Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mark Zuckerberg: Facebook-Phone ist…

Qualität von wegen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Qualität von wegen

    Autor: trkiller 31.01.13 - 19:37

    Seit dem letzten großen Update geht nichts mehr. Nur nutzbar über Wlan, klasse sache! Deswegen habe ich ein Smartphone damit ich daheim im Wlan netz surfen kann.
    Vollidioten

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Qualität von wegen

    Autor: Exceen 31.01.13 - 19:58

    trkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit dem letzten großen Update geht nichts mehr. Nur nutzbar über Wlan,
    > klasse sache! Deswegen habe ich ein Smartphone damit ich daheim im Wlan
    > netz surfen kann.
    > Vollidioten

    Aufgrund der ganzen Rechte, die ich Facebook mit der Installation der Facebook-App gebe, nutze ich Facebook sowieso nur im Web-Browser. Facebook muss mir immerhin nicht mein ganzes Adressbuch bearbeiten und schon gar nicht alle Daten davon auslesen können. Einfach erschreckend, wie Leute so eine App einfach blind installieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Qualität von wegen

    Autor: BenediktRau 31.01.13 - 20:06

    Was mich bei der Facebook Messenger App ankotzt und was WhatsApp viel besser macht (Abgesehen von den Ladezeiten um es zu öffnen) dass wenn die Verbindung mobil mal nicht gut ist oder sogar kurzzeitig weg: Die Nachricht wird nicht gesendet, wird nicht erneut versucht zu senden und man bekommt manchmal erst 30 Minuten später die Meldung dass sie nicht gesendet werden konnte... zum Kotzen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Qualität von wegen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 31.01.13 - 20:35

    Wenn man die Wahl hat, schön. Oft genug ist die App aber vorinstalliert, wie bei HTC zB

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Qualität von wegen

    Autor: vesibom 31.01.13 - 20:42

    BenediktRau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich bei der Facebook Messenger App ankotzt und was WhatsApp viel
    > besser macht (Abgesehen von den Ladezeiten um es zu öffnen) dass wenn die
    > Verbindung mobil mal nicht gut ist oder sogar kurzzeitig weg: Die Nachricht
    > wird nicht gesendet, wird nicht erneut versucht zu senden und man bekommt
    > manchmal erst 30 Minuten später die Meldung dass sie nicht gesendet werden
    > konnte... zum Kotzen!

    Sei froh, über die meisten Daten , die diese Apps versenden, bekommst Du
    nie eine Meldung :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Qualität von wegen

    Autor: Lemo 01.02.13 - 07:49

    Exceen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach erschreckend, wie Leute so
    > eine App einfach blind installieren.

    Ääh... wieso? Mir doch schnurz wenn Facebook zum Abgleich mit meinen Facebookfreunden die Nummern in meinem Adressbuch ausliest. Sind doch nicht meine BankPIN oder sonstige WIRKLICH sensible Daten.

    Ihr seid alle solche Hysteriker und meint wirklich, dass ein Netzwerk mit 1 Milliarde Accounts (mal grob über den Daumen gepeilt) das Adressbuch eines einzelnen Nutzers wirklich interessiert... Das sind automatisierte Prozesse die damit ablaufen. Wie groß war das Geschrei bei Google und den AdWords, Cookies und sonstigen Dingen die Google für einen gute und erfolgreiche Websuche benötigt bzw. einsetzt? Bis heute habe ich KEINEN Nachteil durch Datenspeicherung seitens Google, eBay, Amazon, EA ach und was weiß ich durch wen noch erfahren.

    Am Besten ihr legt bei der Bank ein Konto mit Decknamen an sonst kann euch die Bank am Ende noch eurer Wohnadresse zuordnen... meine Güte...

    Und versteht mich nicht falsch, jeder darf seine Meinung haben. Aber alle die gegen Datenspeicherung seitens der Internet-Giganten sind stempeln alle Nutzer dieser Dienste und Netzwerke immer als blöd, leichtsinnig und weltfremd ab. Das kann's ja dann auch nicht sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.13 07:56 durch Lemo.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Qualität von wegen

    Autor: tomate.salat.inc 01.02.13 - 09:56

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ääh... wieso? Mir doch schnurz wenn Facebook zum Abgleich mit meinen
    > Facebookfreunden die Nummern in meinem Adressbuch ausliest. Sind doch nicht
    > meine BankPIN oder sonstige WIRKLICH sensible Daten.

    Und das ist das traurige daran. Die Leute denken nicht nach! Du verschleuderst hier nicht nur deine Daten, sondern die deiner Freunde. FB erfährt damit schonmal Name+Telefonnummer. Im worstcase sind da noch E-Mail-Adresse, alle Telefonnummern und Anschrift dabei. Zu glauben das diese Daten von FB nicht abgegriffen werden ist einfach nur naiv - den gerade diese Daten sind bares Geld!

    > Ihr seid alle solche Hysteriker und meint wirklich, dass ein Netzwerk mit 1
    > Milliarde Accounts (mal grob über den Daumen gepeilt) das Adressbuch eines
    > einzelnen Nutzers wirklich interessiert... Das sind automatisierte Prozesse
    > die damit ablaufen.

    Nein, Leute die FB nutzen und sich die App nicht herunterladen (sondern über den Browser nutzen) denken weiter! "IT-Profis" sollten da fähig sein weiter zu denken und verantwortunsvoller handeln!

    > Und versteht mich nicht falsch, jeder darf seine Meinung haben. Aber alle
    > die gegen Datenspeicherung seitens der Internet-Giganten sind stempeln alle
    > Nutzer dieser Dienste und Netzwerke immer als blöd, leichtsinnig und
    > weltfremd ab. Das kann's ja dann auch nicht sein.

    Sagt wer? Ich kann doch etwas gegen diese Dienste haben ohne die Nutzer zu verteufeln! Im Leben würde ich mir nie einen FB-Account erstellen, genug in meinem Freundeskreis haben einen, aber die wissen einfach nicht, was da abläuft/ablaufen kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Qualität von wegen

    Autor: DJ_Ben 01.02.13 - 10:08

    Zu deinem letzten Absatz ein kleiner, möglicherweise spezieller, Einwand:

    Als Künstler oder Musiker bzw. in meinem Fall als DJ möchte ich natürlich irgendwie ein Publikum erreichen und das funktioniert nun einmal durch Facebook sehr gut.
    Letztendlich sollte man dabei aber beachten keine großartig privaten Inhalte zu veröffentlichen - was in meinem unbekannten Fall nicht immer ganz leicht ist wenn die Freundesliste fast nur aus Bekannten besteht ;-) Das ist aber wieder eine andere Geschichte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Qualität von wegen

    Autor: tomate.salat.inc 01.02.13 - 10:14

    Ja oder eine Firma ;-). Sollte nur ein Beispiel sein - ich habe ein Problem mit den Methoden von FB. Meine Freunde / die Benutzer können ja nichts für die "Vergewaltigung" des Datenschutzes.

    Es wäre nur schön, wenn die Leute mal ein wenig mehr drauf achten würden, wessen Daten sie hier publizieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Kirchheim
  2. Deutsche Telekom Technik GmbH, Bonn
  3. Metz Consumer Electronics GmbH, Zirndorf (bei Nürnberg/Fürth)
  4. Landratsamt Calw, Calw


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 3D-Blu-rays für 30 EUR, Box-Sets u. Serien)
  2. 5,49€
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

  1. Die Woche im Video: Ausgesperrt, aufgehängt, aufgegeben
    Die Woche im Video
    Ausgesperrt, aufgehängt, aufgegeben

    Golem.de-Wochenrückblick Mittelsmarte Türschlösser, Tablets an der Wand und Grafikkarten im Wettstreit: Wir hatten diese Woche viele Geräte in der Hand. Musk hat einen Masterplan - und Unister kein Geld mehr. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. 100 MBit/s: Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring
    100 MBit/s
    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

    Ein exklusives Vectoring der Telekom im Nahbereich kommt nur, wenn der Konkurrent gute und günstige virtuelle Zugangsprodukte angeboten bekommt. Das dürfte den Preis für bis zu 100-MBit/s-Zugänge drücken.

  3. Insolvenz: Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet
    Insolvenz
    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

    Das Unternehmen "verfügt über liquide Mittel einschließlich eines Kassenbestandes in Höhe von 0,00 Euro" heißt es im Insolvenzantrag von Unister. Auch Yahoo schuldet die Firma viel Geld.


  1. 09:01

  2. 18:26

  3. 18:00

  4. 17:00

  5. 16:29

  6. 16:02

  7. 15:43

  8. 15:33