1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy S4: Smartphone mit…

Schade: Noch immer aus Kunststoff.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor: n3m0 15.03.13 - 08:30

    Noch immer aus Kunststoff. Samsung hat das Design im Vergleich zum Vorgänger-Modell scheinbar leider nur unwesentlich verändert.
    Schade.

    www.shareAir.net - WLAN kostenlos weltweit ! - ganz legal - praktisch - nicht nur im Urlaub.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor: Thinal 15.03.13 - 08:41

    Was denn sonst? Keramik vielleicht, damit experimentiert ja Motorolla und man wird erst sehen, wie sinnvoll das ist. Ansonsten ist Kunstoff das sinnvollste Material für Handys.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor: Trottelvernichter 15.03.13 - 08:55

    Thinal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was denn sonst? Keramik vielleicht, damit experimentiert ja Motorolla und
    > man wird erst sehen, wie sinnvoll das ist. Ansonsten ist Kunstoff das
    > sinnvollste Material für Handys.

    Sehe ich auch so. Die Glasrückseiten mögen ja ein tolles Design-Element sein. Aber mir ist robustes Plastik da lieber.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor: alwas 15.03.13 - 09:05

    es geht nichts über hochwertigen Kunststoff.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor: Trollfeeder 15.03.13 - 09:06

    Trottelvernichter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thinal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was denn sonst? Keramik vielleicht, damit experimentiert ja Motorolla
    > und
    > > man wird erst sehen, wie sinnvoll das ist. Ansonsten ist Kunstoff das
    > > sinnvollste Material für Handys.
    >
    > Sehe ich auch so. Die Glasrückseiten mögen ja ein tolles Design-Element
    > sein. Aber mir ist robustes Plastik da lieber.

    Vor allem wenn es zerkratzt oder gesprungen ist, kann man für 7 Euro eine neue Rückseite kaufen. :D

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor: n3m0 15.03.13 - 14:20

    Stimmt. Doch Aluminium ist noch hochwertiger.

    www.shareAir.net - WLAN kostenlos weltweit ! - ganz legal - praktisch - nicht nur im Urlaub.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor: Me.MyBase 15.03.13 - 14:23

    aluminium (muss ja nicht aus einem stück gefräst sein), kohlefaser oder kevlar wie bei motorola wären auch gute ideen. ehrlich: für ein gerät in der preisklasse könnte sich samsung gern ein bisschen was höherwertiges einfallen lassen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor: Wireman 15.03.13 - 14:30

    Aluminium ist von der Optik und Haptik zwar wertiger und haltbarer, jedoch von der Beschaffenheit gerade bei gebürsteten Aluminium auch empfindlicher gegenüber Kratzern.
    Außerdem schwerer und in der Produktion erheblich teurer.
    Hochwertiger und leichter Kunststoff wie Polycarbonat ist schon längst "State of the Art".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor: Wireman 15.03.13 - 14:33

    Die Hochwertigkeit steckt nunmal im Gehäuse, im Display und in der Verarbeitung ;) Dann darf es auch mal Kunststoff sein.
    Samsung könnte ja auch auf Uni Body Gehäuse setzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor: Me.MyBase 15.03.13 - 14:38

    ne, genau das eben nicht. und "hochwertig" und "polykarbonat" in einem satz tut schon dezent weh. das ist ein teures - um nicht zu sagen luxus - handy. es muß nicht für outdoor-sportler oder goldschürfer geeignet sein sondern eher für typische städter. hochwertig bedeutet da "ein gutes look&feel haben", was plastik-fantzastik einfach nicht bieten kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor: Wireman 15.03.13 - 14:48

    Dem stimme ich auch gern zu.
    Gerade beim iPhone 5 ist das "look&feel" eben aufgrund der Materialien das Besondere, dass andere Premium Smartphones nur selten erreichen.
    Mal abgesehen vom Lumia 920, dass mit seinem Polykarbonat ;) Unibody Gehäuse dennoch überzeugen kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor: PearNotApple 15.03.13 - 14:49

    Es muss ja nicht gleich aus Gold oder Platin sein - ich denke dann ist man schnell in ganz anderer Preisregion. Polycarbonat ist einer der härtesten Kunststoffsorten, die auf dem Markt gibt. Und "billig" ist der Kunststoff im übrigen auch nicht.
    Ich denke, die Macher haben an Praktikabilität gedacht. und Polycarbonat ist eben sehr hart und leicht.
    Hätte Samsung Aluminium genommen, dann hätten die Kommentatoren geschrieben, fühlt sich kalt an, ist nicht stabil oder fühlt sich blechern an etc.
    Zu meckern haben sie immer etwas.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor: alwas 15.03.13 - 14:55

    Me.MyBase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aluminium (muss ja nicht aus einem stück gefräst sein), kohlefaser oder
    > kevlar wie bei motorola wären auch gute ideen. ehrlich: für ein gerät in
    > der preisklasse könnte sich samsung gern ein bisschen was höherwertiges
    > einfallen lassen.


    Kevlar ist auch ein Kunststoff

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor: Me.MyBase 15.03.13 - 15:01

    kevlar ist ein kunst-stoff (aramid-fasern) aber eben nicht plastik-fantastik. sorry, aber das polykarbonat meines S3 ist vom gefühl her nicht weit weg von PVC.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ROM-Ecke: Pac Man ROM - Android gibt alles
ROM-Ecke
Pac Man ROM - Android gibt alles
  1. ROM-Ecke Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

  1. Verzögerte Android-Entwicklung: X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad
    Verzögerte Android-Entwicklung
    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

    Die neue Mobilvariante des Flugsimulators X-Plane 10 wird es erst einmal nur für iOS-Geräte geben. Eine Android-Umsetzung befindet sich aber schon in der Entwicklung. Jedoch ist der Aufwand für die Android-Plattform so hoch, dass sich die beiden Entwickler zunächst auf iOS konzentrierten.

  2. International Space Station: Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All
    International Space Station
    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

    Die ISS-Crew muss ihre Ersatzteile und fehlendes Werkzeug nun selbst auf der Raumstation drucken. Statt eine Ratsche mit der nächsten Lieferung eines Raumschiffs entgegenzunehmen, schickte die Nasa der Besatzung nur eine Datei für den 3D-Drucker der Raumstation.

  3. Malware in Staples-Kette: Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert
    Malware in Staples-Kette
    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

    Es war einer der größten Einbrüche in einer Firma im Jahr 2014. In der US-Kette Staples wurde Schadsoftware gefunden, die Kreditkartendaten von Kunden im Laden stahl. In einer Stellungnahme versucht Staples nun, den Schaden kleinzureden. Der Prozentsatz betroffener Geschäfte ist hoch.


  1. 14:04

  2. 12:54

  3. 12:39

  4. 12:04

  5. 16:02

  6. 13:11

  7. 11:50

  8. 11:06