Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Viewsonic: Keine Smartphones und Tablets…

Frage mich wieso fast 90% aller Smartphones oder Tablets nicht zu uns nach Europa finden...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage mich wieso fast 90% aller Smartphones oder Tablets nicht zu uns nach Europa finden...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 18.01.13 - 17:18

    Wird es hier nicht genug gehyped?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Frage mich wieso fast 90% aller Smartphones oder Tablets nicht zu uns nach Europa finden...

    Autor: Stereo 18.01.13 - 19:19

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird es hier nicht genug gehyped?

    Da stellt sich die Frage, wie lange der Android-Hype eh noch hält. Zudem denke
    ich, dass das Risiko für viele Hersteller einfach zu groß ist, dass sie auf Kram sitzenbleiben. Nicht zuletzt wird Deutschland ständig mit neuen Samsung-Kram überflutet.

  3. Re: Frage mich wieso fast 90% aller Smartphones oder Tablets nicht zu uns nach Europa finden...

    Autor: NIKB 19.01.13 - 23:24

    Weil du in Europa entweder subventioniert von den Telkos verkauft wirst oder gar nicht. Das führt regelmäßig zu stärken Verschiebungen.

    So verkauften sich auch Siemens und danach Nokia Geräte sehr gut, als sie schon lange technisch uninteressant waren. Trotzdem waren sie in den Telekomläden präsent und wurden an den Mann gebracht. Erst wenn dann der nächste Neukaufen ansteht, kann das böse nach hinten los gehen. Das hat man sehr schön bei Nokia gesehen. Fast 3 Jahre nach dem ersten iPhone ging es erst wirklich bergab. Man hatte immer noch nichts was mithalten konnte anzubieten und die Kunden haben gemerkt, dass das was Nokia ihnen mich Touch verkaufen wollte, nicht das war, was sie sc erhofft hatten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mitterteich
  2. vwd TransactionSolutions AG, Frankfurt am Main
  3. MaibornWolff GmbH, München, Frankfurt am Main
  4. NPG Digital, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. (täglich neue Deals)
  3. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Up- und Download: Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung
    Up- und Download
    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

    Ein Bündnis, in dem das Wirtschaftsministerium sitzt, fordert hohe Datenraten überall im Land. Die Breitbandversorgung von Unternehmen im ländlichen Raum genüge nicht den Ansprüchen.

  2. Kurznachrichtendienst: Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar
    Kurznachrichtendienst
    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

    Die Eigner von Twitter fordern einen hohen Preis für den Kurznachrichtendienst - für eine Plattform, die nicht mehr wachsen kann.

  3. Microsoft: Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen
    Microsoft
    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

    Das von Nasas JPL mit Microsoft für die Hololens entwickelte Destination Mars ist für Besucher des Kennedy Space Center Visitor Complex in Florida nutzbar. Bis Ende des Jahres 2016 kann die recht beeindruckende Anwendung dort selbst erlebt werden.


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00