1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vertu Ti: Luxus-Smartphone mit Android…

Vertu Ti: Luxus-Smartphone mit Android für 7.900 Euro

Mit dem Ti hat Vertu sein erstes Luxus-Smartphone mit Android vorgestellt. Das handgefertigte Gerät besteht aus einer Mischung aus Titan, Keramik sowie Leder und wird zum stolzen Preis von 7.900 Euro verkauft.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. vertue ich mich oder sind das Miliarden 5

    Benutzername123 | 12.02.13 19:41 13.02.13 13:41

  2. Da kauft man sich ein iPhone... 18

    DTF | 12.02.13 16:24 13.02.13 13:13

  3. Die Wikipedia-Artikel zu Vertu ... 9

    volkerswelt | 12.02.13 15:42 13.02.13 11:19

  4. Echte Statussymbole 16

    EqPO | 12.02.13 16:16 13.02.13 11:09

  5. 50¤ für ein USB-Kabel 2

    feierabend | 13.02.13 02:11 13.02.13 10:39

  6. Hardwareseitig so ein Schrott?! 6

    OpenMind | 12.02.13 15:57 13.02.13 10:38

  7. Wenn ich so viel Geld hätt... 5

    sovereign | 12.02.13 18:19 13.02.13 10:28

  8. Hässlich 15

    hubie | 12.02.13 15:33 13.02.13 01:18

  9. Wer braucht denn den Concierge-Knopf? 2

    AlexanderSchäfer | 12.02.13 19:31 12.02.13 19:51

  10. Android?

    hallelujahboy | 12.02.13 19:41 Das Thema wurde verschoben.

  11. Wer Geld hat... 3

    dEEkAy | 12.02.13 17:06 12.02.13 18:57

  12. Klobig, Fett, unsexy! 7

    Non_Paternalist | 12.02.13 16:38 12.02.13 18:15

  13. Re: Da kauft man sich ein iPhone...

    Checki | 12.02.13 18:01 Das Thema wurde verschoben.

  14. Ob sich jemand bei dem Preis für das System interessiert 8

    KleinerWolf | 12.02.13 15:36 12.02.13 17:27

  15. Schlimmer sind nur noch... 2

    Konfuzius Peng | 12.02.13 17:11 12.02.13 17:13

  16. Ungefähr so wie ein Schiff mit Rettungsringen aus purem Gold. 7

    Charles Marlow | 12.02.13 16:06 12.02.13 17:01

  17. @golem: stark veraltet? 4

    kitingChris | 12.02.13 15:45 12.02.13 16:59

  18. Re: Dekadent 1

    gsuz | 12.02.13 16:21 12.02.13 16:21

  19. Mit 100 Euro werde ich das nicht kaufen

    Jobran | 12.02.13 16:00 Das Thema wurde verschoben.

  20. Dekadent 2

    Anonymer Nutzer | 12.02.13 15:33 12.02.13 15:45

  21. iPhone-Killer

    Gormenghast | 12.02.13 15:43 Das Thema wurde verschoben.

  22. Ich muss ja zugeben... 1

    ichbinhierzumflamen | 12.02.13 15:33 12.02.13 15:33

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

  1. Test Dreamfall Chapters Book One: Neue Episode von The Longest Journey
    Test Dreamfall Chapters Book One
    Neue Episode von The Longest Journey

    Zoë Castillo ist wieder da: Acht Jahre nach dem Cliffhanger bei ihrem letzten PC-Auftritt wird ihre Geschichte in fünf Episoden weitererzählt. Fans von The Longest Journey und Dreamfall haben sich die Fortsetzung nicht nur seit langem gewünscht, sondern sie durch Crowdsourcing auch aktiv unterstützt.

  2. iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
    iPad Air 2 im Test
    Toll, aber kein Muss

    Apples iPad Air 2 ist dünner als ein Bleistift und noch einmal deutlich schneller als das iPad Air. Sein Display ist brillant und der Fingerabdrucksensor sorgt für mehr Komfort beim Einloggen und Bezahlen. Reicht das für einen Neukauf? Nicht für jeden, meint Golem.de nach einem Test.

  3. Nocomentator: Filterkiste blendet Sportkommentare aus
    Nocomentator
    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

    Das Crowdfunding-Projekt Nocommentator will eine kleine Box finanzieren, die bei Sportübertragungen im Fernsehen den Sprecher ausblendet. Dem Prinzip liegt ein recht alter Trick der Tontechnik zugrunde.


  1. 12:11

  2. 01:52

  3. 17:43

  4. 17:36

  5. 17:03

  6. 16:58

  7. 15:56

  8. 15:39