Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia-Chef: "Google will Android zu…

Ich wette...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich wette...

    Autor: David64Bit 25.01.13 - 23:14

    jeder, der Symbian "verurteilt" kennt das Belle FP2 nicht. Es steht Android in nichts nach. Einzig und allein vll der verfügbaren Apps, aber Symbian läuft auf so vielen "Low-End" Specs sehr Flüssig und ohne auch nur ein einziges Ruckeln.

    Das N8 hat offiziell kein FP2 Update bekommen, aber meins hats trotzdem. Belle an sich war schon ein großer Schritt, aber FP2 ein Quantensprung von der Umständlichkeit vom ersten Symbian^3 oder Anna...ehrlichgesagt hab ich mir damals schon überlegt mein N8 wieder zu verkaufen und mir nen Galaxy S zu holen.

    Würde Nokia Symbian oder MeeGo noch ne 2. Chance geben, ich wette die wären sehr schnell wieder in den schwarzen Zahlen.

    Und vorallem müssten sie Elop rauswerfen...

  2. Re: Ich wette...

    Autor: Nephtys 25.01.13 - 23:20

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jeder, der Symbian "verurteilt" kennt das Belle FP2 nicht. Es steht Android
    > in nichts nach. Einzig und allein vll der verfügbaren Apps, aber Symbian
    > läuft auf so vielen "Low-End" Specs sehr Flüssig und ohne auch nur ein
    > einziges Ruckeln.

    Da hört es schon wieder auf. Das impliziert, dass Perfomanz das einzig wichtige wäre. Falsch.

  3. Re: Ich wette...

    Autor: Hassan 26.01.13 - 00:20

    Der Vertrag mit Microsoft läuft doch irgendwann aus. Ich weiß leider nicht mehr, wie lange der Vertrag gültig ist. Ich glaube es war 3 oder 4 Jahre. Elop bleibt auch nicht lange da. Unter 5 Jahre auf jeden Fall. Quelle kann ich nicht geben. Die Nachricht kam ungefähr zu dem Zeitpunkt als der Vertrag abgeschlossen wurde.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. Daimler AG, Stuttgart-Untertürkheim
  4. Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,90€
  2. (-75%) 2,49€
  3. (u. a. Uncharted 4 34,99€, Ratchet & Clank 29,00€, The Last of Us Remastered 28,98€, The...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

  1. Petya-Variante: Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen
    Petya-Variante
    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

    Kurz vor dem Jahresende gibt es erneut eine größere Ransomware-Kampagne in Deutschland. Kriminelle verschicken mit Goldeneye professionell aussehende Bewerbungen an Personalabteilungen - und nutzen möglicherweise Informationen des Arbeitsamtes.

  2. Sony: Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft
    Sony
    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

    Den letzten Schub brachte der Black Friday: Sony hat nach eigenen Angaben über 50 Millionen Exemplare der Playstation 4 verkauft - inklusive Pro-Modell. Auch die Zahl der insgesamt für die Plattform verkauften Games ist beeindruckend.

  3. Weltraumroboter: Ein R2D2 für Satelliten
    Weltraumroboter
    Ein R2D2 für Satelliten

    Die Nasa will mit Restore-L einen Satelliten mit Roboterarmen testen, um damit andere Satelliten zu reparieren und aufzutanken. Das erste Ziel ist ein alter Erdbeobachtungssatellit. Möglicherweise verfolgt die Nasa damit aber nicht nur zivile Absichten.


  1. 17:04

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:54

  5. 15:50

  6. 15:40

  7. 15:34

  8. 14:43