Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Telekom mit Softwareupdates…

Schlecheter Empfang mit Galaxy Note

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schlecheter Empfang mit Galaxy Note

    Autor: Schwuuuuup 30.01.13 - 20:49

    Hi,

    Ich bin von O2 zum Telekom Netz (Congstar) gewechselt, weil ichauf dem land besseren Empfang haben wollte.

    Inzwischen ist mir der Empfang auf dem Land egal, aber ich habe DEUTLICH schlechteren Empfang in Großstätten.
    Oft bekomme ich nur EDGE und das noch nicht mal zuverlässig.

    Kann das jemand bestätigen, dass es mit Smartphones (in meinem Falle ein Samsung Galaxy Note) bei der Telekom schlechten Empfang und nicht zustande kommende Datenverbindungen gibt?
    Oder bin ich (wie bei den Problemen bei O2) auch mal wieder "ein Einzelfall"?
    Wie kann es sein, dass die Telekom so gute Testergebnisse bekommt, wenn ich so miesen Empfang habe?

    Gruß

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schlecheter Empfang mit Galaxy Note

    Autor: theFiend 30.01.13 - 21:10

    Mein Empfang mit dem iphone ist durchweg gut, aber tatsächlich hatte ich in den letzten Tagen einige Probleme mit dem Netz.

    Was den Netzausbau und allgemeinen Empfang angeht, war ich mit t-mobile bis dato immer SEHR zufrieden, und ist letztlich wohl auch der einzige Grund bei dem überteuerten Verein zu bleiben...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schlecheter Empfang mit Galaxy Note

    Autor: me128 30.01.13 - 21:11

    Hast du dir mal den test von connect angeschaut? Nur in großstädten und auf Autobahnen und Hauptverkehrszugstrecken. Daher meiner ansicht nach völliger quatsch. Bin vf kunde und kann nur sagen netz auser in der stadt ne einzige Katastrophe. Hab zwar überall 5 Balken und edge nur leider baut sich in den seltensten fällen ne website auf. (und nein das handy ist nicht kaputt)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schlecheter Empfang mit Galaxy Note

    Autor: Trollinger 30.01.13 - 21:29

    Schwuuuuup schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi,
    >
    > Ich bin von O2 zum Telekom Netz (Congstar) gewechselt, weil ichauf dem land
    > besseren Empfang haben wollte.
    [...]
    > Oft bekomme ich nur EDGE und das noch nicht mal zuverlässig.

    Ich bin ebenfalls von O2 zu Congstar gewechselt.
    An meiner Arbeitsstelle hatte ich bei O2 HSDPA und jetzt mit Congstar nur noch EDGE. Dennoch ist bei mir EDGE im Telekom Netz schneller als HSDPA bei O2.
    Dazu kommt, dass ich unterwegs jetzt auch Internet habe, wo ich früher nicht mal Telefonieren konnte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Schlecheter Empfang mit Galaxy Note

    Autor: geeky 30.01.13 - 21:43

    me128 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab zwar überall 5 Balken und edge nur leider baut sich in den
    > seltensten fällen ne website auf. (und nein das handy ist nicht kaputt)

    Das tritt bei mir auch immer wieder mal auf (insbesondere im Zug, auch gerne mit vollen Balken bei 3G).
    Ich wüsste mal gerne was da die Ursache ist? Ist dann die Zelle nahezu voll und es werden nur noch Gespräche durchgelassen? Ist die Anbindung der Zelle einfach schlecht, oder Willkür? Oder was ist da der Grund?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Schlecheter Empfang mit Galaxy Note

    Autor: Kindliche Kaiserin 30.01.13 - 22:15

    Also ich hab alle Netze getestet und mich dann für Congstar ( Telekom ) entschieden. Als Stuttgarter war E-Plus das Beste vom Telefonieren her! Selbst in der S-Bahn am Hauptbahnhof perfekter Empfang. Nur Internet trotz perfektem Empfang eher nicht. Telekom kein Empfang in der S-Bahn am Bahnhof. O2 war eigentlich gar nicht schlecht nur immer wenn ein Fussball Spiel im der Mercedes Benz Arena stattgefunden hat ging bei mir daheim einfach nichts mehr. Weder telefonieren noch Internet. Vodafone überall super außer daheim. Auch eher blöd zum Telefonieren und ja ich mag Vodafone auch einfach nicht. Wenn die Telekom mal langsam beim Internet ist einfach neu verbinden das wirkt Wunder. Ich war letztens nach Trafficlimtit den ganzen Tag mit Umts unterwegs und hab es gar nicht gemerkt obwohl ich VDSL hab :-) 50ms Ping und 7,2Mbit konstant ich kenn genug Leute deren Internetanschluß langsamer ist. Ich mag Congstar, Service eher mau. Gutes Kundencenter via Internet. Kündigungen innerhalb eines Tages am kundenservice@congstar.de und VDSL monatlich kündbar und die Fritte ( 7360 ) günstig was will man mehr :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Schlecheter Empfang mit Galaxy Note

    Autor: Mumbly 30.01.13 - 22:49

    Also ich hab genau die entgegen gesetzten Erfahrungen gemacht. Bin auch von O2 zu Congstar gewechselt und bereue meine Entscheidung absolut nicht. Bei O2 gab es ständig instabile Internet- und Sprach-Verbindungen sowie schleppende Datenraten egal wo ich mich hier in HH befand; bei Congstar hatte ich in letzter Zeit zwar auch den einen oder anderen aus dem Golem-Artikel beschriebenen Verbindungsabbruch bei Sprachtelefonaten und bei Congstar ist es so, dass der Datenmodus nicht ständig auf HSDPA eingestellt ist, sondern im "Leerlauf" (d.h. wenn keine Daten übertragen werden) im 3G/Edge-Modus verweilt und erst bei beginnendem Datenverkehr auf HSDPA/UMTS umspringt, aber sonst läuft alles rund. Besitze übrigens auch ein Galaxy Note (II).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Schlecheter Empfang mit Galaxy Note

    Autor: thorben 30.01.13 - 23:10

    in der stadt fast überall LTE oder HDSPA in verschiedenen städten

    mit speedtest immer so bei 20-30 mbit...
    eigentlich darf ich nur 21 mbit....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Softwareentwickler AUTOSAR (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  2. IT-Architekt (m/w)
    Commerz Finanz GmbH, München
  3. Datenbankadministrator (m/w)
    Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf
  4. Ingenieur/in für Avionik-Rigbau / Rig-Betreuung
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays je 7,97 EUR
    (u. a. Homefront, 96 Hours Taken 2, Sieben, Das Bourne Ultimatum, Virtuality - Killer im System)
  2. NEU: Das Leben des Brian - The Immaculate Edition [Blu-ray]
    7,90€
  3. Fast & Furious 7 - Extended Version [Blu-ray]
    12,90€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Deepmind Mit neuronalem Netz durch den Irrgarten
  2. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Astronomie Schwarzes Loch stößt riesigen Energiestrahl aus
  2. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben
  3. Weltall Woher stammt das Wow-Signal?

Eizo Foris FS 2735 im Test: Beinahe der Wunschlos-glücklich-Monitor
Eizo Foris FS 2735 im Test
Beinahe der Wunschlos-glücklich-Monitor

  1. AVM: Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen
    AVM
    Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen

    Auf den kommenden großen IT-Messen MWC und Cebit werden Fritzboxen mit neuester Technik gezeigt. Doch Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 müssen erst einmal in den Netzen zum Einsatz kommen.

  2. Einsteins Vorhersage bestätigt: Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach
    Einsteins Vorhersage bestätigt
    Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach

    Was Albert Einstein vor 100 Jahren theoretisch vorhersagte, wollen Forscher nun experimentell nachgewiesen haben. Ein Spezialobservatorium fing die Signatur zweier verschmelzender Schwarzer Löcher auf. Eine physikalische Sensation.

  3. Datenschmuggel: Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea
    Datenschmuggel
    Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea

    Aktivisten rufen dazu auf, USB-Sticks zu spenden, um sie an nordkoreanische Regimegegner weiterzuleiten. Die bespielen die Speicher mit westlichen Medien und schmuggeln sie nach Nordkorea. Die Aktion soll helfen, die Bevölkerung aufzuklären, die von der Außenwelt abgeschirmt wird.


  1. 19:17

  2. 17:03

  3. 16:25

  4. 15:55

  5. 15:49

  6. 15:38

  7. 15:28

  8. 14:59