Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunknetz: Deutsche Telekom siegt im…

Gutes Netz ja, Service dafür 6*

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gutes Netz ja, Service dafür 6*

    Autor: Doomhammer 02.11.12 - 17:11

    Stimmt schon, die Telekom hat ein sehr gutes Netz, dafür ist aber der Service/Support der Telekom inkl. von Töchterchen Congstar der besch....eidenste von allen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Gutes Netz ja, Service dafür 6*

    Autor: NIKB 02.11.12 - 17:39

    Doomhammer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt schon, die Telekom hat ein sehr gutes Netz, dafür ist aber der
    > Service/Support der Telekom inkl. von Töchterchen Congstar der
    > besch....eidenste von allen.
    Congstar hat mit der Telekom nur gemein, dass sie deren Netz nutzen und deren Tochter nutzen. Sonst gibt es keine Gemeinsamkeiten...also Callcenter etc.

    Der Service der Telekom ist nicht sonderlich gut...aber genau wie bei der Konkurrenz und dafür kostenlos.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Gutes Netz ja, Service dafür 6*

    Autor: Doomhammer 02.11.12 - 19:56

    NIKB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doomhammer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Congstar hat mit der Telekom nur gemein, dass sie deren Netz nutzen und
    > deren Tochter nutzen. Sonst gibt es keine Gemeinsamkeiten...also Callcenter
    > etc.

    Congstar ist eine 100%ige Tochter der Telekom!

    > Der Service der Telekom ist nicht sonderlich gut...aber genau wie bei der
    > Konkurrenz und dafür kostenlos.

    Nein, das kann die Konkurrenz aber deutlich besser. Beispiel Webinterface, das bei Congstar absolut sinnlos ist. Man bekommt nichts brauchbares angezeigt. Es wird kein Guthaben angezeigt oder wieviel Datentraffic man noch über hat. Wenn man eine Option bucht, bekommt man zawr inzwischen angezeigt, wann man die Option gebucht hat, aber nicht wie lange sie noch läuft, das darf man sich selbst ausrechnen inkl. der 1 wöchigen Kündigungsfrist. Auf der Webseite stand aber auch mal 48h bzw, 2 Wochen. Selbst der Support wußte hierauf keine Antwort. Soviel zur vollen Kostenkontrolle.

    Das können alle Konkurrenten bei denen ich bisher war deutlich besser. Da bekomme ich mein Guthaben etc. alles wunderbar angezeigt.

    Auch muß ich nicht bei einer kostenlosen Option (Internet 500MB für 30 Tage) nicht erst dem Support über eine Woche hinterherrennen, bis ich mein Geld dafür wiederbekomme. Mutter & Tochter mögen vielleicht nicht die gleichen Callcenter etc. haben, aber dafür haben sie in jedem Fall den schlechtesten Service gemeinsam.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Gutes Netz ja, Service dafür 6*

    Autor: Moe479 03.11.12 - 12:12

    das mit dem webinterface ist auch bei o2/alice ziehmlich mau ... gerade wenn man mehr als einen anschluss hat ... das würde selbst ich als webfrikler 10 mal besser hinbekommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Gutes Netz ja, Service dafür 6*

    Autor: theodore 03.11.12 - 12:35

    Telekom problemlos, es gibt das Kundencenter als App oder im Web, da gibts die Details (wieviel SMS usw, wieviele frei) und wie teuer die Rechnung im Moment ist

    oder

    http://pass.telekom.de für das verbrauchte Datenvolumen im Browser öffnen (ohne Anmeldung, muss aber per UMTS geöffnet werden)

    Telekom Support ist so Meilenweit von o2 und E-Plus entfernt, da sieht o2 nichtmal mehr den Staub.

    Congstar kann ich nicht beurteilen, die sind ja die billig Marke, ggf. wird hier am Support gespart.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Trifels Verlag GmbH, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  2. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  3. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Für Werbezwecke: Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook
    Für Werbezwecke
    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

    Es war wohl nicht anders zu erwarten: Zwei Jahre nach der Übernahme durch Facebook muss Whatsapp alle Telefonnummern an den Mutterkonzern weiterreichen. Die Verknüpfung mit einem Nutzer funktioniert aber nicht immer.

  2. Domino's: Die Pizza kommt per Lieferdrohne
    Domino's
    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

    Luftbrücke zum Kunden: Die Schnellrestaurantkette Domino's Pizza will in Neuseeland künftig Pizzas mit unbemannten Lufttransportern zum Kunden bringen. Ein Feldversuch soll in Kürze starten.

  3. IT-Support: Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise
    IT-Support
    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

    Eigentlich sollte HP Enterprise sämtliche Endnutzergeräte der Nasa verwalten. Der Support ist aber offenbar so schlecht, dass die IT-Chefin der US-Raumfahrtbehörde mit einer beispiellosen Verzweiflungstat reagiert.


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45