Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschützer: Vodafone wegen…

"Surfen" ist das Aufrufen von Websites.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Surfen" ist das Aufrufen von Websites.

    Autor: fratze123 20.02.13 - 07:41

    Vodafone wäre schön dumm, wenn sie Unterlassungserklärung abgeben und irgendwelche Gebühren zahlen würden. In 'nem Gerichtsprozess kriegen die Verbraucherschützer voll auf'n Sack.

    Ich finde Verbraucherschutz gut und wichtig, aber Dummheit kann ich echt nicht leiden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "Surfen" ist das Aufrufen von Websites.

    Autor: robinx999 20.02.13 - 08:08

    Also wenn ich hier den Vodafone link anklicke und da steht dann
    ---
    Flat surfen: 500 MB mtl. Daten-Flat mit bis zu 21,6 MBit/s
    ---
    dann würde ich eigentlich keine einschränkungen bis auf die 500 MB pro Monat erwarten, wobei ich aber sowiso nicht verstehe warum man dienste wie Filesharing einschränkt wenn es sowiso eine Volumensbegrenzung gibt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "Surfen" ist das Aufrufen von Websites.

    Autor: snadir 20.02.13 - 08:45

    Weil du gefälligst telefonieren und SMS/MMS schreiben sollst. Und nicht Skype oder Whats App nutzen sollst.

    Warum BT gesperrt ist, vermutlich wegen den zich Verbindungen, die das Protokoll offen hält.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "Surfen" ist das Aufrufen von Websites.

    Autor: robinx999 20.02.13 - 08:59

    snadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil du gefälligst telefonieren und SMS/MMS schreiben sollst. Und nicht
    > Skype oder Whats App nutzen sollst.
    Bringt das Vodafone wirklich etwas? Weil wenn ich den Tarif anklicke der hier im Artikel verlinkt ist dann steht da doch
    ---
    Sprach-Flat in alle dt. Netze und zur Vodafone Mailbox
    SMS-Flat in alle dt. Netze (3.000 SMS)
    ---
    Da kann es Vodafone eigentlich egal sein ob ich Whats App nutze oder Skype, denn Telefonieren und SMS ist ja eh schon im Tarif enthalten und ob ich damit jetzt mein Datenvolumen aufbrauche könnte denen eigentlich egal sein, mit der Einschränkung das ich natürlich auch in nicht Deutschen mit Skype und Co kommunizieren kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: "Surfen" ist das Aufrufen von Websites.

    Autor: S-Talker 20.02.13 - 09:25

    snadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil du gefälligst telefonieren und SMS/MMS schreiben sollst. Und nicht
    > Skype oder Whats App nutzen sollst.
    >
    > Warum BT gesperrt ist, vermutlich wegen den zich Verbindungen, die das
    > Protokoll offen hält.

    Das ist technischer Unfug. Eine offene Verbindung ist rein logisch/virtuell und existiert nur auf den beiden Endpunkten. Die Knoten dazwischen haben im Grunde keine Kenntnis davon. Damit ist es dem ISP völlig Schnuppe, wie viele TCP/IP Verbindungen du offen hast.

    Nein, ich denke die machen das, weil sie sonst unzählige Schreiben von Anwälten beantworten müssen, die den Namen hinter einer IP haben wollen. Das ist ein nicht zu unterschätzender Aufwand, den die ISPs umsonst leisten müssen. Ich finde es nicht richtig, aber ich kann es verstehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: "Surfen" ist das Aufrufen von Websites.

    Autor: snadir 20.02.13 - 09:34

    S-Talker schrieb:
    > Nein, ich denke die machen das, weil sie sonst unzählige Schreiben von
    > Anwälten beantworten müssen, die den Namen hinter einer IP haben wollen.
    > Das ist ein nicht zu unterschätzender Aufwand, den die ISPs umsonst leisten
    > müssen. Ich finde es nicht richtig, aber ich kann es verstehen.

    Ok, das erklärt aber wiederum nicht das Verbot von Skype etc. pp.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: "Surfen" ist das Aufrufen von Websites.

    Autor: commander1975 20.02.13 - 09:43

    snadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ok, das erklärt aber wiederum nicht das Verbot von Skype etc. pp.

    Ich denke der Knackpunkt sind die "deutschen" Netze.
    Wahrscheinlich fürchtet Vodafone das die Mischkalkulation zusammenbricht wenn Skype für Gespräche ins Ausland genutzt wird.

    Anders kann ich mir das auch nicht wirklich erklären.

    Achja "surfen" ist das Reiten auf Wellen mit mekrwürdig geformten Brettern.

    "Internetsurfen" kann man wohl im Sprachgebrauch mit "Nutzung des Internets" gleichsetzten, das erlebe ich im Support oft, der Kunde differenziert nichtmal zwischen E-Mail und Webseiten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Flat und 500MB monatlich ist ein Widerspruch

    Autor: Phreeze 20.02.13 - 09:52

    Flat = unbegrenzt, eventuell mit einem "fair use", der für mich nicht unter 30GB liegt.
    Flat heisst, wenn ich heute 500 youtube videos anschauen will, dann darf ich das ohne nen penny zu zahlen.
    Sonst kann ich auch für 5euro ne Datenflat mit monatlich 1MB anbieten....

    Oder: (Achtung der Autovergleich): sie kriegen den BMW gratis, wenn sie pro Monat 300euro zahlen, X Monate lang...

    Was ein Schmarn um Kunden zu beklauen!


    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn ich hier den Vodafone link anklicke und da steht dann
    > ---
    > Flat surfen: 500 MB mtl. Daten-Flat mit bis zu 21,6 MBit/s
    > ---
    > dann würde ich eigentlich keine einschränkungen bis auf die 500 MB pro
    > Monat erwarten, wobei ich aber sowiso nicht verstehe warum man dienste wie
    > Filesharing einschränkt wenn es sowiso eine Volumensbegrenzung gibt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Softwareentwickler (m/w) Web Frontend
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe
  2. Software-Entwickler (m/w) / Software-Ingenieur (m/w) für Mess- und Analysesysteme
    Müller-BBM VibroAkustik Systeme GmbH, Planegg bei München
  3. Mitarbeiter (m/w) im Bereich Vorentwicklung Fahrerassistenzsysteme und hochautomatisiertes Fahren
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. Senior Software-Entwickler Java (m/w)
    über Personalstrategie GmbH, Raum München

 

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. PlayStation 4 - Konsole Ultimate Player 1TB Edition
    395,00€
  2. Activision und Blizzard Games reduziert
    (u. a. Diablo 3 und Add-on Reaper of Souls je 20,97€, Starcraft 2 für 13,97€)
  3. PS4-Bundles (u. a. mit GTA 5, Arkham Knight, 2 Controllern)
    je 399,00€

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Die Neuerungen von Windows 10
Microsoft
Die Neuerungen von Windows 10
  1. Microsoft Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt
  2. Neuer Windows Store Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen
  3. Microsoft DVD-Player-App für Windows 10 nicht für jeden gratis

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

Windows 10 im Tablet-Test: Ein sinnvolles Windows für Tablets
Windows 10 im Tablet-Test
Ein sinnvolles Windows für Tablets
  1. Windows 10 Startmenü macht nach 512 Einträgen schlapp
  2. Windows 10 Erzwungene Updates können Treiberfehler verursachen
  3. Microsoft Pro-Lizenz von Windows 10 kostet 280 Euro

  1. Tor-Netzwerk: Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden
    Tor-Netzwerk
    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

    Geht es nach den Plänen des Library-Freedom-Projekts sollen künftig alle öffentlichen Bibliotheken in den USA einen Exit-Server für das Tor-Netzwerk bereitstellen.

  2. Bitcoin: Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet
    Bitcoin
    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

    Der ehemalige Chef der insolventen Bitcoin-Börse Mt. Gox ist von der japanischen Polizei verhaftet worden. Er soll die Computersysteme manipuliert haben, um sich 1 Million US-Dollar zu überweisen.

  3. Windows 10: Microsoft gibt Enterprise-Version frei
    Windows 10
    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

    Kunden mit Volumenlizenzen können nun Windows 10 Enterprise nutzen. Außerdem gibt es eine 90-Tage-Testversion. Die Enterprise-Version bietet zudem Neuerungen wie Device Guard, mit denen die Auswirkungen von Zero-Day-Exploits minimiert werden sollen.


  1. 12:40

  2. 12:00

  3. 11:22

  4. 10:34

  5. 09:37

  6. 18:46

  7. 17:49

  8. 17:26