1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Fünfmal so viele Android…

Also auch 5x so viel Geheule?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also auch 5x so viel Geheule?

    Autor: lemmer 14.11.12 - 16:11

    Wenn es kein 4.2 für das grad neu erworbene Telefon gibt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Also auch 5x so viel Geheule?

    Autor: AndyMt 14.11.12 - 18:56

    lemmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es kein 4.2 für das grad neu erworbene Telefon gibt?
    Den meisten Käufern ist das ziemlich egal. Die wissen meist nicht welche OS Version auf ihrem Smartphone läuft. Wems wichtig ist, sollte sich vorher informieren...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Also auch 5x so viel Geheule?

    Autor: Hotohori 15.11.12 - 13:50

    Oder auf CFW setzen und entsprechend Geräte kaufen auf denen man CFWs nutzen kann.

    Aber stimmt, die mit Abstand meisten Nutzer wissen nicht mal welche Version sie haben, geschweige denn, dass es überhaupt Updates der Android Version gibt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Absturz der Piraten: Wie viel Internet braucht die Demokratie?
Absturz der Piraten
Wie viel Internet braucht die Demokratie?
  1. Unerlaubter Drohnenflug Fotograf muss 1.500 Euro Strafe zahlen
  2. Peter Sunde Gründer begrüßt Schließung von The Pirate Bay
  3. Vorstandswahl Bruno Kramm ist Berliner Chefpirat

3D-Druck: Das ABC für den Druckerkauf
3D-Druck
Das ABC für den Druckerkauf
  1. International Space Station Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All
  2. Raumfahrt ISS-Besatzung nimmt 3D-Drucker in Betrieb
  3. Tchibo Kaffeeröster verkauft 3D-Drucker

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Schöne Feiertage!
  2. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  3. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged

  1. Online-Votings: Sichere Verfahren frühestens in Jahrzehnten verfügbar
    Online-Votings
    Sichere Verfahren frühestens in Jahrzehnten verfügbar

    31C3 Estland setzt seit Jahren auf elektronische Abstimmungsverfahren. Diese könnten auf lange Sicht keine Sicherheit garantieren, warnen US-Forscher.

  2. Rocket Kitten: Die Geschichte einer Malware-Analyse
    Rocket Kitten
    Die Geschichte einer Malware-Analyse

    31C3 Mit der Analyse von Malware für eine großflächige Spearphising-Attacke konnten Datenexperten die Angreifer enttarnen. In detektivischer Kleinarbeit haben sie dabei ausgefeilte Komponenten aufgedeckt und ein Land hinter dem Angriff ausgemacht.

  3. Sony-Hack: Nordkorea war wieder stundenlang offline
    Sony-Hack
    Nordkorea war wieder stundenlang offline

    Der Streit um die Nordkorea-Satire "The Interview" eskaliert. Nach rassistischen Beleidigungen aus Nordkorea gegen US-Präsident Obama ist in dem Land das Internet abermals stundenlang zusammengebrochen.


  1. 20:38

  2. 15:59

  3. 15:25

  4. 15:15

  5. 14:07

  6. 13:03

  7. 12:00

  8. 11:40