1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy S4: Smartphone mit…

Schade: Noch immer aus Kunststoff.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor n3m0 15.03.13 - 08:30

    Noch immer aus Kunststoff. Samsung hat das Design im Vergleich zum Vorgänger-Modell scheinbar leider nur unwesentlich verändert.
    Schade.

    www.shareAir.net - WLAN kostenlos weltweit ! - ganz legal - praktisch - nicht nur im Urlaub.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor Thinal 15.03.13 - 08:41

    Was denn sonst? Keramik vielleicht, damit experimentiert ja Motorolla und man wird erst sehen, wie sinnvoll das ist. Ansonsten ist Kunstoff das sinnvollste Material für Handys.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor Trottelvernichter 15.03.13 - 08:55

    Thinal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was denn sonst? Keramik vielleicht, damit experimentiert ja Motorolla und
    > man wird erst sehen, wie sinnvoll das ist. Ansonsten ist Kunstoff das
    > sinnvollste Material für Handys.

    Sehe ich auch so. Die Glasrückseiten mögen ja ein tolles Design-Element sein. Aber mir ist robustes Plastik da lieber.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor alwas 15.03.13 - 09:05

    es geht nichts über hochwertigen Kunststoff.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor Trollfeeder 15.03.13 - 09:06

    Trottelvernichter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thinal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was denn sonst? Keramik vielleicht, damit experimentiert ja Motorolla
    > und
    > > man wird erst sehen, wie sinnvoll das ist. Ansonsten ist Kunstoff das
    > > sinnvollste Material für Handys.
    >
    > Sehe ich auch so. Die Glasrückseiten mögen ja ein tolles Design-Element
    > sein. Aber mir ist robustes Plastik da lieber.

    Vor allem wenn es zerkratzt oder gesprungen ist, kann man für 7 Euro eine neue Rückseite kaufen. :D

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor n3m0 15.03.13 - 14:20

    Stimmt. Doch Aluminium ist noch hochwertiger.

    www.shareAir.net - WLAN kostenlos weltweit ! - ganz legal - praktisch - nicht nur im Urlaub.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor Me.MyBase 15.03.13 - 14:23

    aluminium (muss ja nicht aus einem stück gefräst sein), kohlefaser oder kevlar wie bei motorola wären auch gute ideen. ehrlich: für ein gerät in der preisklasse könnte sich samsung gern ein bisschen was höherwertiges einfallen lassen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor Wireman 15.03.13 - 14:30

    Aluminium ist von der Optik und Haptik zwar wertiger und haltbarer, jedoch von der Beschaffenheit gerade bei gebürsteten Aluminium auch empfindlicher gegenüber Kratzern.
    Außerdem schwerer und in der Produktion erheblich teurer.
    Hochwertiger und leichter Kunststoff wie Polycarbonat ist schon längst "State of the Art".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor Wireman 15.03.13 - 14:33

    Die Hochwertigkeit steckt nunmal im Gehäuse, im Display und in der Verarbeitung ;) Dann darf es auch mal Kunststoff sein.
    Samsung könnte ja auch auf Uni Body Gehäuse setzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor Me.MyBase 15.03.13 - 14:38

    ne, genau das eben nicht. und "hochwertig" und "polykarbonat" in einem satz tut schon dezent weh. das ist ein teures - um nicht zu sagen luxus - handy. es muß nicht für outdoor-sportler oder goldschürfer geeignet sein sondern eher für typische städter. hochwertig bedeutet da "ein gutes look&feel haben", was plastik-fantzastik einfach nicht bieten kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor Wireman 15.03.13 - 14:48

    Dem stimme ich auch gern zu.
    Gerade beim iPhone 5 ist das "look&feel" eben aufgrund der Materialien das Besondere, dass andere Premium Smartphones nur selten erreichen.
    Mal abgesehen vom Lumia 920, dass mit seinem Polykarbonat ;) Unibody Gehäuse dennoch überzeugen kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor PearNotApple 15.03.13 - 14:49

    Es muss ja nicht gleich aus Gold oder Platin sein - ich denke dann ist man schnell in ganz anderer Preisregion. Polycarbonat ist einer der härtesten Kunststoffsorten, die auf dem Markt gibt. Und "billig" ist der Kunststoff im übrigen auch nicht.
    Ich denke, die Macher haben an Praktikabilität gedacht. und Polycarbonat ist eben sehr hart und leicht.
    Hätte Samsung Aluminium genommen, dann hätten die Kommentatoren geschrieben, fühlt sich kalt an, ist nicht stabil oder fühlt sich blechern an etc.
    Zu meckern haben sie immer etwas.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor alwas 15.03.13 - 14:55

    Me.MyBase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aluminium (muss ja nicht aus einem stück gefräst sein), kohlefaser oder
    > kevlar wie bei motorola wären auch gute ideen. ehrlich: für ein gerät in
    > der preisklasse könnte sich samsung gern ein bisschen was höherwertiges
    > einfallen lassen.


    Kevlar ist auch ein Kunststoff

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Schade: Noch immer aus Kunststoff.

    Autor Me.MyBase 15.03.13 - 15:01

    kevlar ist ein kunst-stoff (aramid-fasern) aber eben nicht plastik-fantastik. sorry, aber das polykarbonat meines S3 ist vom gefühl her nicht weit weg von PVC.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

  1. Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
    Hoverboard
    Schweben wie Marty McFly

    Ein US-Unternehmen hat eine Magnetschwebetechnik entwickelt, die unter anderem den Bau eines Hoverboards ermöglicht. Damit das Board und noch andere Gegenstände schweben, suchen die Gründer Unterstützung per Crowdfunding.

  2. Nepton 120XL und 240M: Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
    Nepton 120XL und 240M
    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

    Durch neue 120-Millimeter-Lüfter sollen die Wasserkühlungen der Serie Nepton von Cooler Master unter Last weniger Lärm verursachen. Die neu entwickelten Ventilatoren der Serie Silencio sollen später auch einzeln angeboten werden.

  3. Deutsche Telekom: Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017
    Deutsche Telekom
    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

    Die Telekom macht nach Berichten über Kündigungsdrohungen gegen PSTN/ISDN-Anschlussinhaber einen Rückzieher. Vor 2017 werde, "bis auf einige wenige Ausnahmen", nicht zu Kündigungen wegen VoIP-Verweigerung gegriffen.


  1. 19:40

  2. 18:48

  3. 17:48

  4. 17:35

  5. 17:26

  6. 17:02

  7. 16:56

  8. 16:45