1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Blackberry Z10 kann für 630…

Amazon

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amazon

    Autor: Soux 01.02.13 - 11:28

    Ich halte den Preis auch nicht für überzogen, dennoch wären ein paar Euonen weniger auch nicht schlecht gewesen! ;D
    PS: Ich finde keine Auflistung bei Amazon..
    Müssen die wohl wieder raus genommen haben...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Amazon

    Autor: Amüsierter Leser 01.02.13 - 11:44

    Einfach den Link klicken ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Amazon

    Autor: anybody 01.02.13 - 12:11

    > Ich halte den Preis auch nicht für überzogen, dennoch wären ein paar Euonen
    > weniger auch nicht schlecht gewesen! ;D

    Der Preis ist ganz normal: Es kostet ungefähr genausoviel wie ein iPhone 5 mit 16GB.

    Und wie gut es läuft wenn Blackberry/RIM ihre Geräte 1:1 zum selben Preis anbieten wie das Vergleichsprodukt von Apple haben wir ja beim Playbook gesehen!

    Amateur hour is over!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Wolfenstein: Jagd auf Rudi und Helga
Wolfenstein
Jagd auf Rudi und Helga

Lenovo Vibe Shot im Hands On: Überzeugendes Kamera-Smartphone für 350 US-Dollar
Lenovo Vibe Shot im Hands On
Überzeugendes Kamera-Smartphone für 350 US-Dollar
  1. Adware Lenovo-Laptops durch Superfish-Adware angreifbar
  2. Lenovo Tab S8-50F im Test Uns stinkt's!
  3. Lenovo Anypen Auf dem Touchscreen mit beliebigem Stift schreiben

BQ Aquaris E4.5 angesehen: Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
BQ Aquaris E4.5 angesehen
Das erste Ubuntu-Smartphone macht Lust auf mehr
  1. Aquaris E4.5 Canonical bringt das erste Ubuntu-Smartphone - schubweise

  1. Steam Machines: Von A wie Alienware bis Z wie Zotac
    Steam Machines
    Von A wie Alienware bis Z wie Zotac

    Mehr als ein Dutzend Modelle ab November 2015: Valve und seine Partner haben eine Vielzahl von Steam Machines angekündigt. Je nach Modell kosten die SteamOS-Rechner 450 bis 5.000 US-Dollar.

  2. Steam Controller ausprobiert: Konkurrenz für WASD und Maus
    Steam Controller ausprobiert
    Konkurrenz für WASD und Maus

    GDC 2015 Im November 2015 startet Valve die Steam-Machine- und Steam-Controller-Offensive. Golem.de konnte das so gut wie fertige Gamepad ausprobieren - und hat gleich getroffen.

  3. Fujitsu Laboratories: Software wertet Bewegungen auf schlechten Videos aus
    Fujitsu Laboratories
    Software wertet Bewegungen auf schlechten Videos aus

    Erkennen, ohne zu identifizieren: Der japanische Technologiekonzern Fujitsu hat eine Technik entwickelt, um die Bewegungen von Menschen auszuwerten. Sie ermöglicht, Menschen zu erkennen, ohne ihre Privatsphäre zu verletzen.


  1. 12:39

  2. 12:04

  3. 11:55

  4. 11:36

  5. 11:27

  6. 10:30

  7. 09:07

  8. 08:16