Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Real Racing 3: Tolles Rennspiel im…

wenn der Schraubstock nicht wäre

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wenn der Schraubstock nicht wäre

    Autor: Kasabian 28.02.13 - 17:18

    sicherlich ein tolles Spiel. So kann man aber jedem nur von abraten. Dann, wie die Redaktion schon aussagt, lieber gleich eine Kaufversion.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: wenn der Schraubstock nicht wäre

    Autor: nonameHBN 01.03.13 - 09:45

    So geht es mir mit Theme Park für iOS, ebenfalls von EA.

    Als Erinnerung an vergangene Zeiten hätte ich das Spiel gerne schon geholt, auf bis zu 2 Geräten.

    Aber dieses Pay2Win ist einfach zum Kotzen. Wenn man die Resenzionen ansieht, dass die Käufe sogar nach einem Programmfehler verschwinden, ist das noch viel schlimmer.

    Ich habe einmal Geld in eine App investiert und war trotzdem enttäuscht darüber.

    Kaufe daher für meinen PC oder meine Wii halt meine Vollversionen, wenn ich es will.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: wenn der Schraubstock nicht wäre

    Autor: Trollfeeder 01.03.13 - 10:40

    Kasabian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sicherlich ein tolles Spiel. So kann man aber jedem nur von abraten. Dann,
    > wie die Redaktion schon aussagt, lieber gleich eine Kaufversion.

    Das Problem ist ja das es inzwischen oft keine Kaufversion mehr gibt. Kauf doch mal Candy Crush Saga (Android). Das geht gar nicht, man wird gezwungen online zu spielen und entweder seine Freund in FB zu nerven oder immer wieder im Shop einzukaufen, obwohl beides für das Spiel an sich unnötig ist.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Nordrhein-Westfalen
  2. T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  3. IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,90€ (Vergleichspreis: 71,30€)
  2. umgerechnet ca. 170,19€ inkl. Versand (Vergleichspreis: 267,79€/UVP 399€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  2. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  3. Cyborg Ein Roboter mit Herz

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. C-94: Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor
    C-94
    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

    Der neue Fahrradhelm C-94 von Cratoni soll während der Fahrt Kontakt zum Smartphone des Radfahrers halten und im Falle eines Unfalls automatisch Hilfe holen. Außerdem sind Blinker in den Helm integriert, die über einen Schalter aktiviert werden können. Auch eine Freisprecheinrichtung gehört dazu.

  2. Hybridluftschiff: Airlander 10 streifte Überlandleitung
    Hybridluftschiff
    Airlander 10 streifte Überlandleitung

    Leugnen, bis es nicht mehr anders geht: Das Luftschiff Airlander 10 hat vor seiner Bruchlandung doch eine Stromleitung berührt. Das hat das britische Unternehmen HAV jetzt zugegeben. Aber ...

  3. Smartphones: Apple will Diebe mit iPhone-Technik überführen
    Smartphones
    Apple will Diebe mit iPhone-Technik überführen

    Der Fingerabdrucksensor im iPhone und iPad, deren Kameras und Mikrofone können auch dazu genutzt werden, Diebe zu überführen, die die teuren Geräte gestohlen haben. Apple hat dazu einen Patentantrag gestellt.


  1. 10:20

  2. 09:55

  3. 09:38

  4. 09:15

  5. 08:56

  6. 08:21

  7. 08:05

  8. 07:31