Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone: In wenigen Jahren bieten wir 1…

Immer diese besch*ssenen GigaBIT oder MegaBIT

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer diese besch*ssenen GigaBIT oder MegaBIT

    Autor: GourmetZocker 21.02.13 - 23:39

    Leute,

    was ist das für eine Unart Geschwindigkeiten in Bit anzugeben?

    Eine CD, DVD, Bluray, Datei, Festplatte hat ja auch Megabyte, Gigabyte, Terabyte,... da kann man sich wenigstens etwas darunter vorstellen ohne vorher umrechnen zu müssen.


    Das nervt echt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Immer diese besch*ssenen GigaBIT oder MegaBIT

    Autor: caso 21.02.13 - 23:51

    Hast recht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Immer diese besch*ssenen GigaBIT oder MegaBIT

    Autor: damnit.exe 22.02.13 - 00:03

    boa, durch 8 teilen, wie schwierig.

    Ihr seid echt bemitleidenswert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Immer diese besch*ssenen GigaBIT oder MegaBIT

    Autor: Poison Nuke 22.02.13 - 00:27

    GourmetZocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine CD, DVD, Bluray, Datei, Festplatte hat ja auch Megabyte, Gigabyte,
    > Terabyte,... da kann man sich wenigstens etwas darunter vorstellen ohne
    > vorher umrechnen zu müssen.
    >
    > Das nervt echt.


    Wenn du damit ein Problem hast, dann ist das halt so, aber es hat seinen Grund und es ist so wie es ist, sinnvoll.

    Größen von Datenträgern werden in Byte geschrieben, Geschwindigkeiten werden in Bit/s gemessen.
    Sämtliche Netzwerkkomponenten, ohne Ausnahme, werden überall mit Bit/s bemessen, sei es die Interface-Geschwindigkeit, oder die Kapazität der Fabric usw.


    Auch bei SATA oder SAS Schnittstellen oder FibreChannel wird mit Bit/s gemessen. D.h. auch der Anschluss mit dem deine x-Byte große Festplatte die Daten überträgt, hat typischerweise eine Geschwindigkeit von 6Gbit oder 3Gbit bei älterem Standard.


    Und da über so eine Schnittstelle nicht nur reine Nutzdaten übertragen werden, macht es eh keinen Sinn, da mit Byte/s zu hantieren, da Netto- und Bruttodatenrate sich teils deutlich unterscheiden

    Greetz

    Poison Nuke

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Immer diese besch*ssenen GigaBIT oder MegaBIT

    Autor: Analysator 22.02.13 - 03:08

    "Normale Verbraucher" haben damit doch auch ein Problem, sofern ihnen der Unterschied überhaupt auffällt -.-

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Immer diese besch*ssenen GigaBIT oder MegaBIT

    Autor: volkskamera 22.02.13 - 06:20

    GourmetZocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute,
    >
    > was ist das für eine Unart Geschwindigkeiten in Bit anzugeben?
    >
    > Eine CD, DVD, Bluray, Datei, Festplatte hat ja auch Megabyte, Gigabyte,
    > Terabyte,... da kann man sich wenigstens etwas darunter vorstellen ohne
    > vorher umrechnen zu müssen.
    >
    > Das nervt echt.
    Weil eine Datenrate was anderes ist als eine Datenmenge?

    Was meinst Du was los wäre, wenn Kabel Deutschland plötzlich mit 12 MByte statt mit 100 Mbit Werbung machen würde. Ist genau das Gegenbeispiel zu Deiner DVD

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Immer diese besch*ssenen GigaBIT oder MegaBIT

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.02.13 - 14:58

    Es ist einfach nur Marketing. Die Zahlen sind halt acht fach höher und klingen damit acht fach schneller. ;)

    1GBit sind etwas mehr als 119 MByte pro Sekunde.

    Edit: Das hört sich für einen DAU langsamer an, aber für uns hier eben schon enorm schnell für Mobilfunk.

    ABER: Die 119 MByte pro Sekunde musst du dir mit allen anderen Teilnehmern in der Zelle teilen!

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.13 15:09 durch Lala Satalin Deviluke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. Einkäufer IT (m/w) Workplace Services
    über HRM CONSULTING GmbH, Nürnberg
  4. Technical Manager (m/w)
    Cambaum GmbH, Baden-Baden

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. Fallout 4 Uncut USK 18 - PS4
    24,99€ inkl. Versand
  2. Fallout 4 Uncut USK 18 - Xbox One
    24,99€ inkl. Versand
  3. World of Warcraft - PC
    4,99€ inkl. Versand

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Section Control: Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen
    Section Control
    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

    Schnelles Abbremsen vor der Radarfalle soll Autofahrer bald nicht mehr vor Bußgeldern schützen. Mit Section Control kann auf einer Strecke gemessen werden, ob der Fahrer im Durchschnitt zu schnell war. Dazu gibt es bald einen Pilotversuch in Deutschland.

  2. Beam: ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen
    Beam
    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

    Im zweiten Anlauf ist es gelungen, das neue Modul für die ISS aufzublasen. Der erste Versuch am Tag davor wurde abgebrochen, nachdem sich das Modul nicht so weit ausdehnt hatte wie erhofft.

  3. Arbeitsbedingungen: Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen
    Arbeitsbedingungen
    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

    Eine frühere Apple-Store-Mitarbeiterin berichtet von ihrer Arbeit und gibt neue Einblicke. Sie enthüllt die geringen Aufstiegschancen eines Verkäufers und zeigt den von Apple gewünschten Umgang mit Kunden. Dabei spielt auch die Lieblingseissorte des Kunden eine Rolle.


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30