Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Blackberry Z10 kann für 630…

Frage an die Expterten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage an die Expterten

    Autor: flow77 02.02.13 - 01:21

    Vor einigen Jahren galt Blackberry als das Business Mobile schlechthin. Man bekam Mails via Push innerhalb kürzester Zeit geliefert.
    Mag sein dass das Gerät auf dem aktuellen Stand ist, aber wie sieht es mit der Konnektivität aus? Facebook braucht man als Geschäftsperson eher selten.

    Basiert das ganze noch immer auf die eventuell notwendige Anbindung an Kanada, bzw dem Einsatz eines Blackberry Enterprise Servers?
    So toll das Gerät auch sein mag, aber welches Segment mögen die neuen Geräte denn treffen?
    Das iPhone hat eine perfekte Exchange Anbindung, ebenso die Nokia e-series und natürlich die windows phones und auch bei android funktioniert das mittlerweile ganz gut. Wo liegt hier die Marktstrategie? Geschäftskunden? Wohl kaum, die sind ja mittlerweile abgewandert. Junge Menschen? Gegen iPhone und Android-Mobiles? Keine Chance.

    Klärt mich bitte auf, ich verstehe es nicht. Aber bedenkt dabei dass Blackberry ein eigenes OS mit eigener Hardware auf den Markt bringt, die Kosten hierfür müssen wirklich enorm sein.
    Ein Mobile mit sehr langer Laufzeit, sehr guten Sprach/Empfangs-Eigenschaften, sehr guter Tastatur und Langliebigkeit wäre genau das gewesen was ich mir persönlich als ehemals Blackberry User gewünscht hätte. Auf den Consumer Markt aufspringen und meinen alles besser zu machen als die Platzhirsche die sich hier seit vielen Jahren tümmeln mag nett klingen, aber würde ich persönlich als naiv und größenwahnsinnig bezeichnen.

    Apple und Google gegen ein <5% Marktanteil Unternehmen aus Kanada. Ich bin gespannt wem die erste Träne über die Wange läuft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.13 01:23 durch flow77.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Frage an die Expterten

    Autor: helex 02.02.13 - 12:45

    Der BlackBerry Server zwang fällt weg. Zudem ist das HUB konzept wirklich nicht schlecht. Eben insbesonndere für Geschäftskunden die immer ihre Mails, Nachrichten (woher auch immer) und den Terminplaner im Blick haben müssen.

    Ich finde es gut das es neben Android und iOS nun noch eine ernstzunehmende Alternative gibt. Und meine bisherigen Erfahrungen mit dem System (habe ein DevAlphaB) sind durchaus positiv. Es ist sein Geld wert und wird meiner Meinung nach seinen Kundenkreis finden.

    Für die die mit weniger zufrieden sind gibt es immernoch Android und wahlweise als Statussymbol iOS.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Frage an die Expterten

    Autor: ubuntu_user 02.02.13 - 13:15

    helex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die die mit weniger zufrieden sind gibt es immernoch Android und
    > wahlweise als Statussymbol iOS.

    ich denke auch, dass BB mit 10% marktanteil(halb so viel wie apple) überleben kann
    dazu die kompatibilität zu android, die schonmal für einen großteil der apps sorgt.
    geld machen die dann mit dem businessbereich und dienstleistungen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Frage an die Expterten

    Autor: flow77 02.02.13 - 14:52

    Danke für die Info. Das macht die ganze Sache dann doch wieder interessant. Es ist in der Tat gut für den Markt und dem Kunden wenn es eine weitere Alternative gibt. Werde auf alle Fälle die Geschäftsentwicklung von Blackberry verfolgen.

    helex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der BlackBerry Server zwang fällt weg. Zudem ist das HUB konzept wirklich
    > nicht schlecht. Eben insbesonndere für Geschäftskunden die immer ihre
    > Mails, Nachrichten (woher auch immer) und den Terminplaner im Blick haben
    > müssen.
    >
    > Ich finde es gut das es neben Android und iOS nun noch eine ernstzunehmende
    > Alternative gibt. Und meine bisherigen Erfahrungen mit dem System (habe ein
    > DevAlphaB) sind durchaus positiv. Es ist sein Geld wert und wird meiner
    > Meinung nach seinen Kundenkreis finden.
    >
    > Für die die mit weniger zufrieden sind gibt es immernoch Android und
    > wahlweise als Statussymbol iOS.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software Developer - Cloud Services (m/w)
    Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. Software-Entwickler/-in für Bildverarbeitung und sensorbasierte Sortieranlagen
    TOMRA Sorting Solutions über GiPsy® Beratungsgesellschaft für Personal und Organisation mbH, Mülheim-Kärlich
  3. Senior SAP Solution Inhouse Consultant (m/w)
    Leica Camera AG, Wetzlar
  4. IT-Systemadministrator (m/w)
    Omnicare IT Services GmbH, Unterföhring

Detailsuche



Top-Angebote
  1. NUR BIS MONTAG 9:00 UHR: Saturn Online Only Offers
    (alle Angebote versandkostenfrei u. solange der Vorrat reicht, u. a. Nikon 1 J5 für 444,00€)
  2. VORBESTELLBAR: The Expendables Trilogy - Steelbook/Uncut [Blu-ray] [Limited Edition] FSK 18
    37,47€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Uncharted: The Nathan Drake Collection - Special Edition [PlayStation 4]
    79,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Autonomes Fahren: Auf dem Highway ist das Lenkrad los
Autonomes Fahren
Auf dem Highway ist das Lenkrad los
  1. Autonome Autos Daimler würde mit Google oder Apple kooperieren
  2. Testbetrieb Öffentliche Straßen für autonom fahrende Lkw freigegeben
  3. Ford Autonomes Auto mit Couch patentiert

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  2. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben
  3. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei

  1. Kaspersky Antivirus: Sicherheitssoftware warnt vor Änderungen am Computer
    Kaspersky Antivirus
    Sicherheitssoftware warnt vor Änderungen am Computer

    Ifa 2015 Kaspersky Lab aktualisiert seine Sicherheitslösungen und will die neuen Lösungen in Kürze auf den Markt bringen. Damit sollen sich Windows-Computer besser vor Angriffen schützen lassen.

  2. Supernerds: Angst schüren gegen den Überwachungswahn
    Supernerds
    Angst schüren gegen den Überwachungswahn

    Die Regisseurin Angela Richter spricht auf der Owncloud-Konferenz über die Erfahrungen mit ihrem Stück Supernerds. Ihr Vortrag lässt wohl nur eine Konsequenz zu: Nerds und Hacker müssen Menschen persönlich betroffen machen, damit sich alle in der Gesellschaft mit der überbordenden Überwachung auseinandersetzen.

  3. O2-Netz: Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt
    O2-Netz
    Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt

    Bisher konnten Kabel-Deutschland-Kunden Mobilfunk ohne Grundgebühr im O2-Netz nutzen. Doch jetzt bekamen alle eine Kündigung. Die SIM-Karte ist bald nicht mehr nutzbar.


  1. 00:01

  2. 12:57

  3. 11:23

  4. 10:08

  5. 09:35

  6. 12:46

  7. 11:30

  8. 11:21