1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunkvertrag: Schlechte Beratung in…

Ich verstehe den Sinn dieser Läden nicht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verstehe den Sinn dieser Läden nicht

    Autor defaulx 17.02.13 - 13:34

    Beratung ist nicht vorhanden, nur dummes Geschwätz von Mitarbeitern, die eine Provision abgreifen wollen. Besonderes Wissen über lokale Gegebenheiten und Neuerungen im Netz der Region gibt's auch nicht.

    Ich war mal bei O2 im Laden und habe gefragt, wie es mit dem VDSL-Ausbau aussieht und weitergeht, und mir wurde wortwörtlich gesagt, dass ich im Internet gucken solle (wo es kaum Infos gibt). Zu sporadischen Störungen mit dem Internetzugang in einer bestimmten Funkzelle konnten die mir auch nicht helfen, und wollten das auf mein Smartphone schieben. Ich habe dann am Ende selbst eine Störungsmeldung aufgegeben...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich verstehe den Sinn dieser Läden nicht

    Autor o2_Team 20.02.13 - 15:54

    Hallo defaulx,

    es tut mir leid, dass du diese Erfahrung gemacht hast.

    Die Mitarbeiter vor Ort helfen, wo sie können. Bei den beiden von dir genannten Beispielen sind ihnen aber tatsächlich die Hände gebunden.

    Informationen zum geplanten Ausbau und auch Störungsmeldungen sind direkt an der Kundenbetreuung erhältlich bzw. können dort aufgegeben werden. Schade, dass du lediglich auf unsere Internetseite verwiesen wurdest.

    LG,
    Vivian

    ---
    o2 Social Media Team

    Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich verstehe den Sinn dieser Läden nicht

    Autor tttt 20.02.13 - 16:00

    > Die Mitarbeiter vor Ort helfen, wo sie können.

    Leider können sie nur wenn eine Provision in Aussicht steht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

  1. Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
    Hoverboard
    Schweben wie Marty McFly

    Ein US-Unternehmen hat eine Magnetschwebetechnik entwickelt, die unter anderem den Bau eines Hoverboards ermöglicht. Damit das Board und noch andere Gegenstände schweben, suchen die Gründer Unterstützung per Crowdfunding.

  2. Nepton 120XL und 240M: Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
    Nepton 120XL und 240M
    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

    Durch neue 120-Millimeter-Lüfter sollen die Wasserkühlungen der Serie Nepton von Cooler Master unter Last weniger Lärm verursachen. Die neu entwickelten Ventilatoren der Serie Silencio sollen später auch einzeln angeboten werden.

  3. Deutsche Telekom: Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017
    Deutsche Telekom
    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

    Die Telekom macht nach Berichten über Kündigungsdrohungen gegen PSTN/ISDN-Anschlussinhaber einen Rückzieher. Vor 2017 werde, "bis auf einige wenige Ausnahmen", nicht zu Kündigungen wegen VoIP-Verweigerung gegriffen.


  1. 19:40

  2. 18:48

  3. 17:48

  4. 17:35

  5. 17:26

  6. 17:02

  7. 16:56

  8. 16:45