Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mark Zuckerberg: Facebook-Phone ist…

Vor einer festen Integration wäre vielleicht eine funktionierende App angebracht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vor einer festen Integration wäre vielleicht eine funktionierende App angebracht

    Autor: blubby666 31.01.13 - 20:24

    empty

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Vor einer festen Integration wäre vielleicht eine funktionierende App angebracht

    Autor: Lemo 01.02.13 - 07:51

    Auf iOS 6.1 funktioniert sie meiner Meinung nach recht gut. Aber ist das nicht eh nur ne "Webseite" eingebettet in ein Framework das dann als App "verkauft" wird? Oder hat sich das mittlerweile geändert?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Vor einer festen Integration wäre vielleicht eine funktionierende App angebracht

    Autor: DJ_Ben 01.02.13 - 08:31

    Die App war mal so wie du beschrieben hast, mittlerweile ist es vielleicht noch genau so - sieht nur schicker aus ;-)

    Auf meinem Android Gerät funktioniert die App aber auch manchmal nicht richtig. Im speziellen versagt die Aktualisierung wenn ich die entsprechende Wischgeste in den Neuigkeiten mache oder wenn ich ein Fenster zum kommentieren öffne seh ich nur einen weißen Kasten mit dem Ladering in der Mitte (selbiger Ring taucht auch bei der genannten Wischgeste für Aktualisierungen auf).

    Einmal zurück auf den Homescreen und die App nochmal starten hilft da zwar meist, ist aber etwas lästig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Vor einer festen Integration wäre vielleicht eine funktionierende App angebracht

    Autor: mkernbach 01.02.13 - 09:35

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf iOS 6.1 funktioniert sie meiner Meinung nach recht gut. Aber ist das
    > nicht eh nur ne "Webseite" eingebettet in ein Framework das dann als App
    > "verkauft" wird? Oder hat sich das mittlerweile geändert?


    Hat sich geändert. Siehe https://www.facebook.com/notes/facebook-engineering/under-the-hood-rebuilding-facebook-for-ios/10151036091753920

    Bei mir stürzt die Anwendung des öfteren ab. Scheint willkürlich zu sein. Mal beim "scrollen" durch den News-Feed oder beim Öffnen von Nachrichten. Stört mich soweit aber nicht. Klar, in dem Moment ist es kurz ärgerlich, aber es passiert nicht bei "wichtigen" Dingen wie z.B. beim Versenden von Nachrichten, Verfassen von Kommentaren, etc.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Vor einer festen Integration wäre vielleicht eine funktionierende App angebracht

    Autor: Orakle 01.02.13 - 09:35

    Wenn auf dem Handy die Browserseite und die App vergleicht merkt man schon Unterschiede. Die App läuft nach meinen Erfahrungen etws flüssiger und schneller als die Browserseite (Galaxy Nexus).
    Dass die App allerdings ab und zu spinnt, kann ich nur zustimmen. Ladesymbol taucht auf, bildschirm bleibt weis. In dem Fall reicht es aber (jedenfalls bei mir) den App-Cache zu löschen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Algorithmenentwickler/-in Smart Headline Control
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Manager Entwicklung Internet / Interactive (m/w)
    OSRAM GmbH, München
  4. Frontend-Entwickler (m/w) E-Commerce
    LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm, Berlin

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. BEATS Urbeats2 In-ear Headset für 49,99€)
  2. NUR BIS MONTAG 9 UHR: The Last Stand (Limited Uncut Steelbook Edition, SATURN Exklusiv) - (Blu-ray) FSK 18
    8,99€ inkl. Versand
  3. NUR BIS MONTAG 9 UHR: Transformers 4 (Exklusive Steel Edition) - (Blu-ray)
    8,99€ inkl. Versand

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Quantum Break: 27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling
    Quantum Break
    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

    Remedy hat ein Update für Quantum Break veröffentlicht, welches erlaubt, das interne Upscaling abzuschalten. Die Bildqualität verbessert sich leicht, die Framerate sinkt drastisch. Allerdings läuft das Spiel aufgrund einer Besonderheit gefühlt noch schlechter.

  2. Torsploit: Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI
    Torsploit
    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

    Operation Torpedo zum Aufspüren von Pädokriminellen im Tor-Netzwerk ist vor allem durch die Arbeiten eines früheren Tor-Mitglieds erfolgreich geworden. Im Jahr 2008 arbeitete er noch an Tor selbst, 2012 wurde er indirekt für die US-Bundespolizei FBI tätig.

  3. Emulation: Windows 95 auf der Apple Watch
    Emulation
    Windows 95 auf der Apple Watch

    Einem Entwickler ist es eigenen Angaben zufolge gelungen, Windows 95 auf einer Apple Watch zu installieren. Basis waren Vorarbeiten von Steven Troughton-Smith. Die Emulation braucht allerdings sehr lange zum Booten.


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01