1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Handy
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Samsung Galaxy Note 3: 6,3-Zoll…

Ja ne

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja ne

    Autor Ingwar 17.01.13 - 12:28

    Ich finde schon 4,8" bei meinem S3 in manchen Situationen unpraktisch und unbequem - lieber ein Gerät im Bereich mit 4,5-4,7" mit schmalen Rahmen bauen, statt immer mehr Tablets mit Telefonfunktion zu bauen. Die Galaxy & Note Serie von Samsung erinnert mich immer mehr an die Spieleserien wie Need For Speed, Command & Conquer und Call of Duty - Aufguss ahoi.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ja ne

    Autor zonk 17.01.13 - 12:32

    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ja ne

    Autor nykiel.marek 17.01.13 - 12:36

    Man kann doch den Homescreen so einrichten, dass alles wichtige trotzdem bequem mit dem Daumen zu erreichen ist (ist ja kein iPhone :)). Ansonsten ist des große Display sehr praktisch.
    LG

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ja ne

    Autor Madricks 17.01.13 - 12:46

    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ja ne

    Autor JarJarThomas 17.01.13 - 13:09

    Was nützt mir der Homescreen wenn die Apps zu gross sind.
    Ich nutze ja nicht den Homescreen sondern Apps.
    Der Homescreen ist für mich unwichtig

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ja ne

    Autor Lapje 17.01.13 - 13:14

    Ingwar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde schon 4,8" bei meinem S3 in manchen Situationen unpraktisch und
    > unbequem - lieber ein Gerät im Bereich mit 4,5-4,7" mit schmalen Rahmen
    > bauen, statt immer mehr Tablets mit Telefonfunktion zu bauen. Die Galaxy &
    > Note Serie von Samsung erinnert mich immer mehr an die Spieleserien wie
    > Need For Speed, Command & Conquer und Call of Duty - Aufguss ahoi.

    Dir ist schon bekannt welchen Zeck ein Galaxy Note erfüllen soll???

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ja ne

    Autor dEEkAy 17.01.13 - 13:18

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ingwar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde schon 4,8" bei meinem S3 in manchen Situationen unpraktisch
    > und
    > > unbequem - lieber ein Gerät im Bereich mit 4,5-4,7" mit schmalen Rahmen
    > > bauen, statt immer mehr Tablets mit Telefonfunktion zu bauen. Die Galaxy
    > &
    > > Note Serie von Samsung erinnert mich immer mehr an die Spieleserien wie
    > > Need For Speed, Command & Conquer und Call of Duty - Aufguss ahoi.
    >
    > Dir ist schon bekannt welchen Zeck ein Galaxy Note erfüllen soll???


    Notizen!!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ja ne

    Autor rolitheone 17.01.13 - 13:31

    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ja ne

    Autor nykiel.marek 17.01.13 - 13:41

    Welche App musst du den unbedingt einhädig benutzen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Ja ne

    Autor Bouncy 17.01.13 - 13:47

    -1
    Nur der Form halber, weil mal wieder von irgendwelchen Tellerrändlern gegen Sachen gewettert wird die irgendjemand halt nicht braucht, und daraus folgt dann dass niemand es braucht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Display Scanout Engine: Xbox, streck das Bild!
Display Scanout Engine
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

  1. WLAN: Quantenna plant 10 Gigabit pro Sekunde für 2015
    WLAN
    Quantenna plant 10 Gigabit pro Sekunde für 2015

    Bis 2015 plant Quantenna die ersten WLAN-Chips auszuliefern, die eine Geschwindigkeit von 10 Gigabit pro Sekunde erreichen sollen. Die 8-Stream-MIMO-Architektur verbindet mehrere 5-GHz-Bänder, um diese Bandbreite zu ermöglichen.

  2. All-in-One Media Keyboard: Microsofts erste drahtlose Tastatur mit Touchpad
    All-in-One Media Keyboard
    Microsofts erste drahtlose Tastatur mit Touchpad

    Microsoft hat mit dem All-in-One Media Keyboard eine drahtlose Tastatur-Touchpad-Kombination für den Wohnzimmer-PC vorgestellt. Das spritzwassergeschützte Eingabegerät soll die Bedienung vom Sofa aus erleichtern.

  3. Sicherheitslücke: Manipulation der Icons im Android-Launcher möglich
    Sicherheitslücke
    Manipulation der Icons im Android-Launcher möglich

    Die Icons im Android-Launcher lassen sich ohne große Mühe manipulieren. Dadurch ließen sich vermeintlich vertrauenswürdige App-Icons so verändern, dass sie auf eine App mit Schadcode oder auf eine Phishing-Seite leiten könnten, warnen Sicherheitsspezialisten.


  1. 13:02

  2. 12:57

  3. 12:46

  4. 12:37

  5. 12:02

  6. 11:59

  7. 11:57

  8. 11:42