1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia-Chef: "Google will Android zu…

Irre Niveau hier...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irre Niveau hier...

    Autor Feron 25.01.13 - 20:13

    ...sowohl auf Seiten von Golem als auch der Kommentatoren hier. Wirklich ganz großes Kino.

    Elop drückt sich vielleicht etwas komisch aus, aber im Grunde hat er absolut recht. Android wird durch Google kontrolliert. Punkt. Da gibt es leider nichts dran zu rütteln. Das war nicht immer so. Das stimmt. Und Google sind Fehler unterlaufen (man siehe sich einmal an, was Amazon aus Android gemacht hat), aber momentan arbeiten sie daran, dass so etwas nicht noch einmal passieren kann. Das sollte man ja ganz gut sehen können.

    Deswegen hat Mr. Nokia durchaus Recht, wenn er sagt, dass Google bemüht ist, Android zu einem geschlossenerem System zu machen. Und da ist doch auch nichts Verwerfliches dran. Offene Plattformen sind nicht per se besser als geschlossene und andersherum. Was zählt, ist, was am Ende bei rum kommt. Und was hier in den Kommentaren unterstellt wird: Elop hat nie WP als Vergleich herangezogen. Natürlich sind WP und iPhone geschlossener als Android. Jedenfalls noch. Und das ist genau das, was er gesagt hat. Noch. Denn Google arbeitet daran die Hoheit über ihre Plattform weiter zu festigen.

    Und wer sagt, dass der Kern von Android frei ist, hat absolut recht. Das stimmt. Doch das nutzt nichts, denn solange kein großes Unternehmen hinter einem OS steht und es pusht, wird das mit der Marktdurchdringung nichts. Und Google steht hinter Android. Google nutzt es ausschließlich um seine eigenen Dienste zu fördern und verteilt es deshalb auch kostenlos. Und deshalb werden sie bestimmt nicht zusehen, wie sich andere an ihrem System bedienen und mitunter die Google-Services durch eigene ersetzen. Deswegen wird Google die Zügel selbstverständlich immer in dem Maße anziehen, wie es nötig ist, um die Kontrolle zu behalten ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Irre Niveau hier...

    Autor smurfy 25.01.13 - 20:40

    Feron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und
    > Google sind Fehler unterlaufen (man siehe sich einmal an, was Amazon aus
    > Android gemacht hat), aber momentan arbeiten sie daran, dass so etwas nicht
    > noch einmal passieren kann. Das sollte man ja ganz gut sehen können.

    Kannst du auch ganz konkrete Beispiele dafür nennen, durch welche Entwicklungen Google die Verwendung von Android für dritte (z.B. Amazon) unmöglich machen will? Welche Schritte hat Google unternommen, um Android weiter zu schließen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Irre Niveau hier...

    Autor Guardian 25.01.13 - 21:16

    Selbst wenn, Android ist immernoch Open Source... Man kann jederzeit sein eigenes System hochziehen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Irre Niveau hier...

    Autor smurfy 25.01.13 - 21:20

    Aber genau das behauptet Feron doch, dass Google Schritte unternommen hat, so dass andere (auch z.B. Amazon) kein eigenes System mehr basierend auf Android aufbauen können. Und genau da hätte ich gerne konkrete Beispiele, wo Google solche Schritte unternommen haben soll.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Irre Niveau hier...

    Autor elgooG 25.01.13 - 23:44

    Feron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...sowohl auf Seiten von Golem als auch der Kommentatoren hier. Wirklich
    > ganz großes Kino.
    >
    > Elop drückt sich vielleicht etwas komisch aus, aber im Grunde hat er
    > absolut recht. Android wird durch Google kontrolliert. Punkt.
    > [...]
    Punkt? Du kannst noch so viele Punkte setzen, deshalb wird es auch nicht wahr. Du kannst auch das selbe Kommentar noch so oft in deinem Post wiederholen um deinen Text länger zu machen, deshalb ändert sich auch nichts daran. ;-)

    Du bist uns noch ein Beispiel schuldig, dass dein Argument glaubwürdig erscheinen lässt, denn dein Text geht auf gar nichts konkretes ein. Außerdem wäre es toll wenn du uns mal erklären würdest, wie Google das anstellen soll obwohl ihnen Android und unzählige Patente dazu gar nicht gehören. :p

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Irre Niveau hier...

    Autor Feron 26.01.13 - 11:05

    Sorry, dass das mit der Antwort etwas auf sich warten ließ, aber ich dachte ich hätte das oben ganz gut ausgeführt. Ich habe oben gemeint, dass in Zukunft Google so etwas versuchen wird zu verhindern. Das mit Amazon lässt sich freilich nicht mehr rückgängig machen. Aber es ist naiv zu glauben, dass Google das nicht ärgern würde. Immerhin sind ein Großteil der Android-Tablets solche von Amazon mit dem Fire-Branding.

    Ich habe doch auch ganz deutlich gemacht, dass Android an sich frei ist und theoretisch jeder seinen Brei daraus kochen kann. Doch das, was Android zu dem gemacht hat, was es heute ist, und womit es 99,9% der User benutzen sind die Google Services und der Play Store. Daran gibt es nichts zu drehen. Ohne die ganzen Google-Services würde Android ordentlich einbüßen und maßgeblich an Attraktivität verlieren. Der Grund, weshalb so viele Leute ein Android-Gerät besitzen sind zum einen der günstige Preis und der Play Store mit seinen Apps. Denn die wollen die Leute haben. Das haben sie auf dem iPhone gesehen und das wollen sie auch. Ergo ist Googles Einflussfaktor der Play Store und die hauseigenen Apps. Und da ist nichts offen. Wie sehr die Leute die Google-Apps vermissen, sieht man doch sogar auf dem WP, wo es halt praktisch gar keine gibt.

    Der Schlüssel zum Erfolg und daher Googles Geheimwaffe sind die eigenen Services und der Play Store. Durch diese Stützpfeiler des Erfolgs von Android kontrolliert Google die Plattform. Wenn ihr jetzt sagt, Android ist frei und man kann sein eigenes System hochziehen, dann stimmt das. Ob das Erfolg haben wird, steht aber auf einem ganz anderen Blatt und ist eher fraglich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Irre Niveau hier...

    Autor smurfy 26.01.13 - 11:51

    Feron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, dass das mit der Antwort etwas auf sich warten ließ, aber ich dachte
    > ich hätte das oben ganz gut ausgeführt. Ich habe oben gemeint, dass in
    > Zukunft Google so etwas versuchen wird zu verhindern. Das mit Amazon lässt
    > sich freilich nicht mehr rückgängig machen. Aber es ist naiv zu glauben,
    > dass Google das nicht ärgern würde. Immerhin sind ein Großteil der
    > Android-Tablets solche von Amazon mit dem Fire-Branding.

    Nein, das hast du ganz und gar nicht gut ausgeführt. Aus meiner Sicht sind deine Schlussfolgerungen falsch. Du hattest geschrieben gehabt, dass Google Schritte unternommen hat, um solche Systeme - basierend auf Android - wie z.B. von Amazon unmöglich zu machen. Auf die Frage nach konkreten Beispielen hin, ist deine Antwort nun, dass Google seine Services und den Play Store so gut ausbaut, so dass es kein Android-Nutzer mehr missen will.

    Ja was soll Google denn sonst machen, außer die Usability und die Angebotsvielfalt seiner Dienste immer weiter zu verbessern? Daran hat Google auch schon vor Amazons Kindle Fire gearbeitet, und wird es auch weiterhin. Hätte Google etwa tatenlos zusehen sollen, wie Apple und Microsoft ihre Dienste konsequent weiter ausbauen, nur damit Googles Dienste (auch der Play Store) im Vergleich zu Amazons AppStore nicht so gut dastehen, so dass Amazon auch eine Chance hat? Dann würden die Nutzer irgendwann zu Apple oder Microsoft wandern.

    Übrigens ist es jedem Hersteller erlaubt eine Lizenz für die Google Apps zu erwerben. Und diese erlaubt es auch, neben dem Play Store einen eigenen Store zu Integrieren. Es gibt diverse Hersteller die dies machen, wie z.B. Samsung : Samsung Apps. Amazon hätte ebenso einfach ihren AppStore zusätzlich zum Play Store hinzufügen können. Alleine schon wegen der Vielfalt an Amazons Büchern, Musik und Filmen (zu einem besseren Preis als im Play Store) hätte Amazon neben Google bestehen können.

    > Der Schlüssel zum Erfolg und daher Googles Geheimwaffe sind die eigenen
    > Services und der Play Store. Durch diese Stützpfeiler des Erfolgs von
    > Android kontrolliert Google die Plattform. Wenn ihr jetzt sagt, Android ist
    > frei und man kann sein eigenes System hochziehen, dann stimmt das. Ob das
    > Erfolg haben wird, steht aber auf einem ganz anderen Blatt und ist eher
    > fraglich.

    Wenn andere Hersteller mit ihren Diensten zu ihrem Android-System erfolgreich sein möchten, dann müssen diese eben bessere Dienste als Google Entwickeln. Dann würden diese sich auch durchsetzen. Deswegen kann man es Google aber nicht übel nehmen, dass die ihre eigenen Dienste immer weiter verbessern (müssen). Alleine schon wegen Apple und Microsoft, ist dies eine Pflicht für Google.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.13 11:59 durch smurfy.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Irre Niveau hier...

    Autor Feron 26.01.13 - 13:28

    smurfy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Feron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sorry, dass das mit der Antwort etwas auf sich warten ließ, aber ich
    > dachte
    > > ich hätte das oben ganz gut ausgeführt. Ich habe oben gemeint, dass in
    > > Zukunft Google so etwas versuchen wird zu verhindern. Das mit Amazon
    > lässt
    > > sich freilich nicht mehr rückgängig machen. Aber es ist naiv zu glauben,
    > > dass Google das nicht ärgern würde. Immerhin sind ein Großteil der
    > > Android-Tablets solche von Amazon mit dem Fire-Branding.
    >
    > Nein, das hast du ganz und gar nicht gut ausgeführt. Aus meiner Sicht sind
    > deine Schlussfolgerungen falsch. Du hattest geschrieben gehabt, dass Google
    > Schritte unternommen hat, um solche Systeme - basierend auf Android - wie
    > z.B. von Amazon unmöglich zu machen. Auf die Frage nach konkreten
    > Beispielen hin, ist deine Antwort nun, dass Google seine Services und den
    > Play Store so gut ausbaut, so dass es kein Android-Nutzer mehr missen
    > will.

    Ich habe nicht geschrieben, das Google so etwas gemacht hat, sondern tun wird. Denn hätten sie es gemacht, hätte Amazon die eigene Plattform so ja gar nicht gelingen können xD

    Konkrete Beispiele? Erwartest du jetzt irgendwelche Links? Da kann ich leider nicht mit dienen, zumal Google bisher dort auch wenig gemacht hat, außer andere Plattformen wie WP z.B., auszusperren. Das einzige, an was ich mich gerade erinnern kann, war das mit einem Wettbewerber auf dem chinesischen Markt und dem Zugang bzw. Lizenz zum Play Store. Deshalb beziehe ich mich ja auch auf die Zukunft und glaube, - wie Elop - dass Google Android zu einem geschlossenerem System machen wird.

    Und daher wiederhole ich mich jetzt nochmal, dass Google die Android-Plattform nun einmal kontrolliert. Darum ging es eingangs ja schließlich. Android mag offen sein, doch nur die Services machen es zu dem, was es ist. Und die Services kontrolliert Google. Und somit kontrolliert Google Android. Denn Android ohne Google ist nichts, was die Leute wollen würden. Somit steht Google auf einer Stufe wie MS und Apple.

    Mich ärgert es nur, dass einige das nicht wahrhaben wollen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Irre Niveau hier...

    Autor smurfy 26.01.13 - 14:59

    Feron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe nicht geschrieben, das Google so etwas gemacht hat, sondern tun
    > wird. Denn hätten sie es gemacht, hätte Amazon die eigene Plattform so ja
    > gar nicht gelingen können xD

    Doch du hast genau das geschrieben. Muss ich dich nun noch einmal zitieren? Also derselbe Ausschnitt wie in dem ersten Post von mir zu dir :

    "aber momentan arbeiten sie daran, dass so etwas nicht noch einmal passieren kann. Das sollte man ja ganz gut sehen können. " Und wie im Artikel steht, hat Elop gesagt : "Das passiert, weil Google versucht, ein offenes Ökosystem ein Stück weit geschlossener zu machen". Und du hast dem Elop "absolut recht" gegeben.

    Also muss es ja konkrete Schritte dafür geben, die man laut dir "ganz gut sehen kann". Und sowohl die Kommentatoren als auch Golem.de (im Artikel) haben genau danach gefragt, was Elop damit gemeint hat. Und dann kommst du, und beschwerst dich hier über das Niveau sowohl von Golem.de als auch das der Kommentatoren, und stufst es als "ganz großes Kino" herab. Wenn sich jemand so im Ton vergreift, dann wird man ja wohl noch konkreten Beispielen fragen dürfen.

    Du kannst ganz offensichtlich keine Beispiele nennen. Als Antwort darauf hast du jetzt geschrieben, dass du "glaubst", dass Google in der "Zukunft" sein System weiter schließen will. Jetzt ist es also plötzlich so, dass man es nicht mehr "ganz gut sehen kann" wie Google "momentan daran arbeitet". Du hast sogar geschrieben, dass "Google bisher dort auch wenig gemacht hat". Ja was denn nun? Jetzt ist es plötzlich nur noch deine eigene Vermutung für die Zukunft.

    > Das einzige, an was ich
    > mich gerade erinnern kann, war das mit einem Wettbewerber auf dem
    > chinesischen Markt und dem Zugang bzw. Lizenz zum Play Store.

    Das hatte schon seine guten Gründe, warum Google denen die Lizenz verweigern will. Das kannst du hier ausführlich nachlesen :
    heise.de : Google sieht Aliyun als illegalen und raubkopierenden Android-Abkömmling
    Sollte es wirklich so gewesen sein, ist es in meinen Augen vollkommen verständlich, warum Google hier seine Lizenz als verletzt ansieht, und Druck auf Acer ausgeübt hat.

    > Und daher wiederhole ich mich jetzt nochmal, dass Google die
    > Android-Plattform nun einmal kontrolliert. Darum ging es eingangs ja
    > schließlich. Android mag offen sein, doch nur die Services machen es zu
    > dem, was es ist. Und die Services kontrolliert Google. Und somit
    > kontrolliert Google Android. Denn Android ohne Google ist nichts, was die
    > Leute wollen würden. Somit steht Google auf einer Stufe wie MS und Apple.

    Jetzt versuchst du aber abzulenken. Es ging hier niemals um die Frage, ob Android "offen" ist, wie man es sich bei Open Source wünschen würde und sonst z.B. von Linux auch gewohnt ist. Android ist nicht so offen, wie es Google gerne von sich gibt. Aber darum geht es hier ja auch gar nicht. Denn die Entwicklung von Android bzw. Googles Dienste und der Play Store waren schon von Anfang an geschlossen. Da hat sich bis heute nichts daran geändert. Aber sowohl Elop als auch du behaupten, dass Google Android noch weiter verschließen will, was man laut dir sogar ganz gut erkennen kann, da Google ja momentan schon daran arbeitet. Also muss sich ja etwas von damals, als Android vorgestellt wurde, bis heute geändert haben, die einen zu diesem Schluss kommen lassen muss. Und genau das hat Golem.de im Artikel als auch die Kommentatoren hier hinterfragt, was von dir im Niveau als "ganz großes Kino" herabgestuft wurde.

    > Mich ärgert es nur, dass einige das nicht wahrhaben wollen...

    Das wundert mich auch nicht. Das kann schon passieren wenn jemand etwas von sich gibt, was er nicht Belegen kann. Wenn er dann noch versucht von der ursprünglichen Frage abzulenken, und ihm sowieso keiner glaubt, dann kann das sicher sehr ärgerlich sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.13 15:19 durch smurfy.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Irre Niveau hier...

    Autor Feron 26.01.13 - 16:26

    Meine Güte, du bist aber furchtbar kleinlich. Ich schreibe den Post so runter und denke jetzt nicht 10 min über eine Formulierung nach. Herzlichen Glückwunsch, du kannst meine Aussagen gegen mich verwenden :p

    Gut, aber im Prinzip sind wir uns doch einig, dass Google Android kontrolliert und lenkt. Um nichts anderes ging es mir hier. Und es werden in Zukunft sicher weitere Apps von Google kommen, die so beschaffen sind, dass sie die User weiter binden. Und ganz ehrlich: Ich kenne keinen, der Android ohne Google benutzt...

    Dass in dem Eingangspost von mir angesprochene Niveau kann man in den meisten Threads hier finden. Da muss ich ja wohl nun keine Links liefern. Dort werden über Dinge diskutiert und Vergleiche gezogen, die Elop gar nicht erwähnt hat. Aber das ist wohl üblich. Und Golem hat die Überschrift verbockt. So einfach ist das.

    Aber das, was du hier abziehst, ist mal allergrößte Erbsenzählerei. Warum Google Android nämlich nicht kontrollieren sollte, konnte mir noch immer keiner sagen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Irre Niveau hier...

    Autor Brauni72 26.01.13 - 16:37

    smurfy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du kannst ganz offensichtlich keine Beispiele nennen. Als Antwort darauf
    > hast du jetzt geschrieben, dass du "glaubst", dass Google in der "Zukunft"
    > sein System weiter schließen will. Jetzt ist es also plötzlich so, dass man
    > es nicht mehr "ganz gut sehen kann" wie Google "momentan daran arbeitet".
    > Du hast sogar geschrieben, dass "Google bisher dort auch wenig gemacht
    > hat". Ja was denn nun? Jetzt ist es plötzlich nur noch deine eigene
    > Vermutung für die Zukunft.

    Google hat in der Vergangenheit u.A. Samsung und Motorola mit den Androids Core Lizenzen erpresst, Google Maps einzusetzen.

    > Jetzt versuchst du aber abzulenken. Es ging hier niemals um die Frage, ob
    > Android "offen" ist, wie man es sich bei Open Source wünschen würde und
    > sonst z.B. von Linux auch gewohnt ist. Android ist nicht so offen, wie es
    > Google gerne von sich gibt. Aber darum geht es hier ja auch gar nicht. Denn
    > die Entwicklung von Android bzw. Googles Dienste und der Play Store waren
    > schon von Anfang an geschlossen. Da hat sich bis heute nichts daran
    > geändert. Aber sowohl Elop als auch du behaupten, dass Google Android noch
    > weiter verschließen will, was man laut dir sogar ganz gut erkennen kann, da
    > Google ja momentan schon daran arbeitet. Also muss sich ja etwas von
    > damals, als Android vorgestellt wurde, bis heute geändert haben, die einen
    > zu diesem Schluss kommen lassen muss. Und genau das hat Golem.de im Artikel
    > als auch die Kommentatoren hier hinterfragt, was von dir im Niveau als
    > "ganz großes Kino" herabgestuft wurde.

    Die Abschaffung von SD-Card Slots in den Nexus Geräten.

    > Das wundert mich auch nicht. Das kann schon passieren wenn jemand etwas von
    > sich gibt, was er nicht Belegen kann. Wenn er dann noch versucht von der
    > ursprünglichen Frage abzulenken, und ihm sowieso keiner glaubt, dann kann
    > das sicher sehr ärgerlich sein.

    Mit 2 Minuten Google hättest du das selber herausfinden können...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Irre Niveau hier...

    Autor smurfy 26.01.13 - 17:34

    Ah ja. Also bezeichnest du es als falsche "Formulierung", wenn jemand etwas Behauptet, zu dem er auf Nachfrage keine Beweise liefern kann. Und wenn andere darauf Bestehen, dann sind es Erbsenzähler. Du hast nämlich immer noch keine Beweise geliefert, dass Google aktuell etwas am Status Quo - der "Offenheit" von Android - ändert. Es ist nur eine reine Vermutung deinerseits, was dir durchaus ja auch zusteht.

    Aber auf der anderen Seite ziehst du über das Niveau der Kommentare her, weil dort Dinge behauptet werden, die deiner Meinung nach nicht stimmen. Und zudem beschwerst du dich über die "Ausformulierung" des Titels des Artikels von Golem.de. Also das was man dir hier nun Verzeihen soll, weil du nicht zu viel Zeit in deine Posts investieren willst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.13 17:49 durch smurfy.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Irre Niveau hier...

    Autor smurfy 26.01.13 - 17:47

    Brauni72 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google hat in der Vergangenheit u.A. Samsung und Motorola mit den Androids
    > Core Lizenzen erpresst, Google Maps einzusetzen.

    Die Einbindung von Google Maps war schon von Anfang an mit eine Bedingung der Lizenzen. Was hat Google also nun geändert, womit man zu dem Schluss kommen muss, dass Google Android zukünftig noch verstärkt geschlossen halten will?

    Übrigens habe ich (auch nach 2 Minuten Suchen) keine Hinweise darauf gefunden, dass Samsung und Motorola von Google deswegen erpresst wurden. Warum sollten die beiden Hersteller denn auch kein Maps Integrieren? Das würde höchstens dann einen Sinn ergeben, wenn beide Hersteller eine eigene Navigations-Anwendung entwickelt hätten, die sie auf ihren Geräten gerne vertreiben würden. Aber mir ist nicht bekannt dass Motorola oder Samsung je so eine Navigation entwickelt hätten.

    Und - um nochmal auf diesen Thread zurück zu kommen - welche Auswirkungen hätte dies auf die "offenheit" von Android. Hätte dies z.B. für Amazon irgendwelche Probleme verursacht, eingene Produkte basierend auf Android zu Entwickeln, nur weil die Einbindung von Google Maps eine Pflicht für die Lizenz-Teilnehmer ist (zu der Amazon nicht gehört)? Genau darum ging es ja hier.

    > Die Abschaffung von SD-Card Slots in den Nexus Geräten.

    Auch hier... welche Auswirkungen auf die offenheit von Android hat dies? Nur weil Google die Nexus-Geräte ohne SD-Card Slots ausstattet, haben die Geräte-Hersteller und somit auch die Kunden immer noch die freie Wahl, ob sie ein Gerät mit oder ohne SD-Card Slot haben wollen. Niemand wird dadurch gezwungen, nun ohne so einen Slot Leben zu müssen. Selbst Amazon steht es weiterhin völlig offen, ob sie in ihren Produkten so einen Slot verbauen. Also, welche Auswirkungen hat dies auf die offenheit von Android?

    > Mit 2 Minuten Google hättest du das selber herausfinden können...

    Hättest du mehr als nur 2 Minuten dafür verbracht, diesen Thread zu Lesen und dir Gedanken über das geschriebene zu machen, dann hättest du in deinem Post sicher etwas anderes geschrieben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Irre Niveau hier...

    Autor Feron 26.01.13 - 19:59

    Ich weiß ja nicht, was du mit der Offenheit hast, da habe ich nie etwas gegen gesagt. Android ist offen - jedenfalls große Teile, ob unter GPL, Apache oder was auch immer ist ja auch erst einmal egal -, da stimme ich dir absolut zu.

    Worauf ich hinaus wollte, ist, dass Android dennoch durch Google kontrolliert wird. Und es dabei völlig egal ist, ob es offen ist oder nicht. Und wenn Google seine Felle davon schwimmen sieht, wird es Android sicherlich vom Konzept her geschlossener machen. Ich denke die Zeit wird's zeigen :)

    Ich bin kein Redakteur, ich kann mir so viel Zeit nehmen wie ich möchte für meine Beiträge. Findest du die Überschrift denn angemessen? Besonders die ursprüngliche jetzt? Und was das Niveau angeht: Ich habe keinen Thread aufgemacht à la "Wer hat hier wohl das geschlossenere System?" oder "Elop der alte MS-Spion" oder die üblichem MS-Basher-Threads....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.13 20:04 durch Feron.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Irre Niveau hier...

    Autor Lord Gamma 26.01.13 - 20:38

    Aber das ist doch schon immer so. Es gibt die Open Handset Alliance und wer da keinen Wert drauf legt, bekommt bspw. die Google-Apps für Android nicht. So einfach ist das. Das ist nichts Neues.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Irre Niveau hier...

    Autor blaub4r 26.01.13 - 23:57

    Gehört android nicht Google? Also können sie mit ihren Produkt machen was sie wollen. Bei ios und wp8 meckert ja auch keiner...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Irre Niveau hier...

    Autor smurfy 27.01.13 - 00:25

    Feron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja nicht, was du mit der Offenheit hast, da habe ich nie etwas
    > gegen gesagt. Android ist offen - jedenfalls große Teile, ob unter GPL,
    > Apache oder was auch immer ist ja auch erst einmal egal -, da stimme ich
    > dir absolut zu.
    >
    > Worauf ich hinaus wollte, ist, dass Android dennoch durch Google
    > kontrolliert wird. Und es dabei völlig egal ist, ob es offen ist oder
    > nicht. Und wenn Google seine Felle davon schwimmen sieht, wird es Android
    > sicherlich vom Konzept her geschlossener machen. Ich denke die Zeit wird's
    > zeigen :)

    Auch wenn es dich nun nerven wird, dass ich auf deinen Worten herumreite und alles ständig wiederhole, aber du hast eben doch etwas gegen die Offenheit von Android geschrieben gehabt. Und zwar, dass Google angeblich schon daran arbeitet, dass so etwas wie mit Amazon nicht noch einmal passieren kann. Aber dem ist eben nicht so. Es gibt aktuell keinerlei Hinweise, dass Google daran arbeitet. Es hat sich nichts an Googles verhalten geändert, die auf ein geschlosseneres System hindeuten. Wie kommt Elop also dazu?

    > Ich bin kein Redakteur, ich kann mir so viel Zeit nehmen wie ich möchte für
    > meine Beiträge.

    Natürlich darfst du dir für deine Beiträge so viel Zeit nehmen wie du willst. Aber wenn du den Fehler machst, dass du irgendwelche Behauptungen aufstellst, diese aber auf wiederholter Nachfrage nich Belegen kannst, dann solltest du dich eben nicht darüber wundern wenn so ein Thread hier zustande kommt.

    > Findest du die Überschrift denn angemessen? Besonders die
    > ursprüngliche jetzt?

    Was ist an der Überschrift des Artikels denn falsch? Es gibt genau das wieder, um das es in diesem Artikel geht. Und zwar dass Elop der Meinung ist, dass Google Android geschlossener machen will. Wie er zu dieser Meinung kommt hat er nicht gesagt, was Golem.de aber hinterfragt hat.

    > Und was das Niveau angeht: Ich habe keinen Thread
    > aufgemacht à la "Wer hat hier wohl das geschlossenere System?" oder "Elop
    > der alte MS-Spion" oder die üblichem MS-Basher-Threads....

    Nein hast du nicht. Du hast dafür aber einen Thread aufgemacht, indem du das Niveau sowohl der Kommentatoren als auch des Autors des Artikels herabstufst. Du hast sie also direkt angegriffen, und zudem auch noch etwas Behauptet, was du nicht Belegen kannst. Wenn ich das so vergleiche, dann war das Niveau deines Posts eben kein bisschen besser als das der von dir angeprangerten Kommentatoren.

    Bevor dieser Thread hier aber nun gesperrt wird, weil nichts mehr Sinnvolles zum Artikel beigetragen werden kann, klinke ich mich hier aus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Irre Niveau hier...

    Autor icarus 27.01.13 - 09:58

    smurfy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brauni72 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Google hat in der Vergangenheit u.A. Samsung und Motorola mit den
    > Androids
    > > Core Lizenzen erpresst, Google Maps einzusetzen.
    >
    > Die Einbindung von Google Maps war schon von Anfang an mit eine Bedingung
    > der Lizenzen. Was hat Google also nun geändert, womit man zu dem Schluss
    > kommen muss, dass Google Android zukünftig noch verstärkt geschlossen
    > halten will?
    >
    > Übrigens habe ich (auch nach 2 Minuten Suchen) keine Hinweise darauf
    > gefunden, dass Samsung und Motorola von Google deswegen erpresst wurden.
    > Warum sollten die beiden Hersteller denn auch kein Maps Integrieren? Das
    > würde höchstens dann einen Sinn ergeben, wenn beide Hersteller eine eigene
    > Navigations-Anwendung entwickelt hätten, die sie auf ihren Geräten gerne
    > vertreiben würden. Aber mir ist nicht bekannt dass Motorola oder Samsung je
    > so eine Navigation entwickelt hätten.
    >
    Dann kannst du anscheinend nicht gut googeln! Informier dich mal etwas über Google und Android, nach Beispielen kann jeder fragen, vor allem kommt es mir aber so vor, dass dein Wissen da etwas oberflächlich ist.

    >"aber momentan arbeiten sie daran, dass so etwas nicht noch einmal passieren >kann. Das sollte man ja ganz gut sehen können. " Und wie im Artikel steht, hat Elop >gesagt : "Das passiert, weil Google versucht, ein offenes Ökosystem ein Stück weit >geschlossener zu machen". Und du hast dem Elop "absolut recht" gegeben.
    Hast du mal das Original gelesen? Ich finde Golem hat mal wieder einen englischen Text nicht richtig übersetzt und ich würde dir raten, mal das Original zu lesen um etwas drüber nachzudenken. Komischerweise haben alle anderen Seiten verstanden was Elop meinte, nur Golem irgendwie nicht. Ich muss also zustimmen, dass das Niveau, sehr gefallen ist bzw. hier schon länger recht niedrig ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromagnetik: Der Dietrich für den Dieb von heute
Elektromagnetik
Der Dietrich für den Dieb von heute

In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in
In eigener Sache
Golem.de sucht Videoredakteur/-in
  1. Golem pur Golem.de startet werbefreies Abomodell
  2. In eigener Sache Golem.de definiert sich selbst

Mittelerde Mordors Schatten: 6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
Mittelerde Mordors Schatten
6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
  1. Mordors Schatten Zerstörte Ork-Karrieren in Mittelerde

  1. Wissenschaft: Wenn der Quantencomputer spazieren geht
    Wissenschaft
    Wenn der Quantencomputer spazieren geht

    Quantenrechner sind wie edle Rennpferde: enorm schnell, aber gleichzeitig sehr empfindlich. Forscher versuchen deshalb, ihnen ein Gerüst zu verpassen, das sie robuster macht.

  2. Cloud: Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP
    Cloud
    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP

    Der Betriebsrat wollte, dass SAP für jeden vom Stellenabbau Betroffenen eine gleichwertige Stelle anbietet. Darauf ließ sich der Konzern nicht ein und reagiert mit betriebsbedingten Kündigungen unter den Entwicklern und Support-Experten bei SAP SE. Aber "nur als Ultima Ratio".

  3. Microsoft: Windows 10 Technical Preview ist da
    Microsoft
    Windows 10 Technical Preview ist da

    Microsoft hat die Technical Preview von Windows 10 freigegeben. Die Vorschau ist zunächst vor allem für erfahrene Anwender mit Firmenumgebungen gedacht. Außerdem müssen Interessierte dem Windows Insider Program beitreten.


  1. 19:00

  2. 18:58

  3. 18:48

  4. 18:25

  5. 18:04

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:38