Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia-Chef: "Google will Android zu…

Ich wette...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich wette...

    Autor: David64Bit 25.01.13 - 23:14

    jeder, der Symbian "verurteilt" kennt das Belle FP2 nicht. Es steht Android in nichts nach. Einzig und allein vll der verfügbaren Apps, aber Symbian läuft auf so vielen "Low-End" Specs sehr Flüssig und ohne auch nur ein einziges Ruckeln.

    Das N8 hat offiziell kein FP2 Update bekommen, aber meins hats trotzdem. Belle an sich war schon ein großer Schritt, aber FP2 ein Quantensprung von der Umständlichkeit vom ersten Symbian^3 oder Anna...ehrlichgesagt hab ich mir damals schon überlegt mein N8 wieder zu verkaufen und mir nen Galaxy S zu holen.

    Würde Nokia Symbian oder MeeGo noch ne 2. Chance geben, ich wette die wären sehr schnell wieder in den schwarzen Zahlen.

    Und vorallem müssten sie Elop rauswerfen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich wette...

    Autor: Nephtys 25.01.13 - 23:20

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jeder, der Symbian "verurteilt" kennt das Belle FP2 nicht. Es steht Android
    > in nichts nach. Einzig und allein vll der verfügbaren Apps, aber Symbian
    > läuft auf so vielen "Low-End" Specs sehr Flüssig und ohne auch nur ein
    > einziges Ruckeln.

    Da hört es schon wieder auf. Das impliziert, dass Perfomanz das einzig wichtige wäre. Falsch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich wette...

    Autor: Hassan 26.01.13 - 00:20

    Der Vertrag mit Microsoft läuft doch irgendwann aus. Ich weiß leider nicht mehr, wie lange der Vertrag gültig ist. Ich glaube es war 3 oder 4 Jahre. Elop bleibt auch nicht lange da. Unter 5 Jahre auf jeden Fall. Quelle kann ich nicht geben. Die Nachricht kam ungefähr zu dem Zeitpunkt als der Vertrag abgeschlossen wurde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Informatiker / Application-Manager EAI/BI (m/w)
    TransnetBW GmbH, Wendlingen bei Stuttgart
  2. PHP-Entwickler (m/w)
    arboro GmbH, Schwaigern bei Heilbronn
  3. Mitarbeiter (m/w) im 1st Level Support
    CONJECT AG, München
  4. IT-Referent (m/w)
    AOK-Bundesverband, Berlin

 

Detailsuche



Top-Angebote
  1. TIPP: R.E.D. / R.E.D. 2 (Steelbook Edition) - (Blu-ray)
    9,99€ inkl. Versand
  2. JETZT VERFÜGBAR: Windows 10 Home (64 Bit)
    99,90€
  3. TIPP: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Terminator 3, Kill the Boss 2, Elysium, Captain Phillips)

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Tor-Netzwerk: Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden
    Tor-Netzwerk
    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

    Geht es nach den Plänen des Library-Freedom-Projekts sollen künftig alle öffentlichen Bibliotheken in den USA einen Exit-Server für das Tor-Netzwerk bereitstellen.

  2. Bitcoin: Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet
    Bitcoin
    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

    Der ehemalige Chef der insolventen Bitcoin-Börse Mt. Gox ist von der japanischen Polizei verhaftet worden. Er soll die Computersysteme manipuliert haben, um sich 1 Million US-Dollar zu überweisen.

  3. Windows 10: Microsoft gibt Enterprise-Version frei
    Windows 10
    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

    Kunden mit Volumenlizenzen können nun Windows 10 Enterprise nutzen. Außerdem gibt es eine 90-Tage-Testversion. Die Enterprise-Version bietet zudem Neuerungen wie Device Guard, mit denen die Auswirkungen von Zero-Day-Exploits minimiert werden sollen.


  1. 12:40

  2. 12:00

  3. 11:22

  4. 10:34

  5. 09:37

  6. 18:46

  7. 17:49

  8. 17:26