1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kontrollierter Sturz: iPhone soll Katzen…

Die Lösung ist einfach

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Lösung ist einfach

    Autor Keridalspidialose 22.03.13 - 09:12

    Apple wird die Seite auf die das iPhone fallen soll mit Butter bestreichen.

    ___________________________________________________________

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die Lösung ist einfach

    Autor tomacco 22.03.13 - 10:04

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple wird die Seite auf die das iPhone fallen soll mit Butter bestreichen.

    HAHAHA! Danke :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die Lösung ist einfach

    Autor format 22.03.13 - 12:55

    Eine HERVORRAGENDE Idee! Leider kann man sie nicht patentieren lassen. Deswegen verwendet man sie auch nicht.

    Ich bin ja für Mini-Airbags rundherum. Oder, wenn die Beschleunigungssensoren einen Sturz anzeigen, dafür, dass das Handy rundherum blitzschnell einen Schaumschutz bildet.

    Alles TOTALER Schwachsinn. Viiiel einfacher, billiger und zuverlässiger ist eine Schutzhülle oder man baut das Ding gleich so, dass es was aushält. Irgendwann kommt jemand auf die Idee, einem Auto viereckige Räder zu verpassen, um zu verhindern, dass es von alleine losrollt, wenn man vergisst, die Handbremse anzuziehen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Die Lösung ist einfach

    Autor Endwickler 22.03.13 - 14:41

    format schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Ich bin ja für Mini-Airbags rundherum. Oder, wenn die
    > Beschleunigungssensoren einen Sturz anzeigen, dafür, dass das Handy
    > rundherum blitzschnell einen Schaumschutz bildet.
    > ...

    Ich höre schon die ersten Fallschirmspringer fluchen, wenn sie in einem Baum hängen und ihr Handy rausholen. :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Die Lösung ist einfach

    Autor Tantalus 22.03.13 - 17:23

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple wird die Seite auf die das iPhone fallen soll mit Butter bestreichen.

    Jedem iPhone eine Katze als Zubehör beilegen? ;-)

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Die Lösung ist einfach

    Autor Tzven 22.03.13 - 17:34

    Das wort Icat is leider vergeben;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Die Lösung ist einfach

    Autor Prypjat 22.03.13 - 18:33

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedem iPhone eine Katze als Zubehör beilegen? ;-)
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Der Katze das iPhone auf den Rücken schnallen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Die Lösung ist einfach

    Autor Iron-Cross-5991 22.03.13 - 18:38

    Ich habe gerade deine Idee bei VW eingereicht und einen Bonus von 1000 ¤uro bekommen. :D
    die idee ist nicht schlecht

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Die Lösung ist einfach

    Autor Sharra 25.03.13 - 12:45

    Ich persönlich wäre ja für eine Schutzhülle aus Bauschaum. Da findet sich sicher eine Sorte, die innerhalb einer Sekunde soweit aushärtet, dass das Gerät keinen Schaden nimmt. Wasserdicht wärs dann auch noch...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  2. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

Filmkritik Who Am I: Ritalin statt Mate
Filmkritik Who Am I
Ritalin statt Mate
  1. NSA-Affäre Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar
  2. Treasure Map Wie die NSA das Netz kartographiert
  3. Geheimdienste Wie ein Riesenkrake ins Weltall kam

  1. Microsofts neues Betriebssystem: Auf Windows 8 folgt Windows 10 mit Startmenü
    Microsofts neues Betriebssystem
    Auf Windows 8 folgt Windows 10 mit Startmenü

    Eine Plattform, eine Produktfamilie und ein Store: Das wird das nächste Windows bieten. Das heißt aber nicht etwa Windows One oder Windows 9, sondern Windows 10. Wie erwartet kehrt damit das alte Startmenü aus Windows-7-Zeiten wieder zurück.

  2. Akamai: Deutschlands Datenrate liegt bei 8,9 MBit/s durchschnittlich
    Akamai
    Deutschlands Datenrate liegt bei 8,9 MBit/s durchschnittlich

    Der CDN-Betreiber Akamai hat wieder die Daten über seine weltweit verteilten Internetplattformen gesammelt. Danach ist in Deutschland die durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit um 23 Prozent gestiegen. Doch in vielen anderen Ländern war die Steigerung stärker.

  3. Niedriger Schmelzpunkt: 3D-Drucken mit metallischer Tinte
    Niedriger Schmelzpunkt
    3D-Drucken mit metallischer Tinte

    Zwei chinesische Forscher haben ein neuartiges 3D-Druckverfahren entwickelt. Damit lassen sich Objekte mit einer flüssigen Tinte aus Metall aufbauen.


  1. 20:32

  2. 19:30

  3. 18:21

  4. 17:15

  5. 15:31

  6. 15:03

  7. 14:46

  8. 14:38