1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Deutsche Kunden…

Smartphone: Deutsche Kunden interessieren sich kaum für Windows Phone

Die Windows-Phone-Plattform kann Microsoft offenbar nicht aus der Krise führen. Microsofts Smartphone-Marktanteile gehen auf dem deutschen Markt weiter zurück. Darunter leidet auch Nokia, dessen Marktanteile sich ebenfalls weiter verringern.

Anzeige
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. @Golem: 8% von 15,3%? 1

    stealth701 | 12.03.12 00:50 12.03.12 00:50

  2. Me2 + schlechte Kommunikation = Fail ... 16

    AndyGER | 11.03.12 16:55 11.03.12 23:33

  3. Microsofts "Kacheldesign" erinnert an Scheißhaus!

    Anonymer Nutzer | 11.03.12 20:44 Das Thema wurde verschoben.

  4. Android ist das Windows für Smartphones 2

    Spitfire777 | 11.03.12 20:31 11.03.12 20:38

  5. Das wars dann Nokia 2

    blubberlutsch | 11.03.12 17:02 11.03.12 20:24

  6. @Golem: Quelle? 1

    ggggggggggg | 11.03.12 19:50 11.03.12 19:50

  7. Wo gibt's die kompletten Zahlen? 1

    WinMo4tw | 11.03.12 17:41 11.03.12 17:41

  8. Handy OS vs. Handy OS Teil 101 7

    jeegeek | 11.03.12 14:00 11.03.12 17:26

  9. Metro sieht auf kleinen Smartphones scheiße aus 3

    Shadow27374 | 11.03.12 15:09 11.03.12 17:13

  10. Edit wegen Irrtum 5

    elknipso | 11.03.12 16:55 11.03.12 17:09

  11. Ist doch Klar 6

    PiereWl | 11.03.12 13:07 11.03.12 17:08

  12. Ja wie auch, außer dem Lumnia kennt doch keiner 3

    dabbes | 11.03.12 13:21 11.03.12 15:56

  13. Metro erweitern + weniger Einschränkungen = Win 1

    Anonymer Nutzer | 11.03.12 15:29 11.03.12 15:29

  14. Deutsche Kunden interessieren sich kaum für Windows 8 1

    Raketen angetriebene Granate | 11.03.12 15:16 11.03.12 15:16

  15. Alternativ Plan : 7

    blaub4r | 11.03.12 13:04 11.03.12 14:46

  16. Problem: Das Image 2

    abfallwoscht | 11.03.12 13:41 11.03.12 14:40

  17. Schlecker-Syndrom? 1

    Stereo | 11.03.12 14:10 11.03.12 14:10

  18. umsonst als android-vm 1

    sconnor | 11.03.12 13:25 11.03.12 13:25

  19. Das heißt die Android Steuer muss erhöht werden. 1

    entonjackson | 11.03.12 13:20 11.03.12 13:20

  20. neuigkeiten ... 1

    Anonymer Nutzer | 11.03.12 13:00 11.03.12 13:00

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  3. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten

Intel Edison ausprobiert: Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
Intel Edison ausprobiert
Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
  1. Intel Edison Kleinrechner mit Arduino-ähnlichem Board als Breakout

  1. Hdmyboy: HDMI-Ausgang für den ersten grauen Gameboy
    Hdmyboy
    HDMI-Ausgang für den ersten grauen Gameboy

    Gameboy-Spiele auf dem Fernseher laufen mit Emulatoren schon lange. Richtig retro ist es aber, einen originalen Gameboy und einen Controller im Nintendo-Stil zu verwenden. Das meinen zumindest zwei Brüder, die auf Kickstarter ein Projekt für einen HDMI-Port an einem echten Gameboy gestartet haben.

  2. Merkel-Handy: NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen
    Merkel-Handy
    NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen

    Die Strafermittlung wegen der Überwachung des Kanzlerinnenhandys soll eingestellt werden. Das gefällt dem NSA-Ausschuss überhaupt nicht.

  3. Unitymedia: Liberty Global schafft Marke KabelBW ab
    Unitymedia
    Liberty Global schafft Marke KabelBW ab

    Liberty Global fasst seine deutschen Kabelnetzbetreiber Kabel BW und Unitymedia unter einer Marke zusammen. Der Zusammenschluss wurde von der Deutschen Telekom angefochten.


  1. 20:41

  2. 20:35

  3. 20:16

  4. 19:02

  5. 18:51

  6. 18:00

  7. 17:39

  8. 17:19