Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vertu Ti: Luxus-Smartphone mit Android…

vertue ich mich oder sind das Miliarden

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vertue ich mich oder sind das Miliarden

    Autor: Anonymer Nutzer 12.02.13 - 19:41

    an Umsatz in diesen 10 Jahren für diese - abwertendendes einsetzen - Zeug.

    Schon irre, müssen ein haufen Oligarchen und Saudis etc sein, wer steht denn sonst auf sowas?

    ;)

    326,000 x 7,000 =2,282,000,000

    Annahme, dass 7,000 der Durchschnittspreis ist, ich befürchte aber, dass das gar nicht reicht...

  2. Re: vertue ich mich oder sind das Miliarden

    Autor: Eurit 13.02.13 - 02:07

    Ich verstehe nicht, warum die Käuferschicht für solche Sachen immer verleugnet werden.

    Es gibt genug gut verdiener, die keine Ölfüzzies sind.

    Ein Grund ist der rote Knopf.

    Den drückst Du, sagst, einen Tisch im Frankfurter Hof für 20 Uhr 2 Personen und legst auf.

    Dann fährst Du zum Frankfurter Hof (beliebigen anderen Schuppen, wo du ohne Reservierung nicht hinkommst) und hast Deinen Tisch.

    Es gibt Leute, die schauen auf die Zeit nicht auf das Geld.

    Der Logik verpflichtet :)

  3. Re: vertue ich mich oder sind das Miliarden

    Autor: trust 13.02.13 - 09:00

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann fährst Du zum Frankfurter Hof (beliebigen anderen Schuppen, wo du ohne
    > Reservierung nicht hinkommst) und hast Deinen Tisch.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass man das mit der Centurion Card vergleichen kann. Wenn dem so wäre, her mit dem Handy, ansonsten ist jeder der sich das Teil kauft ein Trottel bzw. nicht gut informiert. So einen Premiumservice man auch einfach kaufen und dazu noch ein wirklich gutes Handy, bei dem eventuell mal eine Taste knarzt, dafür aber alles andere besser ist als bei dem Teil. Dann noch den Service als Direktwahl auf den Homescreen und gut ist es.

    Szenen der Superreichen:
    Vier superreiche Freunde versammeln sich um eines ihrer Superreichenautos und fahren nonstop über ihre Handys, welche das ja laut Artikel unbeschadet überstehen. Einer hatte nur ein iPhone, welches jetzt natürlich im Eimer ist. Drei Freunde fahren nach Hause.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 09:03 durch trust.

  4. Re: vertue ich mich oder sind das Miliarden

    Autor: Bouncy 13.02.13 - 13:16

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mir nicht vorstellen, dass man das mit der Centurion Card
    > vergleichen kann.
    Also das Vertu kostet das gleiche, insofern ist es schon vergleichbar. 7900¤ im Kauf, erstes Jahr frei, danach ~2000¤ pro Jahr für den Service.
    > der sich das Teil kauft ein Trottel bzw. nicht gut informiert.
    Soso... *augenroll*

  5. Re: richtig

    Autor: Bouncy 13.02.13 - 13:41

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, warum die Käuferschicht für solche Sachen immer
    > verleugnet werden.
    >
    > Es gibt genug gut verdiener, die keine Ölfüzzies sind.
    >
    > Ein Grund ist der rote Knopf.
    >
    > Den drückst Du, sagst, einen Tisch im Frankfurter Hof für 20 Uhr 2 Personen
    > und legst auf.
    >
    > Dann fährst Du zum Frankfurter Hof (beliebigen anderen Schuppen, wo du ohne
    > Reservierung nicht hinkommst) und hast Deinen Tisch.
    >
    > Es gibt Leute, die schauen auf die Zeit nicht auf das Geld.
    Eben, ich versteh auch nicht wie man sich darüber aufregen oder wundern kann, dass jemandem die paar tausend Euro nichts bedeuten. Soviel ist das nicht, das hat man als Gutverdiener schon. Alleine der Vorstand hier in der Firma\Konzern, die sind das gar nicht anders gewohnt als immer und überall quasi Concierge-Service zu haben - die fahren ihren A8 (bzw. die schein-Ökos die S-Klasse Hybrid - lol) vor, parken in der Einfahrt, fahren in die Chefetage hoch und sagen dort der Sekretärin bescheid, irgendjemand möge bitte den Wagen parken. Oder kaufen sich ein iPad und sagen der IT, sie solle machen dass man damit die Firmenmails abrufen kann - konform oder nicht ist da egal, "macht dass es geht" heißt es und man macht dass es geht. Was ich damit sagen will ist, dass das Leute sind die sich 0 Gedanken um solche Kleinigkeiten machen (wollen), sie haben den Kopf mit anderen Sachen voll. Für etwas Luxus und vor allem für jemanden der ihnen Arbeit abnimmt zahlen die solche Preise ohne nachzudenken. Zumal das Vertu auf Stabilität ausgelegt ist, sowohl was Hardware als auch Software angeht, das Ding soll funktionieren, kompromisslos immer, und das ist ein Anspruch der viel wert ist...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. com-partment GmbH, Maintal
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ statt 109,90€
  2. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. DJI Osmo+ Drohnenkamera am Selfie-Stick
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  1. Altiscale: SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar
    Altiscale
    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

    SAP hat Altiscale gekauft, um bei Big Data mehr Möglichkeiten zu haben. Das Startup könnte in dem deutschen Konzern auch eine neue Strategie in dem Bereich schaffen.

  2. Stiftung Warentest: Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest
    Stiftung Warentest
    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

    Mailbox und Posteo top, Gmail flop - so lässt sich der Mailprovidertest der Stiftung Warentest zusammenfassen. Nachdem der letzte Test zurückgezogen worden war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Kritik gibt es trotzdem.

  3. Ausrüster: Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz
    Ausrüster
    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

    Die Ausrüster sehen ein gutes Glasfasernetz als Grundvoraussetzung, damit Deutschland das Ziel erreichen kann, als erstes Land ein 5G-Netz aufzuspannen. Das ist noch nicht ausreichend ausgebaut.


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38