Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oppo Style Europe: Oppo Find 5 für 400…

eigene oberfläche - nein danke

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. eigene oberfläche - nein danke

    Autor: Rubinek 27.05.13 - 12:31

    Die Hersteller sollten den Kunden die Wahl lassen zwischen Stock (Pure) Android oder einer modifizierten Oberfläche. Ich werde sicher kein Gerät kaufen bei dem ich mich bei jedem Major Update ärgern muss nicht zu einem Stock Android Gerät gegriffen zu haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: eigene oberfläche - nein danke

    Autor: forenuser 27.05.13 - 12:57

    Die Wahl lässt der Hertseller doch jedem Interresierten.

    Und dieser Interesierte kauft den Artikel - oder eben nicht.
    Mehr Auswahl ist da gar nicht erforderlich.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Android</del> Windows Phone - und wünscht' es wäre webOS.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: eigene oberfläche - nein danke

    Autor: Duxon 27.05.13 - 12:58

    Paranoid Android läuft auf allen Nexus Geräten und dem Oppo Find 5. Paranoid Android ist ein innovatives Custom-ROM und Stock (Pure) Android sehr ähnlich.

    http://www.paranoid-rom.com/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: eigene oberfläche - nein danke

    Autor: sparvar 27.05.13 - 13:08

    ja klar :) und was machste mit deinem stpck android wenn die passenden treiber nicht bereitgestellt werden?
    es ist nicht "nur" die oberfläche schuld.(großteils - ja)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: eigene oberfläche - nein danke

    Autor: Vradash 27.05.13 - 13:12

    sparvar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja klar :) und was machste mit deinem stpck android wenn die passenden
    > treiber nicht bereitgestellt werden?
    > es ist nicht "nur" die oberfläche schuld.(großteils - ja)

    Weiß nicht wie es nun ist, aber wenn ich mich recht erinnere hat Oppo alles (ungeblobt) zur Verfügung gestellt. Da dürfte dann 100% funktionierenden Custom-ROMs nichts im Weg stehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: eigene oberfläche - nein danke

    Autor: sparvar 27.05.13 - 13:21

    dann lies dir mal bei XDA qer betreffend custom Roms und sprachqualität. wurde auch hier schon geannt.
    aber egal - was zu lange dauert, dauert auch nur bei einem tag zu lange ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: eigene oberfläche - nein danke

    Autor: dabbes 27.05.13 - 14:05

    Richtig, solange ein Programmierer da ist, der das auch übernimmt ;-)
    von alleine entsteht ja nunmal kein CustomROM

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SCHEMA Holding GmbH, Nürnberg
  2. baumarkt direkt GmbH & Co. KG, Hamburg
  3. ERDINGER Weißbräu, Erding Raum München
  4. Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599,00€
  2. (täglich neue Deals)
  3. 399,00€ (Gutscheincode: HONOR8)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

  1. Fitbit: Ausatmen mit dem Charge 2
    Fitbit
    Ausatmen mit dem Charge 2

    Fitbit stellt den Nachfolger seines meistverkauften Wearables Charge HR vor: Der Fitnesstracker Charge 2 verfügt über ein größeres Display - und soll mit individuellen Atemübungen den Puls beruhigen können. Außerdem kündigt der Hersteller den Tracker Flex 2 an, der auch fürs Schwimmen geeignet ist.

  2. Sony: Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN
    Sony
    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

    Die Slim-Version der Playstation 4 wird kleiner und in einem Punkt sogar schneller: Das Gerät soll den WLAN-Standard IEEE 802.11ac unterstützen - und damit auch das 5-GHz-Band, anders als die bislang erhältliche Konsole.

  3. Exploits: Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken
    Exploits
    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

    Die Zahl der Angriffe auf den Linux-Kernel in Android wächst sehr stark. Der mit Abstand größte Teil der bekannten Sicherheitslücken findet sich dabei in den Gerätetreibern der Hersteller, die mit der Kernel-Pflege offenbar überfordert sind.


  1. 18:16

  2. 16:26

  3. 14:08

  4. 12:30

  5. 12:02

  6. 12:00

  7. 11:39

  8. 10:22