Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jugendschutz: Südkorea plant…

Auch für Deutschland wünschenswert

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch für Deutschland wünschenswert

    Autor: Franky007 28.12.12 - 21:23

    Ein aktiver Filter der durch die Eltern aktiviert und deaktiviert werden kann ist wichtig.
    Gegen
    - Pornografie
    - Gewalt (gewaltverherrlichende Musik..., Videos...)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Auch für Deutschland wünschenswert

    Autor: paradigmshift 28.12.12 - 21:25

    So was kann nur jemand behaupten der in den Pausen auf dem Schulhof verprügelt wurde ^_^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Auch für Deutschland wünschenswert

    Autor: SaSi 29.12.12 - 00:33

    +1

    Die Eltern filtern alles raus, und spätestens wenn's Volljährig ist bricht es den Kontakt ab oder geht ins Kloster...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Auch für Deutschland wünschenswert

    Autor: Youssarian 29.12.12 - 08:14

    SaSi schrieb:

    > Die Eltern filtern alles raus, und spätestens wenn's Volljährig ist bricht
    > es den Kontakt ab oder geht ins Kloster...

    Ins Kloster geht jemand, der mit dem Leben nicht zurecht kommt. Zum Beispiel, weil er als siebenjähriger Gewaltpornos nicht nur anschauen, sondern aus Gründen der "Coolness"auch noch "voll geil" finden musste. Das heißt, Deine Stellungnahme ist ein Plädoyer für solche Filter für Kinder. (?)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Auch für Deutschland wünschenswert

    Autor: Nekornata 01.01.13 - 16:30

    Es gibt mehr als genug Software für diesen Zweck und wenn diverse biedere Eltern so etwas für nötig halten, sollen die es auch bitte verwenden und nicht anderen ihre "Weltvorstellungen", "Ethiken" und "Religionen" anderen mal wieder aufzwingen wollen ....
    Irgendwo haben Eltern auch noch eine Verantwortung, sonst können wir ja gleich alle Kinder in Kinderheimen schicken und dem Staat auch noch die letzten 5 Minuten mit den eigenen Kindern übergeben.

    Ganz davon abgesehen, das solche Filter gerne missbraucht werden und in aller Regel sowieso leicht zu umgehen sind. Und dann ist das geheule wieder groß, wenn die neue Generation alles "hackt" .....

    Und wer nicht in der Lage ist, dieses Minimum an Kindeserziehung (verantwortungsbewusster Umgang mit Medien, bzw. wenn man sein Kind unbedingt zur absoluten Unselbstständigkeit erziehen muss, einen Filter SELBER einzurichten) selber zu schaffen, der sollte auch KEINE Kinder haben....

    Und für alle, die immer noch unbedingt allen anderen ihren Willen aufzwingen wollen: Es gibt ein paar tolle Länder in die man auswandern kann, wie zB Iran oder Nord Korea ....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Auch für Deutschland wünschenswert

    Autor: SaSi 02.01.13 - 01:57

    @youssarian: eigentlich dagegen, aber muss jeder für seine kinder selbst entscheiden... bei mir wurde der pc als reines spielen abgetan und weiterer sinn von edv nicht erkannt! ().

    @nekornata: "wer keinen filter einrichten kann, sollte keine kinder haben" - meist ist es umgekehrt, dass insbesondere die, die technologisch oder auch finanziell nicht in der lage sind, sich grad mal ein rechner zu leisten oder die zeit haben den umgang damit zu erlernen meist mehr eine kinderreiche familie haben, als die die sich hier solche worte anmaßen, zumal die kinder in sochen familien mehr umgang damit haben als die eltern (liegt evtl. auch an der sozialen schicht)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. E-Commerce Manager - eCare & Portale (m/w)
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Project Manager (m/w)
    Gelato Group via Academic Work Germany GmbH, Oslo (Norwegen)
  3. Software-Entwickler/-in für Bildverarbeitung und sensorbasierte Sortieranlagen
    TOMRA Sorting Solutions über GiPsy® Beratungsgesellschaft für Personal und Organisation mbH, Mülheim-Kärlich
  4. Senior SAP Solution Inhouse Consultant (m/w)
    Leica Camera AG, Wetzlar

Detailsuche



Top-Angebote
  1. 3D-Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic Park 11,97€, Die Hobbit Trilogie 49,97€, Hotel Transsilvanien 9,97€)
  2. NUR NOCH BIS SONNTAG: FILM-TIEFPREISWOCHE - ÜBER 9.000 TITEL REDUZIERT
  3. NUR FÜR KURZE ZEIT: Crucial Ballistix Tactical LP 16-GB-DDR3-1600-Kit
    91,85€ inkl. Versand

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  2. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma
  3. Unterwasser Aquanox sucht Community

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Play Music Googles Musikdienst bekommt kuratierte Playlisten
  2. GTA 5 Rockstar-Editor bald für PS4 und Xbox One
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. Autosteuerung: Uber heuert die Jeep-Hacker an
    Autosteuerung
    Uber heuert die Jeep-Hacker an

    Wenige Wochen nach dem Hack eines Jeep Cherokee haben zwei Sicherheitsforscher einen neuen Job: Sie arbeiten ab sofort für den Fahrdienst Uber an autonomen Autos.

  2. Contributor Conference: Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein
    Contributor Conference
    Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein

    Hacker können nun auch mit der Sicherheitsprüfung von Owncloud Geld verdienen. Die Prämien können sich allerdings noch nicht mit denen von großen Unternehmen wie Google oder Microsoft messen.

  3. Flexible Electronics: Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables
    Flexible Electronics
    Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables

    Das US-Verteidigungsministerium bildet zusammen mit Partnern wie Apple, Boeing und Qualcomm eine millionenschwere Allianz, um die Herstellung von Flexible Electronics zu erforschen - die unter anderem bei neuen Wearables im militärischen und zivilen Bereich einsetzbar sind.


  1. 12:46

  2. 11:30

  3. 11:21

  4. 11:00

  5. 10:21

  6. 09:02

  7. 19:06

  8. 18:17