1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2 Blue All-in S: Telefon-, SMS- und…

O2 PrePaid ist auch versuchte abzocke

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. O2 PrePaid ist auch versuchte abzocke

    Autor: ibsi 26.02.13 - 10:30

    Wir haben eine O2o Prepaid Karte und laden diese zwischendurch mit 30¤ auf. Wer das von o2 kennt, der weiß das man ab 30¤ aufladen, eine Internetflat mit 300 MB für einen Monat bekommt.
    Nun lädt man ja aber nicht jeden Monat auf, und so haben wir uns dann das Internetpaket M (ist das selbe mit 300 MB) für .. ich glaube 10¤ gebucht. Dann nach einem Monat, guthaben bei ~9¤, haben wir wieder für 30 aufgeladen. SMS kommt ... Ihre Internetflat wurde aktiviert (die die o2 einem schenkt). Dadurch das sich die Internetflat M aber selber verlängert, wenn Geld auf der Karte ist, kam eine zweite SMS:
    Ihre Internetflat M wurde gebucht. Zeitraum? Der selbe. Ich habe also 2x das selbe bekommen, nur das mich das auf einmal 10 ¤ kostet. Dann haben wir bei O2 angerufen und das geklärt. Die haben uns das dann wieder gut geschrieben. Auf meine Frage warum das denn passiert, wurde mir nur gesagt das die Flat sich autom. verlängert wenn man diese nicht kündigt. Dann fragte ich wieso die Flat dann doppelt gebucht wird, für den selben Monat und nicht für den nächsten. Antwort: Das dürfen wir nicht.

    Bitte was? 10¤ für eine schon vorhandene Leistung abkassieren geht, und das zurückbuchen geht auch, aber ein automatisches "hinten dran hängen" DARF o2 nicht?

    Habt ihr ähnliche Erfahrung gemacht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: O2 PrePaid ist auch versuchte abzocke

    Autor: kuemmeltuerk 26.02.13 - 11:01

    Völlig falsche Einstellung.

    Wie du richtig bemerkt hast, schenkt dir o2 ab 30¤ eine Internet flat.
    Eine Leistung, die einem gegenwert von 10¤ entspricht die du ja sowieso gebucht hast
    AGB BEACHTEN! Steht klar drin, dass sich diese bei entsprechendem guthaben automatisch verlängert

    Wenn du beim Bäcker 3 Brötchen kaufst, und das 4te Geschenkt bekommst kannst du ja auch nciht sagen: Ok, heute brauch ich nur 3, kann ich das nächste Woche haben?

    geschenkt ist geschenkt.
    Ob du's brauchen kannst ist ein vollkommen andere Frage

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Anonymes Surfen: Die Tor-Zentrale für zu Hause
Anonymes Surfen
Die Tor-Zentrale für zu Hause
  1. Anonymisierung Zur Sicherheit den eigenen Tor-Knoten betreiben
  2. Tor Hidden Services leichter zu deanonymisieren
  3. Projekt Astoria Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heiß
Xperia Z4 Tablet im Test
Dünn, leicht und heiß
  1. First Flight Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor
  2. Android-Entwicklung Sony bietet Android-M-Vorschau für Xperia-Geräte an
  3. Android Recovery Mode jetzt offiziell für Sony-Smartphones verfügbar

Protokoll: DNSSEC ist gescheitert
Protokoll
DNSSEC ist gescheitert
  1. Security Viele VPN-Dienste sind unsicher

  1. Internet.org: Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen
    Internet.org
    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

    Drohnen, die um die Erde kreisen und Datenkommunikation über Laser ermöglichen: Facebook-Chef Mark Zuckerberg will entlegene Regionen der Welt aus der Luft mit schnellem Internet versorgen. Derzeit arbeiten die Entwickler an der Übertragungstechnik.

  2. TLC-Flash: Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte
    TLC-Flash
    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

    Es wären die erste Consumer-SSDs mit zwei TByte Speicherplatz: Die 850 Evo und die 850 Pro dürften bald mit 2 TByte Kapazität erscheinen. Zudem plant Samsung eine 3,84-TByte-SSD mit geringer Bauhöhe.

  3. Liske: Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
    Liske
    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

    Der IT-Branchenverband Bitkom hat den Unternehmer Bernd Liske ausgeschlossen, der auch im Hauptvorstand war. Liske will Cyberaufrüstung in Deutschland gegen die NSA. Er fürchte, dass ein Update auf eine große Anzahl deutscher PCs und Server gespielt werde, das an Tag X alles löscht.


  1. 16:52

  2. 16:29

  3. 16:25

  4. 15:52

  5. 14:39

  6. 14:35

  7. 14:25

  8. 14:24