1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Neue Smartphones mit Windows…

Völlig gehirnverbrannt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Völlig gehirnverbrannt

    Autor: nicbor87 19.11.12 - 12:23

    Was soll man dazu noch sagen? Jetzt will man künstlich Fragmentierung schaffen und diese dann noch anpreisen? Das passt perfekt zum Desktop-Desaster Windows 8.

    Android ist laut Ballmer "wild" und "unkontrolliert", bei Windows ist das ganz anders - hier wird systematisch und kontrolliert auf den Abgrund zugesteuert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Völlig gehirnverbrannt

    Autor: BenediktRau 19.11.12 - 14:43

    nicbor87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll man dazu noch sagen? Jetzt will man künstlich Fragmentierung
    > schaffen und diese dann noch anpreisen? Das passt perfekt zum
    > Desktop-Desaster Windows 8.
    >
    > Android ist laut Ballmer "wild" und "unkontrolliert", bei Windows ist das
    > ganz anders - hier wird systematisch und kontrolliert auf den Abgrund
    > zugesteuert.

    Vor allem hat auch schon fast niemand Windows Phone 7.5 kaufen wollen als es noch aktuell war. Jetzt wo keine bzw. fast keine neuen Apps mehr kommen und auch Updates aus bleiben werden, wer soll das kaufen? Ein extrem gutes Preis/Leistungsverhältnis bot WP-Phone Hardware IMO noch nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Völlig gehirnverbrannt

    Autor: harrycaine 19.11.12 - 15:07

    nicbor87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll man dazu noch sagen? Jetzt will man künstlich Fragmentierung
    > schaffen und diese dann noch anpreisen? Das passt perfekt zum
    > Desktop-Desaster Windows 8.
    >
    > Android ist laut Ballmer "wild" und "unkontrolliert", bei Windows ist das
    > ganz anders - hier wird systematisch und kontrolliert auf den Abgrund
    > zugesteuert.

    Ja bei sowas hat Microsoft Übung ;-) Bei einem vom Markt nicht akzeptierten System bringt man jetzt nochmal zusätzlich Verwirrung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  3. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten

Intel Edison ausprobiert: Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
Intel Edison ausprobiert
Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
  1. Intel Edison Kleinrechner mit Arduino-ähnlichem Board als Breakout

  1. Pantelligent: Die funkende Bratpfanne
    Pantelligent
    Die funkende Bratpfanne

    Das Kickstarter-Projekt Pantelligent sucht nach Käufern für seine Bratpfanne mit eingebautem Temperatursensor und Bluetooth - und hat trotz des teuren Preises bereits mehr als genug gefunden.

  2. Mitsubishi i-MiEV: Elektroauto verliert nach kurzer Zeit 17 Prozent Akkukapazität
    Mitsubishi i-MiEV
    Elektroauto verliert nach kurzer Zeit 17 Prozent Akkukapazität

    Der österreichische Automobilclub hat bei einem Langzeitversuch festgestellt, dass der Akku eines Elektroautos nach drei Jahren etwa 17 Prozent seiner Kapazität einbüßt. Schuld könnten Schnell-Ladefunktionen haben.

  3. Nick Hayek: Swatch-Chef hat keine Angst vor der Apple Watch
    Nick Hayek
    Swatch-Chef hat keine Angst vor der Apple Watch

    Die Apple Watch wird erst irgendwann 2015 auf den Markt kommen, doch schon jetzt kritisiert Nick Hayek, Chef des Schweizer Uhrenkonzerns Swatch, Apples Entwicklung. Derweil hat Apple neue Details zu seiner Uhr verraten.


  1. 08:02

  2. 07:43

  3. 23:12

  4. 20:41

  5. 20:35

  6. 20:16

  7. 19:02

  8. 18:51