Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiles Internet: Versprochene UMTS…

Auf dem Desire X per UMTS einwählen, Hotspot einschalten ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf dem Desire X per UMTS einwählen, Hotspot einschalten ...

    Autor: Snoozel 16.11.12 - 21:20

    ... mit dem Notebook rein verbinden ... und hurra, ISDN Geschwindigkeit beim Surfen!

    Da brauchen selbst einfache Seiten wie heise.de oder golem.de - trotz Adblock - Minuten zum laden.

    Hätte mehr von UMTS erwartet, völlig sinnlos so der Datentarif. :-(
    Der nächste Vertrag wieder ohne.

  2. Re: Auf dem Desire X per UMTS einwählen, Hotspot einschalten ...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.12 - 22:06

    liegt vielleicht an dem von dir gewähltem Anbieter/Tarif an deinen Orten ;p

    Ich habe Vodafone, T-Mobile und O2 (man muss ja immer und überall online sein *drug addict*-emotioncon oder so

    Was mich bei den Zahlen stutzig macht ist, dass E+ besser sein soll als O2.

    Also als ich E+ auch noch hatte, war das zumeist mit deutlichem Abstand Platz 4.

    Aber das war evtl. bevor O2 mit dem extremen Überbuchungen Probleme bekam.
    (Deren Gegenmaßnahme: Blue-Tarife einführen, damit es weniger Kunden gibt :p )

    Bei mir ist Vodafone das beste Netz, gefolgt von D1.

  3. Re: Auf dem Desire X per UMTS einwählen, Hotspot einschalten ...

    Autor: Snoozel 16.11.12 - 22:25

    Telekom, UMTS Mast ca. 150m entfernt, also Signalstärke auf max.
    Tarif erlaubt volle UMTS Geschwindigkeit, bis 200MB.
    Und nein, die 200MB waren bei weitem noch nicht verbraucht, da gerade vor Test geschaltet. :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Circular Economy Solutions GmbH, Karlsruhe, Göttingen
  2. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. LG 4K-Fernseher u. Serien-Box-Sets reduziert u. Nintendo 2DS inkl. YO-KAI WATCH für...
  2. (heute: Bang & Olufsen BeoPlay A1 für 179,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Apple: Produktionsfehler macht Akkutausch im iPhone 6S notwendig
    Apple
    Produktionsfehler macht Akkutausch im iPhone 6S notwendig

    Apple hat erstmals Details zum Grund für den notwendigen Akkutausch im iPhone 6S genannt. Der Produktionsfehler soll nur wenige Kunden betreffen. Sicherheitsgefahren gebe es dadurch nicht.

  2. Apple: Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen
    Apple
    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

    Ein Fehler in iOS 10.1.1 macht das iPad unsicher. Ein verlorenes oder gestohlenes iOS-Tablet kann ohne viel Aufwand in Betrieb genommen werden. Dabei wird die Aktivierungssperre umgangen, die genau das verhindern soll. Von Apple gibt es noch keine Reaktion darauf.

  3. Amazon: Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt
    Amazon
    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

    Amazon will das Sideloading von Apps auf Fire-TV-Geräten wohl nicht zu einfach machen. Eine zuvor von Amazon freigegebene App für diesen Einsatzzweck wurde überraschend aus dem App-Shop entfernt.


  1. 08:41

  2. 12:54

  3. 11:56

  4. 10:54

  5. 10:07

  6. 08:59

  7. 08:00

  8. 00:03