1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Informationszentrum Mobilfunk: LTE führt…

böse Funkwellen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. böse Funkwellen

    Autor: Heikoo 16.01.13 - 22:53

    da werfe ich doch gleich mal ein paar Globuli ein, sicherheitshalber!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: böse Funkwellen

    Autor: Tamashii 16.01.13 - 23:27

    Ich fände es sooo witzig, wenn in 40-50 Jahren herauskommen würde, dass Menschen, die zu vielen Funkwellen ausgesetzt sind, unfruchtbar werden würden!
    Wäre schwer, das zu testen - gibt sie ja noch nicht so lange in diesem Ausmaß.

    Dann wäre endlich schluss mit dieser Ignoranz der Industrienationen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: böse Funkwellen

    Autor: Eheran 17.01.13 - 02:18

    Nach 150 Jahren (bzw. dann 200) fängt es plötzlich an schädlich zu werden, obwohl wir es noch viel besser verstehen als damals und eine schädliche Wirkung eig. ausgeschlossen werden kann.

    *Schnell noch diverse Globuli einwerf und Mondwasser trink*
    Die sind wenigstens nicht schädlich... wo nichts ist kann ja nichts schädlich sein.
    Dafür wirken sie positiv, weil wo nichts ist, gibt es eine starke Wirkung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: böse Funkwellen

    Autor: Casandro 17.01.13 - 06:56

    Tamashii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fände es sooo witzig, wenn in 40-50 Jahren herauskommen würde, dass
    > Menschen, die zu vielen Funkwellen ausgesetzt sind, unfruchtbar werden
    > würden!
    > Wäre schwer, das zu testen - gibt sie ja noch nicht so lange in diesem
    > Ausmaß.

    Das ist Unsinn. Schau Dir mal große Langwellensender der Vergangenheit an. Damals haben die Leute Antennen aufgespannt und direkt Glühlampen angeschlossen, die dann hell geleuchtet haben...
    Das gab es über Jahrzehnte vor Jahrzehnten. Und trotzdem passierte nichts.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: böse Funkwellen

    Autor: Werni 17.01.13 - 09:52

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tamashii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich fände es sooo witzig, wenn in 40-50 Jahren herauskommen würde, dass
    > > Menschen, die zu vielen Funkwellen ausgesetzt sind, unfruchtbar werden
    > > würden!
    > > Wäre schwer, das zu testen - gibt sie ja noch nicht so lange in diesem
    > > Ausmaß.
    >
    > Das ist Unsinn. Schau Dir mal große Langwellensender der Vergangenheit an.
    > Damals haben die Leute Antennen aufgespannt und direkt Glühlampen
    > angeschlossen, die dann hell geleuchtet haben...
    > Das gab es über Jahrzehnte vor Jahrzehnten. Und trotzdem passierte nichts.

    Nun ja,

    Langwellensender haben eine wesentlich grössere Wellenlänge, im Vergleich dazu ist ein menschlicher Körper winzig. Bei den Mobilfunkfrequenzen ist das nicht mehr so. Aber je kleiner die Mobilfunkzellen sind, umso weniger Sendeleistung braucht man für die dann kleinere Entfernung... Also macht es keinen Sinn, die Handymasten aus der Stadt zu verbannen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Soziales Netzwerk Sociax: Das Facebook mit mehr Privatsphäre
Soziales Netzwerk Sociax
Das Facebook mit mehr Privatsphäre
  1. Nepal Facebook, Google und Openstreetmap helfen Erdbebenopfern
  2. Karrierenetzwerk LinkedIn will Zukauf für 1,5 Milliarden US-Dollar
  3. Soziale Netzwerke Vernetzt und zugenäht!

Berlin E-Prix: Motoren, die nach Star Wars klingen
Berlin E-Prix
Motoren, die nach Star Wars klingen
  1. Funktechnik Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

  1. Googles Project Vault: Der Krypto-Rechner auf der SD-Karte
    Googles Project Vault
    Der Krypto-Rechner auf der SD-Karte

    Verschlüsselter Speicher und zugleich ein kleiner Computer für kryptographische Berechnungen: Google entwickelt mit Project Vault einen Rechner, der auf einer Micro-SD-Karte untergebracht ist.

  2. Project Jacquard: Google webt Trackpads aus Stoff in Kleidungsstücke
    Project Jacquard
    Google webt Trackpads aus Stoff in Kleidungsstücke

    Steuern wir künftig Smartphones und Tablets ohne ihren Touchscreen berühren zu müssen, einfach mit einer Bewegung über unsere Kleidung? Googles Forschungsabteilung entwickelt im Project Jacquard eine Eingabefläche aus Stoff. Erster Kooperationspartner soll Levi's sein.

  3. Project Abacus: Google will Passwörter eliminieren
    Project Abacus
    Google will Passwörter eliminieren

    Googles Forschungsabteilung ATAP will mit Project Abacus eine Authentifizierung entwickeln, die die Eingabe von Kennwörtern überflüssig macht. Dabei wird anhand des Nutzerverhaltens ständig geprüft, ob der Anwender wirklich der ist, für den er sich ausgibt.


  1. 16:27

  2. 14:12

  3. 13:39

  4. 12:55

  5. 12:21

  6. 11:04

  7. 09:01

  8. 18:56