1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vertu Ti: Luxus-Smartphone mit Android…

Vertu Ti: Luxus-Smartphone mit Android für 7.900 Euro

Mit dem Ti hat Vertu sein erstes Luxus-Smartphone mit Android vorgestellt. Das handgefertigte Gerät besteht aus einer Mischung aus Titan, Keramik sowie Leder und wird zum stolzen Preis von 7.900 Euro verkauft.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. vertue ich mich oder sind das Miliarden 5

    Benutzername123 | 12.02.13 19:41 13.02.13 13:41

  2. Da kauft man sich ein iPhone... 18

    DTF | 12.02.13 16:24 13.02.13 13:13

  3. Die Wikipedia-Artikel zu Vertu ... 9

    volkerswelt | 12.02.13 15:42 13.02.13 11:19

  4. Echte Statussymbole 16

    EqPO | 12.02.13 16:16 13.02.13 11:09

  5. 50¤ für ein USB-Kabel 2

    feierabend | 13.02.13 02:11 13.02.13 10:39

  6. Hardwareseitig so ein Schrott?! 6

    OpenMind | 12.02.13 15:57 13.02.13 10:38

  7. Wenn ich so viel Geld hätt... 5

    sovereign | 12.02.13 18:19 13.02.13 10:28

  8. Hässlich 15

    hubie | 12.02.13 15:33 13.02.13 01:18

  9. Wer braucht denn den Concierge-Knopf? 2

    AlexanderSchäfer | 12.02.13 19:31 12.02.13 19:51

  10. Android?

    hallelujahboy | 12.02.13 19:41 Das Thema wurde verschoben.

  11. Wer Geld hat... 3

    dEEkAy | 12.02.13 17:06 12.02.13 18:57

  12. Klobig, Fett, unsexy! 7

    Non_Paternalist | 12.02.13 16:38 12.02.13 18:15

  13. Re: Da kauft man sich ein iPhone...

    Checki | 12.02.13 18:01 Das Thema wurde verschoben.

  14. Ob sich jemand bei dem Preis für das System interessiert 8

    KleinerWolf | 12.02.13 15:36 12.02.13 17:27

  15. Schlimmer sind nur noch... 2

    Konfuzius Peng | 12.02.13 17:11 12.02.13 17:13

  16. Ungefähr so wie ein Schiff mit Rettungsringen aus purem Gold. 7

    Charles Marlow | 12.02.13 16:06 12.02.13 17:01

  17. @golem: stark veraltet? 4

    kitingChris | 12.02.13 15:45 12.02.13 16:59

  18. Re: Dekadent 1

    gsuz | 12.02.13 16:21 12.02.13 16:21

  19. Mit 100 Euro werde ich das nicht kaufen

    Jobran | 12.02.13 16:00 Das Thema wurde verschoben.

  20. Dekadent 2

    Anonymer Nutzer | 12.02.13 15:33 12.02.13 15:45

  21. iPhone-Killer

    Gormenghast | 12.02.13 15:43 Das Thema wurde verschoben.

  22. Ich muss ja zugeben... 1

    ichbinhierzumflamen | 12.02.13 15:33 12.02.13 15:33

Neues Thema Ansicht wechseln



Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

Jugendliche und soziale Netzwerke: Geh sterben, Facebook!
Jugendliche und soziale Netzwerke
Geh sterben, Facebook!
  1. 360-Grad-Videos und neuer Messenger Facebook zeigt seinen Nutzern Rundumvideos
  2. Urheberrecht Bild-Fotograf zieht Abmahnung zum Facebook-Button zurück
  3. Urheberrecht Abmahnung wegen Nutzung des Facebook-Buttons bei Bild.de

  1. Technical Preview: Windows 10 erscheint in Kürze für weitere Smartphones
    Technical Preview
    Windows 10 erscheint in Kürze für weitere Smartphones

    Microsoft will in Kürze eine neue Technical Preview von Windows 10 für Smartphones veröffentlichen. Die neue Version wird es für deutlich mehr Windows-Phone-Smartphones geben. Fast alle für Deutschland relevanten Lumia-Modelle werden unterstützt.

  2. Freie Bürosoftware: Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
    Freie Bürosoftware
    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

    Nach der Aufspaltung der Projekte Openoffice und Libreoffice war lange nicht klar, wer das Rennen bei der Entwicklung machen würde. Vier Jahre später zeichnet sich jedoch ein deutlicher Gewinner ab.

  3. Smartwatch: Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar
    Smartwatch
    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar

    Die Smartwatches Pebble Time und Pebble Time Steel haben auf Kickstarter Zusagen von mehr als 20 Millionen US-Dollar erzielt. Für die Serienfertigung war nur eine halbe Million erforderlich. Die Auslieferung soll schon im Mai 2015 beginnen.


  1. 09:43

  2. 17:19

  3. 15:57

  4. 15:45

  5. 15:03

  6. 10:55

  7. 09:02

  8. 17:09