Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 4.2.1: Kein Whatsapp für iPhone 3G

Und wer zwingt die zum aktuellen Xcode?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wer zwingt die zum aktuellen Xcode?

    Autor: fratze123 02.01.13 - 15:50

    Könnten die für die alten Geräte nicht einfach 'n älteres SDK+Xcode verwenden?
    Klingt ja eher ein wenig nach Ausrede das Ganze. :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Und wer zwingt die zum aktuellen Xcode?

    Autor: Pablo 02.01.13 - 17:18

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Könnten die für die alten Geräte nicht einfach 'n älteres SDK+Xcode
    > verwenden?

    Doch kann man, ist aber Arbeit.

    > Klingt ja eher ein wenig nach Ausrede das Ganze. :-)

    Ja, aber es ist auch mühsam den Code für immer mehr iOS-Versionen kompatibel zu halten, vor allem, wenn man die Features der neueren iOS-versionen auch unterstützen will.

    Der aktuell beste Kompromiss ist halt als ältestes Gerät das 3Gs zu unterstützen. Damit kann man als Entwickler wenigstens iOS >= 5 voraussetzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.13 17:19 durch Pablo.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Und wer zwingt die zum aktuellen Xcode?

    Autor: michary 02.01.13 - 17:28

    1.) Bin ich mir gar nicht sicher, ob überhaupt noch Apps von Apple freigegeben werden, die das alte Xcode verwenden.

    2.) Nur mit dem neuen Xcode kann man das iPhone 5 unterstützen. Und wenn sich Entwickler zwischen dem aktuellen Modell und einem 4 Jahren alten Modell entscheiden müssen, kannst du dir wohl denken sie unterstützen werden...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und wer zwingt die zum aktuellen Xcode?

    Autor: Pablo 02.01.13 - 17:41

    michary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1.) Bin ich mir gar nicht sicher, ob überhaupt noch Apps von Apple
    > freigegeben werden, die das alte Xcode verwenden.

    Doch müsste gehen.

    > 2.) Nur mit dem neuen Xcode kann man das iPhone 5 unterstützen. Und wenn
    > sich Entwickler zwischen dem aktuellen Modell und einem 4 Jahren alten
    > Modell entscheiden müssen, kannst du dir wohl denken sie unterstützen
    > werden...

    Doodle Jump hat auch mit dem letzten Update dieses Jahr immer noch Unterstützung für alle Hardware-Versionen, d.h. sie müssen Binaries für mindestens 3 verschiedene ARM-Architekturen (iPhone 2G, 3Gs und 5) drin haben.

    Ja, das geht nicht Out-of-the-Box und erfordert wahrscheinlich etwas Handarbeit auf der Konsole.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.13 17:44 durch Pablo.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Und wer zwingt die zum aktuellen Xcode?

    Autor: jayrworthington 02.01.13 - 20:56

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Könnten die für die alten Geräte nicht einfach 'n älteres SDK+Xcode
    > verwenden?

    Ja, koennen Sie. Und wer hat noch ein iPhone 2? Das ist wie wenn sich jemand beschwert das Windows 2000 nichtmehr supported ist.

    > Klingt ja eher ein wenig nach Ausrede das Ganze. :-)

    Nein, eher nach einer simplen business decision. Offensichtlich ist die Anzahl der User, die noch 3G einsetzen, zu gering, den massiven mehraufwand, den man mit zwei komplett getrennten entwicklungsumgebungen hätte, zu rechtfertigen. Was erwartest Du? Bei Apple ist normalerweise genau die aktuelle OSX Version supported, fuer die vorhergenden gibts vielleicht noch ein paar Sicherheitspflaster, dann ist fertig. Das weiss auch jeder der ein iPhone kauft, und in der schnelllebigkeit (mir wurscht ob man das mit 3 l schreibt, so stuff it) im Mobilfunkbereich ist ein Gerät das 4 Jahre auf dem Buckel hat mehr als nur veraltet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.13 20:56 durch jayrworthington.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. 40210,60308,71139,80331, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Ehningen, München
  4. T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  2. (täglich neue Deals)
  3. ab 219,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  2. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  3. Cyborg Ein Roboter mit Herz

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. C-94: Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor
    C-94
    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

    Der neue Fahrradhelm C-94 von Cratoni soll während der Fahrt Kontakt zum Smartphone des Radfahrers halten und im Falle eines Unfalls automatisch Hilfe holen. Außerdem sind Blinker in den Helm integriert, die über einen Schalter aktiviert werden können. Auch eine Freisprecheinrichtung gehört dazu.

  2. Hybridluftschiff: Airlander 10 streifte Überlandleitung
    Hybridluftschiff
    Airlander 10 streifte Überlandleitung

    Leugnen, bis es nicht mehr anders geht: Das Luftschiff Airlander 10 hat vor seiner Bruchlandung doch eine Stromleitung berührt. Das hat das britische Unternehmen HAV jetzt zugegeben. Aber ...

  3. Smartphones: Apple will Diebe mit iPhone-Technik überführen
    Smartphones
    Apple will Diebe mit iPhone-Technik überführen

    Der Fingerabdrucksensor im iPhone und iPad, deren Kameras und Mikrofone können auch dazu genutzt werden, Diebe zu überführen, die die teuren Geräte gestohlen haben. Apple hat dazu einen Patentantrag gestellt.


  1. 10:20

  2. 09:55

  3. 09:38

  4. 09:15

  5. 08:56

  6. 08:21

  7. 08:05

  8. 07:31