1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Handy
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Vertu Ti: Luxus-Smartphone mit Android…

vertue ich mich oder sind das Miliarden

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vertue ich mich oder sind das Miliarden

    Autor Benutzername123 12.02.13 - 19:41

    an Umsatz in diesen 10 Jahren für diese - abwertendendes einsetzen - Zeug.

    Schon irre, müssen ein haufen Oligarchen und Saudis etc sein, wer steht denn sonst auf sowas?

    ;)

    326,000 x 7,000 =2,282,000,000

    Annahme, dass 7,000 der Durchschnittspreis ist, ich befürchte aber, dass das gar nicht reicht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: vertue ich mich oder sind das Miliarden

    Autor Eurit 13.02.13 - 02:07

    Ich verstehe nicht, warum die Käuferschicht für solche Sachen immer verleugnet werden.

    Es gibt genug gut verdiener, die keine Ölfüzzies sind.

    Ein Grund ist der rote Knopf.

    Den drückst Du, sagst, einen Tisch im Frankfurter Hof für 20 Uhr 2 Personen und legst auf.

    Dann fährst Du zum Frankfurter Hof (beliebigen anderen Schuppen, wo du ohne Reservierung nicht hinkommst) und hast Deinen Tisch.

    Es gibt Leute, die schauen auf die Zeit nicht auf das Geld.

    Der Logik verpflichtet :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: vertue ich mich oder sind das Miliarden

    Autor trust 13.02.13 - 09:00

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann fährst Du zum Frankfurter Hof (beliebigen anderen Schuppen, wo du ohne
    > Reservierung nicht hinkommst) und hast Deinen Tisch.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass man das mit der Centurion Card vergleichen kann. Wenn dem so wäre, her mit dem Handy, ansonsten ist jeder der sich das Teil kauft ein Trottel bzw. nicht gut informiert. So einen Premiumservice man auch einfach kaufen und dazu noch ein wirklich gutes Handy, bei dem eventuell mal eine Taste knarzt, dafür aber alles andere besser ist als bei dem Teil. Dann noch den Service als Direktwahl auf den Homescreen und gut ist es.

    Szenen der Superreichen:
    Vier superreiche Freunde versammeln sich um eines ihrer Superreichenautos und fahren nonstop über ihre Handys, welche das ja laut Artikel unbeschadet überstehen. Einer hatte nur ein iPhone, welches jetzt natürlich im Eimer ist. Drei Freunde fahren nach Hause.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 09:03 durch trust.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: vertue ich mich oder sind das Miliarden

    Autor Bouncy 13.02.13 - 13:16

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mir nicht vorstellen, dass man das mit der Centurion Card
    > vergleichen kann.
    Also das Vertu kostet das gleiche, insofern ist es schon vergleichbar. 7900¤ im Kauf, erstes Jahr frei, danach ~2000¤ pro Jahr für den Service.
    > der sich das Teil kauft ein Trottel bzw. nicht gut informiert.
    Soso... *augenroll*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: richtig

    Autor Bouncy 13.02.13 - 13:41

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, warum die Käuferschicht für solche Sachen immer
    > verleugnet werden.
    >
    > Es gibt genug gut verdiener, die keine Ölfüzzies sind.
    >
    > Ein Grund ist der rote Knopf.
    >
    > Den drückst Du, sagst, einen Tisch im Frankfurter Hof für 20 Uhr 2 Personen
    > und legst auf.
    >
    > Dann fährst Du zum Frankfurter Hof (beliebigen anderen Schuppen, wo du ohne
    > Reservierung nicht hinkommst) und hast Deinen Tisch.
    >
    > Es gibt Leute, die schauen auf die Zeit nicht auf das Geld.
    Eben, ich versteh auch nicht wie man sich darüber aufregen oder wundern kann, dass jemandem die paar tausend Euro nichts bedeuten. Soviel ist das nicht, das hat man als Gutverdiener schon. Alleine der Vorstand hier in der Firma\Konzern, die sind das gar nicht anders gewohnt als immer und überall quasi Concierge-Service zu haben - die fahren ihren A8 (bzw. die schein-Ökos die S-Klasse Hybrid - lol) vor, parken in der Einfahrt, fahren in die Chefetage hoch und sagen dort der Sekretärin bescheid, irgendjemand möge bitte den Wagen parken. Oder kaufen sich ein iPad und sagen der IT, sie solle machen dass man damit die Firmenmails abrufen kann - konform oder nicht ist da egal, "macht dass es geht" heißt es und man macht dass es geht. Was ich damit sagen will ist, dass das Leute sind die sich 0 Gedanken um solche Kleinigkeiten machen (wollen), sie haben den Kopf mit anderen Sachen voll. Für etwas Luxus und vor allem für jemanden der ihnen Arbeit abnimmt zahlen die solche Preise ohne nachzudenken. Zumal das Vertu auf Stabilität ausgelegt ist, sowohl was Hardware als auch Software angeht, das Ding soll funktionieren, kompromisslos immer, und das ist ein Anspruch der viel wert ist...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

  1. MPAA und RIAA: Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv
    MPAA und RIAA
    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

    Rund 500 Nutzerkonten des geschlossenen Sharehosters Megaupload gehörten zur Film- und Musikindustrie MPAA und RIAA. Beschäftigte von Mitgliedsunternehmen luden 16.455 Dateien mit insgesamt 2.097 GByte hoch, andere wollten bei Megaupload werben oder Filmclips anbieten.

  2. F-Secure: David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin
    F-Secure
    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

    Der Song "Looking for freedom" passt zu einem Panel von F-Secure auf der Re:publica im Mai in Berlin. David Hasselhoff wird dort eine Rede für den Antivirenhersteller halten. Markus Beckedahl vom Gründungsteam der Re:publica äußerte sich wenig begeistert über den Redner.

  3. "Leicht zu verdauen": SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an
    "Leicht zu verdauen"
    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

    SAP will ein neues Ratenkauf-Modell anbieten und die Benutzeroberfläche einfacher bedienbar machen. Rund 80 Prozent der Kunden von SAP sind kleine und mittelgroße Unternehmen.


  1. 16:17

  2. 15:00

  3. 12:36

  4. 12:00

  5. 05:16

  6. 18:28

  7. 16:31

  8. 12:00