Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Blackberry Z10 kann für 630…

Peinlich ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Peinlich ...

    Autor: petameter 03.02.13 - 02:10

    Diese Produkt-Präsentation (video) ist peinlich. Spätestens nachdem dieser sediert wirkende Oberstudienrat zum zweiten mal den Vorklatscher machte, nur weil Randjid einen Fleck vom Touchscreen gerubbelt hat, musste ich abschalten.

    Hat sich das Gerät mal einer angeschaut? Mit so vielen Spalten auf der Gerätoberfläche, werden die ganzen Aussendienst-Wurstfinger ihr halbes Frühstück drin verstauen können.

  2. Re: Peinlich ...

    Autor: ticaal 03.02.13 - 14:23

    Ich finde die Präsentation auch traurig.. schade drum.

  3. Re: Peinlich ...

    Autor: SaSi 03.02.13 - 23:51

    ich finds gut... frischer wind... das iPhone wird ja mittlerweile out...

  4. Re: Peinlich ...

    Autor: oSu. 03.02.13 - 23:52

    petameter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hat sich das Gerät mal einer angeschaut? Mit so vielen Spalten auf der
    > Gerätoberfläche, werden die ganzen Aussendienst-Wurstfinger ihr halbes
    > Frühstück drin verstauen können.

    Yepp, das ist mir auch schon sehr negativ aufgestoßen.
    Besonders in der Spalte unterhalb des Displays wird sich allerlei Unappetitliches ansammeln.
    Dazu kommt noch das das Gehäuse, bezogen auf die Display Ausmaße, viel zu groß ist.

    Glücklicherweise sollen noch weitere Geräte mit BB10 auf den Markt kommen.
    Ich hoffe das diese dann nicht die gleichen Schwächen haben.





    3 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.13 00:05 durch oSu..

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Raum Hamburg
  2. imbus AG, Norderstedt, Köln, Hofheim am Taunus, München, Möhrendorf
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. über Robert Half Technology, Großraum Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 219,90€
  2. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Systemüberwachung Facebook veröffentlicht Osquery für Windows
  2. Facebook 100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht
  3. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt

  1. Die Woche im Video: Grüne Welle und grüne Männchen
    Die Woche im Video
    Grüne Welle und grüne Männchen

    Golem.de-Wochenrückblick Elon Musk stellt seine Marspläne vor, wir entdecken Sicherheitslücken in Ampeln, und Fernsehen übers Internet wird deutlich bequemer. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Systemd.conf 2016: Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC
    Systemd.conf 2016
    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

    Nachdem Systemd in vielen Distributionen gelandet ist, schmieden Lennart Poettering und seine Mitentwickler neue Pläne. Die haben sie auf der Systemd-Konferenz vorgestellt. Auch die Idee einer Kernel-IPC ist noch nicht beerdigt.

  3. Smartphones und Tablets: Bundestrojaner soll mehr können können
    Smartphones und Tablets
    Bundestrojaner soll mehr können können

    Das BKA will künftig auch Smartphones und Tablets mit einem Trojaner infizieren können. Die aktuelle Version des Bundestrojaners kommt nur mit Windows zurecht.


  1. 09:02

  2. 08:01

  3. 19:24

  4. 19:05

  5. 18:25

  6. 17:29

  7. 14:07

  8. 13:45