Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy Note 3: 6,3-Zoll…

Echt? Noch in diesen Jahr? Das hat doch nur noch 11 Monate.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Echt? Noch in diesen Jahr? Das hat doch nur noch 11 Monate.

    Autor: keinuser 17.01.13 - 12:08

    k/t

  2. Re: Echt? Noch in diesen Jahr? Das hat doch nur noch 11 Monate.

    Autor: marvster 17.01.13 - 12:11

    Ist auch praktisch wenn man das Teil zum Weihnachtsgeschäft rausbringt.
    Dann beginnt auch gleich wieder die kalte Zeit und der integrierte Taschenwärmer kann auch wunderbar als Feature verkauft werden.

  3. Re: Echt? Noch in diesen Jahr? Das hat doch nur noch 11 Monate.

    Autor: Little_Green_Bot 17.01.13 - 12:36

    Taschenwärmer? Dann würde der Akku aber nicht so lange halten, wie Samsung verspricht. Bei der Akku-Laufzeit sind in letzter Zeit deutliche Verbesserungen zu verzeichnen. 8-Kern-Rechenleistung braucht kein Mensch am Handy, aber wenn damit der Akku länger hält, wäre das ein Kaufargument.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  4. Re: Echt? Noch in diesen Jahr? Das hat doch nur noch 11 Monate.

    Autor: JarJarThomas 17.01.13 - 13:11

    Der Akku hält sicher nicht länger als bisher.
    Wenn die 4 schnellen Kerne an sind ist der Akku schlicht leer.
    D.h. einmal ein Spiel gezocked und an die Steckdose.
    Die kleinen Kerne sind sicher sparend, aber die werden ja auch nur verwendet wenn man keine Power hat.

    Da die meisten Apps aber so besch... programmiert sind dass sie alles was an Power da ist ziehen, werden die schnellen Kerne die meiste Zeit wenn man was macht arbeiten und den Strom ziehen ohne Ende.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  2. e.solutions GmbH, Ingolstadt
  3. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. SMARTRAC TECHNOLOGY GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 399,00€ (Lieferung am 10. November)
  3. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

  1. Stiftung Warentest: Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest
    Stiftung Warentest
    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

    Mailbox und Posteo top, Gmail flop - so lässt sich der Mailprovidertest der Stiftung Warentest zusammenfassen. Nachdem der letzte Test zurückgezogen worden war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Kritik gibt es trotzdem.

  2. Ausrüster: Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz
    Ausrüster
    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

    Die Ausrüster sehen ein gutes Glasfasernetz als Grundvoraussetzung, damit Deutschland das Ziel erreichen kann, als erstes Land ein 5G-Netz aufzuspannen. Das ist noch nicht ausreichend ausgebaut.

  3. SpaceX: Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist
    SpaceX
    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

    Hat Elon Musk den Mund zu voll genommen? Der SpaceX-Chef hat mit seinen Marsplänen wieder einmal die Wissenschaftswelt gespalten. Dabei basiert jeder Teil des Plans auf real vorhandener und umsetzbarer Technik. Musk sieht allerdings selbst gute Chancen, damit zu scheitern.


  1. 18:10

  2. 16:36

  3. 15:04

  4. 14:38

  5. 14:31

  6. 14:14

  7. 13:38

  8. 13:00