Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia Asha 210: Volltastatur-Handy mit 1…

Nokia Asha 210: Volltastatur-Handy mit 1,5 Monaten Akkulaufzeit für 80 Euro

Nokia hat mit dem Asha 210 ein Handy mit QWERTZ-Tastatur und langer Akkulaufzeit vorgestellt. Für 80 Euro gibt es ein Handy mit Whatsapp, Facebook, Twitter, WLAN und einer langen Akkuflaufzeit von 1,5 Monaten - auf Wunsch ohne Aufpreis auch mit Dual-SIM-Funktion.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Gehört verboten 6

    Levial | 25.04.13 13:42 29.04.13 13:58

  2. Wann und wo gibt es das denn? 5

    fratze123 | 29.04.13 07:30 29.04.13 13:56

  3. Farbkonstrast der Tastatur 4

    Turd | 28.04.13 14:58 29.04.13 11:37

  4. Wie wäre es mit einem Test? 10

    freedmo | 25.04.13 14:18 29.04.13 11:34

  5. wenn die es jetzt auch noch schaffen 2

    Kasabian | 28.04.13 12:25 29.04.13 10:25

  6. Wieso nur immer mit Kamera? 20

    Dagobert | 24.04.13 12:05 29.04.13 08:10

  7. Ein echtes Nokia. 18

    David64Bit | 24.04.13 11:21 29.04.13 01:52

  8. Auflösung 19

    rixe90 | 24.04.13 10:52 28.04.13 12:55

  9. Betriebssystem? 5

    void | 25.04.13 11:25 27.04.13 09:33

  10. Das ideale Zweithandy für Saufabende ;] 18

    Anonymer Nutzer | 24.04.13 10:55 25.04.13 12:53

  11. Wenn die Qualität stimmt würd ich sagen: Shut up and take my money! 5

    ölpest | 24.04.13 22:59 25.04.13 10:04

  12. Tastatur 3

    Kiwi | 24.04.13 15:38 25.04.13 08:43

  13. Wenn man die ganzen unnötigen App-Icons vom Desktop entfernen könnte, .... 1

    fratze123 | 25.04.13 07:36 25.04.13 07:36

  14. Blöde Frage: Linke App-Taste? 5

    cloudius | 24.04.13 11:37 24.04.13 23:09

  15. Standby bei der Browsernutzung? 5

    Casandro | 24.04.13 11:50 24.04.13 21:43

  16. Genial. Nokia kann es manchmal eben immer noch. 1

    Simply1337 | 24.04.13 21:17 24.04.13 21:17

  17. "bequem" 7

    Schattenwerk | 24.04.13 10:48 24.04.13 13:05

  18. Nicht Fisch nicht Fleisch aber trotzdem lecker 2

    RipClaw | 24.04.13 11:35 24.04.13 11:38

  19. @golem Wahtsapp -> Whatsapp 1

    Anonymer Nutzer | 24.04.13 10:44 24.04.13 10:44

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Gries Deco Company GmbH, Niedernberg
  2. Daimler AG, Kirchheim
  3. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Hildesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 89,00€ (Vergleichspreis 154€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Auto: Die Kopfstütze des Fahrersitzes erkennt Sekundenschlaf
    Auto
    Die Kopfstütze des Fahrersitzes erkennt Sekundenschlaf

    Schläft der Fahrer? Ein neues Assistenzsystem soll erkennen, ob ein Autofahrer aufmerksam auf den Verkehr achtet oder ob er droht einzuschlafen. Das System liest seine Gedanken.

  2. World of Warcraft: Fans der Classic-Version bereuen "Piraten-Server"
    World of Warcraft
    Fans der Classic-Version bereuen "Piraten-Server"

    Wie kriegt man Blizzard dazu, Spielern die Ursprungsversion von World of Warcraft zu erlauben? Darüber diskutieren Fans schon länger, nun wenden sich die Betreiber von stillgelegten Classic-Servern mit einer ungewöhnlichen Bitte an die Community.

  3. BMW: Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
    BMW
    Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen

    Missverständnisse ausräumen durch reden: Das klappt nicht nur bei Menschen, sondern auch beim Auto, zumindest, wenn es autonom fährt. BMW fordert, dass Standards entwickelt werden, damit der Austausch auch über mehrere Marken hinweg klappt.


  1. 11:18

  2. 11:09

  3. 09:20

  4. 09:04

  5. 08:29

  6. 08:18

  7. 13:32

  8. 12:55