Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kontrollierter Sturz: iPhone soll Katzen…

Ich finde die Nasa Lösung eigentlich ganz gut

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich finde die Nasa Lösung eigentlich ganz gut

    Autor: Ach 22.03.13 - 15:04

    Fallschirm, Bremsraketen und abseilen über Skycrane. Fällt einem auch sofort auf, wenn das Iphone aus der Tasche fällt.

  2. Re: Ich finde die Nasa Lösung eigentlich ganz gut

    Autor: Prypjat 22.03.13 - 18:35

    Ich wäre ja dafür, dass es laut "HILFE!!! DER DEPP HAT MICH FALLENGELASSEN!!!, schreit.
    Dann passen die Leute vielmehr auf.

  3. Re: Ich finde die Nasa Lösung eigentlich ganz gut

    Autor: Ach 22.03.13 - 20:04

    Hmm, kann man zwar die Smartfonehardware unmittelbar nicht schützen, durch ihre wirtschaftlichkeit besticht die Idee aber schon. Damit es nicht langweilig wird sollten die Aktionen des Smartphones vielleicht immer wieder erneuert werden(automatisches Onlineupdate). Vielleicht mit Sowas wie:

    AAAAUUU, das war das Display! Mach das nochmal und ich lösch deine 20 häufigsten Nummern!

    oder: OK du Deep, Jetzt reichst! Jetzt werden mal ein paar Termine vertauscht! ...Da schon passiert!

  4. Re: Ich finde die Nasa Lösung eigentlich ganz gut

    Autor: Prypjat 25.03.13 - 11:15

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, kann man zwar die Smartfonehardware unmittelbar nicht schützen, durch
    > ihre wirtschaftlichkeit besticht die Idee aber schon. Damit es nicht
    > langweilig wird sollten die Aktionen des Smartphones vielleicht immer
    > wieder erneuert werden(automatisches Onlineupdate). Vielleicht mit Sowas
    > wie:
    >
    > AAAAUUU, das war das Display! Mach das nochmal und ich lösch deine 20
    > häufigsten Nummern!
    >
    > oder: OK du Deep, Jetzt reichst! Jetzt werden mal ein paar Termine
    > vertauscht! ...Da schon passiert!

    Und das ganze dann mit der Stimme von Siri. :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  3. CENIT AG, Stuttgart
  4. Daimler AG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Boomster 279,99€, Consono 35 MK3 5.1-Set 333,00€, Move BT 119,99€)
  2. 69,99€ (Liefertermin unbekannt)
  3. (heute u. a. mit 40% auf Polar A360, Sony DSC-RX10M2 für 999,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Visualisierungsprogramm: Microsoft bringt Visio für iOS
    Visualisierungsprogramm
    Microsoft bringt Visio für iOS

    Microsoft hat sein Visualisierungsprogramm Viso auf die iOS-Plattform portiert. Zunächst erscheint der Visio Viewer nur für das iPad, später soll eine iPhone-Version folgen.

  2. Auftragsfertiger: TSMC investiert 16 Milliarden US-Dollar in neue Fab
    Auftragsfertiger
    TSMC investiert 16 Milliarden US-Dollar in neue Fab

    Für kommende Fertigungsverfahren: Die TSMC will in Taiwan ein neues Halbleiterwerk für die 5-nm- und 3-nm-Fertigung bauen. Die ersten Chips sollen frühestens 2022 vom Band laufen.

  3. Frontier Developments: Weltraumspiel Elite Dangerous erscheint auch für die PS4
    Frontier Developments
    Weltraumspiel Elite Dangerous erscheint auch für die PS4

    Frontier Developments - das Entwicklerstudio von Games- und IT-Pionier David Braben - kündigt eine Umsetzung des Weltraumspiels Elite Dangerous für die Playstation 4 an. Die Bedienung soll stark auf das Touchpad des Controllers von Sony ausgelegt sein.


  1. 08:00

  2. 07:43

  3. 07:28

  4. 07:15

  5. 18:02

  6. 16:46

  7. 16:39

  8. 16:14