher keinen Hardwareschaden haben sollte. Waren dann 280¤ auf 4 Jahre verteilt. Völlig in Ordnung für mich. Aber ich gebe dir Recht, wenn ich manch einen beobachte, wie er sich jählich ein neues Gerät für 400-600 Ocken zulegt, das ist auch nicht mein Fall.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Huh?

    Autor Kwyjibo 06.11.12 - 23:25

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Atrix Besitzer - der bisher davon ausging 4.0 irgendwann zu bekommen -
    > schickt sein Atrix ein und bekommt ein neues Motorola Telefon $100
    > billiger? Das obwohl a) die super-duper Lapdock-Station, die man damals
    > vielen Käufern gleich mit aufgeschwatzt hat. nutzlos wird und b) ein
    > gebrauchtes Atrix auf Ebay.com immer noch deutlich mehr als $100 bringt und
    > dieses Geld dann in ein beliebiges Smartphone re-investieren werden kann.
    > Ernsthaft?
    >
    > Habe ich da irgendwo ein Denkfehler drin oder erweist sich Motorola einmal
    > mehr als Meister der geplant-beschleunigten Obsoleszenz?

    mMn ist das Lapdock ohnehin ein Unsinn, weil um das Geld kann man schon ein Netbook mit deutlich mehr Performance kaufen, also wer sich das Lapdock aufschatzen lässt hat wohl ohnehin zu viel Geld, weil sonst würde er sich wohl besser überlegen, ob die 3xx ¤ wirklich sinnvoll angelegt sind und jemand der sich nichtmal das mit dem Lapdock ünbberlegt wird sich wohl auch kaum überlegen, ob er für das Handy am Gebrauchtmarkt emhr als die 100$ bekommt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


  1. IBM Power8: Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht
    IBM Power8
    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

    IBM hat seine ersten Power8-Systeme vorgestellt. Mit vierstelligen US-Dollar-Preisen will das Unternehmen eine Alternative zu Intel-Rechnern anbieten. Zunächst kommen die sogenannten Scale-Out-Systeme auf den Markt, und über Openpower werden auch andere Hersteller Systeme anbieten.

  2. Printoo: Arduino kannste jetzt knicken
    Printoo
    Arduino kannste jetzt knicken

    Das auf Kickstarter erfolgreich finanzierte Projekt Printoo kombiniert verschiedene Techniken, um flache, biegsame Schaltungen auf Arduino-Basis zu ermöglichen.

  3. Cloud-Dienste: Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz
    Cloud-Dienste
    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

    Ein neuer Cloud-Anbieter wirbt mit einem "magischen Laufwerk", das niemals voll wird. Das Angebot lohnt sich im Vergleich zur Konkurrenz bereits ab einem Speicherbedarf von ein bis zwei Terabyte.


  1. 19:11

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:42

  5. 17:29

  6. 17:19

  7. 16:29

  8. 15:21