Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 4.2.1: Kein Whatsapp für iPhone 3G

Wieder ein Grund sich gegen Apple zu entscheiden.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieder ein Grund sich gegen Apple zu entscheiden.

    Autor: Martin Van de Kloten 03.01.13 - 13:54

    Das Apple durch geplante Obsoleszenz den Absatz der neuen Produkte ankurbelt ist spätestens seit dem Akkudebakel der 1. iPOD Generation erwiesen.
    Aber was bei Apple abgeht ist bald nicht mehr feierlich. Zumal das 3G gerade mal 5 Jahre alt ist.
    Warum hindert man denn die Entwickler daran weiter Software für die alten Geräte zu schreiben. Will man den Gebrauchtgerätemarkt auch weiter unattraktiv machen?
    Wenn das so weiter geht werde ich mein Ipad der Generation 1 welches ich vor 8 Monaten für 100 Euro erstand wohl bald dem Elektroschrott zuführen wenn liebgewonnene Apps nur noch auf den neuen Geräten laufen.
    Schade eigentlich. Für den User und für die Umwelt.

    Wann gibt es eigentlich ne Linux Distri für iPADs???

  2. Re: Wieder ein Grund sich gegen Apple zu entscheiden.

    Autor: IchBinFanboyVonMirSelbst 03.01.13 - 14:48

    Da geb ich dir recht. Mit dem Verhalten sägt Äpple nur am eigenen Ast. Genauso wie das brutale einstellen des XP Supports für die iCloud...

    Kein Wunder wenn mehr und mehr ifön kunden zu android und windows phone abwandern.

    ich persönlich bin froh wenn die apple dinger endlich wieder verschwinden. hast nur ärger mit kunden weil die hälfte eben doch nicht so toll funktioniert und die andere hälfte eben irgendwann plötzlich nicht mehr.

  3. Re: Wieder ein Grund sich gegen Apple zu entscheiden.

    Autor: jmhk1103 04.01.13 - 10:14

    Martin Van de Kloten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Apple durch geplante Obsoleszenz den Absatz der neuen Produkte
    > ankurbelt ist spätestens seit dem Akkudebakel der 1. iPOD Generation
    > erwiesen.
    Hmm, was hat Apple noch gemacht wegen dem Problem? Ach ja, allen einen neuen Ipod dafür gegeben. http://www.apple.com/de/support/ipodnano_replacement/

    > Aber was bei Apple abgeht ist bald nicht mehr feierlich. Zumal das 3G
    > gerade mal 5 Jahre alt ist.
    ROFL Genau das 3G ist schon 5 Jahre alt. Kauf dir mal für dein Adroid von vor 5 Jahren einen Akku. Da kauft sich jeder lieber fürs gleiche Geld ein neues Mobiltelefon. Und Apps werden für Android 1.5 sicher auch nicht mehr entwickelt.

    > Warum hindert man denn die Entwickler daran weiter Software für die alten
    > Geräte zu schreiben. Will man den Gebrauchtgerätemarkt auch weiter
    > unattraktiv machen?
    Warum nutzt man, wenn man ein altes Gerät hat nicht die Version die funktioniert (Never change a running System). Wer hindert die Entwickler? Es wird für die Massen entwickelt, weil nur die Geld bringen.

    > Wenn das so weiter geht werde ich mein Ipad der Generation 1 welches ich
    > vor 8 Monaten für 100 Euro erstand wohl bald dem Elektroschrott zuführen
    > wenn liebgewonnene Apps nur noch auf den neuen Geräten laufen.
    Wer sich jetzt noch ein IPAD (G1) kauft sollte sich im klaren sein, das er was ALTES gekauft hat auf dem nicht alles läuft. Apps die Laufen laufen auch weiter, nur Updates gibts halt für die "ich will nix ausgeben" Leute nicht mehr.
    > Schade eigentlich. Für den User und für die Umwelt.
    Gib dein IPAD einfach beim Wiederverwerter ab und gut. Der User bekommt was er bezahlt, in deinem Fall was altes.
    > Wann gibt es eigentlich ne Linux Distri für iPADs???
    Wenn Google mit Apple und Microsoft fusioniert, aber nur ab 2. Generation ;-P

  4. Re: Wieder ein Grund sich gegen Apple zu entscheiden.

    Autor: Martin Van de Kloten 04.01.13 - 12:05

    > Das Apple durch geplante Obsoleszenz den Absatz der neuen Produkte
    > ankurbelt ist spätestens seit dem Akkudebakel der 1. iPOD Generation
    > erwiesen.
    Hmm, was hat Apple noch gemacht wegen dem Problem? Ach ja, allen einen neuen Ipod dafür gegeben. http://www.apple.com/de/support/ipodnano_replacement/

    Ja aber erst nach dem ne Riesengroße Sammelklage gegen Apple am Image nagte
    So hat man dann einen Vergleich geschlossen.....

    > Aber was bei Apple abgeht ist bald nicht mehr feierlich. Zumal das 3G
    > gerade mal 5 Jahre alt ist.
    ROFL Genau das 3G ist schon 5 Jahre alt. Kauf dir mal für dein Adroid von vor 5 Jahren einen Akku. Da kauft sich jeder lieber fürs gleiche Geld ein neues Mobiltelefon. Und Apps werden für Android 1.5 sicher auch nicht mehr entwickelt.

    Klar weil etwas Veraltet schmeiss ich es voll funktionsfähig weg!!!

    > Warum hindert man denn die Entwickler daran weiter Software für die alten
    > Geräte zu schreiben. Will man den Gebrauchtgerätemarkt auch weiter
    > unattraktiv machen?
    Warum nutzt man, wenn man ein altes Gerät hat nicht die Version die funktioniert (Never change a running System). Wer hindert die Entwickler? Es wird für die Massen entwickelt, weil nur die Geld bringen.

    Wenn das möglich ist um so besser, aber das ist es ja scheinbar nicht!

    > Wenn das so weiter geht werde ich mein Ipad der Generation 1 welches ich
    > vor 8 Monaten für 100 Euro erstand wohl bald dem Elektroschrott zuführen
    > wenn liebgewonnene Apps nur noch auf den neuen Geräten laufen.
    Wer sich jetzt noch ein IPAD (G1) kauft sollte sich im klaren sein, das er was ALTES gekauft hat auf dem nicht alles läuft. Apps die Laufen laufen auch weiter, nur Updates gibts halt für die "ich will nix ausgeben" Leute nicht mehr.

    stimmt aber das die 1 Generation nach 3 Jahren nicht mehr
    supportet wird ist schon harter Tobak!

    > Schade eigentlich. Für den User und für die Umwelt.
    Gib dein IPAD einfach beim Wiederverwerter ab und gut. Der User bekommt was er bezahlt, in deinem Fall was altes.

    nein auf keinen Fall! Lieber zelebriere ich auf dem Marktplatz eine
    öffentliche Hinrichtung.

    > Wann gibt es eigentlich ne Linux Distri für iPADs???
    Wenn Google mit Apple und Microsoft fusioniert, aber nur ab 2. Generation ;-P

    Verdammt! :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Universität Passau, Passau
  4. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Raum Hamburg, Flensburg, Kiel, Lübeck, Rostock (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 448,99€
  2. 299,00€
  3. 54,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Virtual Reality Developer: Udacity gibt Weiterbildungen zum VR-Entwickler
    Virtual Reality Developer
    Udacity gibt Weiterbildungen zum VR-Entwickler

    Die Lernplattform Udacity bietet ab Oktober 2016 ein neues Nanodegree-Programm an, in dem Nutzer Kurse zum Entwickeln von VR-Inhalten belegen können. Verwendet wird die Unity-Engine.

  2. Gewährleistungsfristen: Verbraucherschützer wollen EU-Plan verhindern
    Gewährleistungsfristen
    Verbraucherschützer wollen EU-Plan verhindern

    Die EU-Kommission erwägt, die bisherigen Gewährleistungsfristen zu deckeln. Verbraucherschützer wollen das mit einer Studie verhindern. Das soll belegen, dass eine längere Gewährleistung keinesfalls zu höheren Preisen führt, wie es vielfach behauptet wird.

  3. UBBF2016: Wo 83 Prozent der Haushalte Glasfaser haben
    UBBF2016
    Wo 83 Prozent der Haushalte Glasfaser haben

    In Hongkong zeigt PCCW-HKT, wie es möglich ist, eine dicht besiedelte Stadt gut mit Glasfaser zu versorgen. Deutschland hat 1,5 Prozent Haushalte, die direkt Glasfaser erhalten, und 277.000 Nutzerhaushalte.


  1. 13:00

  2. 12:46

  3. 12:27

  4. 11:59

  5. 11:35

  6. 11:20

  7. 11:03

  8. 10:46