Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentprozesse: HTC verklagt Nokia wegen…

patentstreit die handbremse nr.1

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. patentstreit die handbremse nr.1

    Autor: martinboett 16.02.13 - 00:48

    da muss doch mal was passieren. ich mein nicht, dass die entwicklung bei technik etc langsam vorrangeht, aber durch dieses ständige verklagen und gegenseitig das geld aus der tasche ziehen wird doch alles nur ausgebremst.

    kann man sich da nicht einigen (guter witz) und sich auf RICHTIGE patente beschränken und nicht in welchen radius tablet und handyeckenkurven (oder wie es jetzt heißt) gefertigt sind

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: patentstreit die handbremse nr.1

    Autor: Labbm 16.02.13 - 00:56

    Ja, ich frag mich auch schon länger ob die alle nen dachschaden haben, klar ähneln sich die modernen Handys, das Teil besteht fast nur aus Display und dann gibt's da auch noch 1000te von, wie soll man das auch immer groß anders machen? Oder halt mit der Software, auch die kann man ja nicht so komplett auf den Kopf stellen, sonst kennt sich ja da keine Sau mehr aus, und Plattform übergreifende apps sehen eh gleich aus... Und mit dem deep sleep Wird halt auch nur etwas sinnvolles auf geringfügig andere Art wieder eingesetzt.. Sollen sich navi Hersteller jetzt verklagen weil sie alle eine Route anzeigen können was gerät A aber schon lange kann? Oder TVs, die sehen sich doch schon seit Jahren soooo ähnlich.. Da hat sicher wieder jemand vom anderen geklaut mit dem schicken rechteckigen Design... So ein Blödsinn

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: patentstreit die handbremse nr.1

    Autor: Casandro 18.02.13 - 07:59

    Man könnte viel anders machen. Nur das macht seit dem iPhone keiner mehr. Schau Dir mal die Nokia Communicators an. Da noch anständige Software drauf, und Du hast ein richtig geiles Teil.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. Requirements Engineer Integrationsprojekte Insurance (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Consultant Automotive Sales (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  3. Projektleiter/in - Frontend, Backend
    Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  4. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy J3 119,00€ u. UEFA Euro 2016 PS4 14,99€)
  2. NEU: Sennheiser PC 310 Gaming Headset (3,5mm Klinkenstecker, Mikrofone) schwarz
    22,99€
  3. NEU: Need for Speed: Shift [PC Origin Code]
    2,49€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Förderung: Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann
    Förderung
    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

    Fiber-To-The-Home (FTTH) kann billiger sein, räumt die Deutsche Telekom ein. Dies gelte für abgelegene Ortsteile, Weiler und Gehöfte. Vectoring wird zudem nicht staatlich gefördert.

  2. Procter & Gamble: Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist
    Procter & Gamble
    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

    Pampers mit Sensoren sind für den Procter & Gamble-Konzern eine Option. Zahnbürsten melden bereits, wenn der Nutzer zu stark drückt oder zu kurz putzt.

  3. AVM: Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte
    AVM
    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

    Golem.de wollte von AVM wissen, welche Vorteile die Nutzer von der Abschaffung des Routerzwangs haben. Neben dem DVB-C-Tuner für das Streaming des TV-Programms auf mobile Geräte im WLAN wird noch mehr geboten.


  1. 10:36

  2. 09:50

  3. 09:15

  4. 09:01

  5. 14:45

  6. 13:59

  7. 13:32

  8. 10:00